Weniger Warten an der Ampel: Stadt Oberhausen nimmt mit Projekt "RadWelle" an Bundeswettbewerb teil

Unterstützer des Projekts RadWelle.
Fotos: Carsten Walden
3Bilder
  • Unterstützer des Projekts RadWelle.
    Fotos: Carsten Walden
  • hochgeladen von Marjana Križnik

Zur Förderung des Radverkehrs hat die Stadt Oberhausen mit dem Projekt "RadWelle" am Bundeswettbewerb "Klimaschutz im Radverkehr" des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erfolgreich teilgenommen und für die Umsetzung der Maßnahme eine 90 prozentige Förderung erhalten.

Die "RadWelle" dient zur Reduzierung der Wartezeiten für Radfahrer an Kreuzungen mit Ampeln. Der Radfahrer wird hierzu beim Anfahren auf die Ampel frühzeitig erkannt und ein entsprechendes Programm zur schnellen Grünschaltung initialisiert. Hierdurch kann die Wartezeit an der Ampel erheblich reduziert und der Komfort für den Radfahrer gesteigert werden, da eine frühzeitige Erkennung des Radfahrers möglich ist und kein Taster an der Ampel mehr betätigt werden muss. Im besten Fall kann der Radfahrer die Ampel beim Eintreffen sogar ohne Wartezeit sofort passieren. Durch die Reduzierung der Wartezeiten wird auch die Anzahl der Rotlichtverstöße reduziert und ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit geleistet. Eine derartige automatischen Detektion wird bereits seit dem Jahr 2015 an der Königstraße im Bereich der Autobahn Auf- und Abfahrt mit guten Ergebnissen getestet.

Gefördertes Modellprojekt

Im Rahmen des geförderten Modellprojektes können dreißig Stellen an Ampeln mit einer automatischen Erkennung der Radfahrer ausgestattet werden. Für die Auswahl der Stellen wurden in den letzten Wochen alle Strecken, die über eine Ampel verfügen, mit einem Fahrrad und einem mitgeführten GPS-Logger befahren. Die Befahrung mit einem GPS-Logger ermöglicht die Ermittlung der Wartezeiten vor den einzelnen Ampeln. Anhand der ermittelten Wartezeiten und der Umsetzbarkeit wurden die nachfolgend dargstellten Standorte ausgewählt.

Autor:

Marjana Križnik aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen