2013 - Das Jahr des Jahrtausendkometen?

Komet Hale-Bopp (1998)

Bei Vorhersagen der Sichtbarkeit von Kometen kann man sich ja ziemlich vertun, aber die Chancen für einen eindrucksvollen Kometen sind selten so hoch gewesen wie in diesem Jahr.

Los geht es bereits im März: Der Komet C/2011 L4 (PanSTARRS) kommt der Sonne nahe. Allerdings so ungünstig, dass man ihn leider nie am ganz dunklen Nachthimmel sehen wird.

Komet PanSTARRS bei Wikipedia

Im November könnte es dann aber noch spannender werden und der Komet C/2012 S1 (ISON) könnte im wahrsten Sinne des Wortes alles bisher dagewesene 'in den Schatten stellen'.
Aus den Tiefen des Raumes aufgetaucht und erst im September 2012 entdeckt, zieht er um den 28. November 2013 so unglaublich nahe an der Sonne vorbei, dass er heller als der Vollmond leuchten und damit sogar tagsüber neben der Sonne zu sehen sein könnte!

Vorausgesetzt, er überlebt diese Annäherung einigermaßen in einem Stück, so wird der Komet bis Mitte Januar 2014 am Nachthimmel zu sehen sein, während seine Helligkeit dabei wieder deutlich abnimmt.

Komet ISON bei Wikipedia

Allerdings machen Kometen der freudigen Erwartung oft einen Strich durch die Rechnung... warum? Weil die Zusammensetzung von Kometenkernen so unterschiedlich sein kann, dass sie am Ende doch weniger Gas und Staub ausspucken als gedacht, wenn sie von der Sonne aufgetaut werden. Oder weil sie so fragil sind, dass sie bei der Annäherung an die Sonne in tausend Teile auseinanderbrechen.

Eines ist klar, wir dürfen gespannt sein.

Homepage der Westfälischen Volkssternwarte Recklinghausen

Autor:

Thomas Morawe aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.