Streit um mobilen Baum
Kämmerer im Alleingang!

Kämmerer im Alleingang!

Bezug: RZ- Streit um mobilen Baum

von: Dr. Dr. Joachim Seeger, RE-Nord

Kämmerer Ekkehard Grunwald (CDU) bestellt im Alleingang nach „Gutsherrenmanier“ einen mobilen Baum für 2300 Euro, ohne zuvor die Entscheidung des Wirtschaftsausschusses eingeholt oder Experten der Grünpflege oder die Baumkoordinatorin im Rathaus konsultiert zu haben. Das ist ein dreister und unangemessener Schachzug des Kämmerers, der die entsprechenden Gremien mit seiner Ignoranz und Überheblichkeit bestraft. Die Zeiten der politischen Alleingänge sollten doch endgültig vorbei sein, geschätzter Herr Grunwald! Die Argumente, die in diesem Zusammenhang von Grunwald angeführt werden, dass die Bäume als Schattenspender auf dem Altstadtmarkt dienen würden oder als Sperren bei Festen vor terroristischen Anschlägen verwendet werden könnten, möchte ich stark in Zweifel ziehen. Sollte sich die Behauptung des SPD-Fraktionschefs Frank Cerny bewahrheiten, dass Grunwald bereits elf weitere Bäume nebst Topf im Alleingang bestellt habe, würde sich diese Angelegenheit zu einem handfesten Skandal in Recklinghausen ausweiten. Jetzt ist Herr Tesche ganz schnell gefragt, um den Parteifreund und Kämmerer in die Schranken zu weisen und diesem unwürdigen Spiel ein rasches Ende zu bereiten.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen