Markus Gründel liest in der Recklinghäuser Stadtbibliothek
Geocaching als Beruf(ung)

Markus Gründel kommt in die Stadtbibliothek.

Am Donnerstag, 10. September, liest um 19 Uhr Markus Gründel über das Geocaching in der Stadtbibliothek, Augustinessenstraße 3, Recklinghausen.
Geocaching ist die moderne Art der Schatzsuche. Dabei werden Verstecke mit geographischen Koordinaten lokalisiert und können mithilfe eines GPS-Empfängers gefunden werden. Immer beliebter wird diese Form der Freizeitgestaltung, doch es gibt jemanden, der die GPS-Schnitzeljagd hauptberuflich betreibt: Markus Gründel gilt als Deutschlands erster professioneller Geocacher. Bereits im März sollte er in der Stadtbibliothek Recklinghausen auftreten, der Termin fiel jedoch Corona-bedingt aus.

"Geocaching I"

Seine Leidenschaft für das Geocaching führt Gründel immer wieder quer durch Deutschland und Skandinavien. Mit seinem ersten Buch "Geocaching I" schuf er das deutschsprachige Standardwerk schlechthin und organisiert seit Jahren im Harz sehr erfolgreiche Geocaching-Events. Ihm eilt inzwischen der Ruf eines Experten zu den Themen Geocaching, GPS und Outdoor-Ausrüstung voraus.
Im Sommer 2017 brach er mit seiner Autorenkollegin Nicole Wunram mit einem zum Wohnmobil umgebauten Kleinwagen zu einer sechswöchigen Reise durch Skandinavien zum Nordkap auf. Von seinen Abenteuern, die die beiden auf ihrer Reise zum nördlichsten Geocache auf Kontinentaleuropa erlebten, und seiner Leidenschaft der modernen Schatzsuche berichtet Markus Gründel in der Stadtbibliothek.
Karten für 3 Euro sind an der Servicetheke der Stadtbibliothek erhältlich.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen