Fit auf dem Fahrrad

Landrat Dr. Ansgar Müller brachte die Übungsgeräte persönlich nach Neukirchen-Vluyn.
  • Landrat Dr. Ansgar Müller brachte die Übungsgeräte persönlich nach Neukirchen-Vluyn.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Susanne Schmengler

Der Friedensreich-Hundertwasser-Schule in Neukirchen-Vluyn hat Landrat Dr. Ansgar Müller jetzt Material zur Radfahrprüfung überreicht. Damit erhielt sie als erste Schule kreisweit diese Übungsgeräte, die im Rahmen der Radfahrausbildung eingesetzt werden. Zu den Geräten zählen eine Balancebox, Rollbretter, kleine Fahrräder und weitere Übungsmaterialien zur Förderung der Fein- und Grobmotorik, insbesondere zur Förderung des Gleichgewichtes.
Grund für das motorische Training war die Feststellung, dass immer weniger Kinder den Umgang mit dem Fahrrad beherrschen. Viele schaffen es nicht, gleichzeitig mehrere Handlungen an ihrem Fahrrad zu vollbringen, zum Beispiel bremsen und gleichzeitig über die Schulter blicken. Dies ist aber notwendig, um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen.
Eine Ursache für die mangelnden motorischen Fähigkeiten liegt unter anderem im veränderten Freizeitverhalten der Kinder. Deshalb waren sich Kreisverwaltung, Polizei und alle übrigen Verantwortlichen einig: Hier muss man gegensteuern!
Gemeinsam mit anderen Trägern und Netzwerkpartnern der Verkehrssicherheit, wie dem Fachbereich Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr der Kreisverwaltung und der Verkehrswacht des Kreises Wesel, wurde die Förderung des Radfahrtrainings an Grundschulen im Kreis als eine Lösungsmöglichkeit auserkoren. Mit der Beschaffung von speziellen Übungsgeräten soll dies nun an den Schulen erfolgen.
Die Lehrer werden künftig die Übungsgeräte im Rahmen der Verkehrserziehung einsetzen. Unterstützung erhalten sie dabei von den Verkehrssicherheitsberatern der Kreispolizeibehörde. Die Trainingseinheiten erfolgen im 1. und 2. Schuljahr und gehen im 3. Schuljahr fließend in die eigentliche Radfahrausbildung über.
„Das Thema Verkehrssicherheit liegt mir als Landrat, Chef der Kreispolizeibehörde und als Schirmherr der Kreisverkehrswacht ganz besonders am Herzen. Ich werde die Übungsausstattungen daher auch persönlich an verschiedene Schulen übergeben“, versprach Landrat Dr. Ansgar Müller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen