Stadt Recklinghausen veranstaltet am 28. Oktober erstmals den Tag der Ausbildung
Einblicke in den Beruf

Gemeinsam warben Bürgermeister Christoph Tesche, Karsten Sieger (Geschäftsführer Tillmann), Erster Beigeordneter Ekkehard Grundwald, Winfried Sommer (Geschäftsführer Tillmann) und Fachbereichsleiter Axel Tschersich (v.l.) für den ersten Tag der Ausbildung, der am 28. Oktober stattfindet.
  • Gemeinsam warben Bürgermeister Christoph Tesche, Karsten Sieger (Geschäftsführer Tillmann), Erster Beigeordneter Ekkehard Grundwald, Winfried Sommer (Geschäftsführer Tillmann) und Fachbereichsleiter Axel Tschersich (v.l.) für den ersten Tag der Ausbildung, der am 28. Oktober stattfindet.
  • Foto: Stadt RE
  • hochgeladen von Lokalkompass Recklinghausen

Erstmals richtet die Stadt Recklinghausen am Mittwoch, 28. Oktober, von 17 bis 20 Uhr den Tag der Ausbildung aus.
"Dabei setzen wir auf die Unterstützung von Unternehmen in der Stadt. Sie haben die Möglichkeit, sich und ihre Ausbildungsberufe zu präsentieren. Gleichzeitig bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, sich aus erster Hand direkt vor Ort über Berufsbilder, die sie interessieren, zu informieren", so Bürgermeister Christoph Tesche.
Der Tag der Ausbildung wird als eine Gemeinschaftsinitiative der teilnehmenden Unternehmen, der Vestischen Arbeit und der Wirtschaftsförderung der Stadt Recklinghausen als Koordinator der Veranstaltung umgesetzt.

Bildungsstadt

"Recklinghausen ist auch eine Bildungsstadt. Das Thema Bildung hört nicht mit einem Schulabschluss auf, sondern geht dann natürlich weiter. Deshalb ist es mir wichtig, junge Menschen auch dann zu unterstützen, wenn für sie die Suche nach einem Ausbildungsplatz ansteht", erläutert Tesche.
Die Idee, einen solchen Aktionstag zu veranstalten, wurde von Karsten Sieger, Geschäftsführer des Bauunternehmens Tillmann & Co., und der Planungsgesellschaft Tillmann Ingenieure an die Wirtschaftsförderung herangetragen. "Ich kenne ein ähnliches Angebot aus dem Kreis Borken. Viele Unternehmen haben Probleme, geeignete Auszubildende zu finden. Der Ausbildungstag ist eine geeignete Plattform uns mit unseren Angeboten vorzustellen. Natürlich freue ich mich darüber, dass die Wirtschaftsförderung meine Anregung aufgegriffen und in die Tat umgesetzt hat", sagt Karsten Sieger.
Natürlich ist er mit seinen Unternehmen am 28. Oktober dabei und hofft auf viele neugierige Besucher in der Firmenzentrale Zum Wetterschacht 48.

Information vor Ort

Teilnehmende Unternehmen öffnen an diesem Tag für alle Schülerinnen und Schüler, junge Erwachsene sowie deren Eltern und weitere Interessierte ihre Türen und informieren umfassend direkt vor Ort über das Unternehmen, deren Ausbildungsmöglichkeiten sowie Praktika.
Ganz frei und ungezwungen können die Interessierten die Unternehmen besuchen und sich ein umfassendes Bild vom zukünftigen Arbeitsplatz machen. Ausprobieren sowie Maschinen, Werkstätten, Labore und die Räumlichkeiten vor Ort ansehen, typische Arbeitsprozesse erlernen, mit Auszubildenden sprechen, die den Beruf schon lernen, oder einfach mit den Unternehmen in das Gespräch kommen und sich nach der Möglichkeit für ein Praktikum erkundigen.
Nach einem ersten Aufruf der Stadt per Mailing haben sich bei Koordinator Christian Wißing bereits 15 Unternehmen gemeldet, die an dem Tag der Ausbildung teilnehmen werden. "Wir würden uns freuen, wenn sich noch weitere Firmen melden. Es ist unser Ziel, die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die sich in unserer Stadt bieten, auch möglichst breit gefächert vorzustellen", sagt der Erste Beigeordnete Ekkehard Grunwald.

Verwaltung bildet in 20 Berufen aus

"Natürlich werden wir als Stadt auch selbst an dem Aktionstag teilnehmen. Vielfach ist immer noch nicht bekannt, dass die Verwaltung in 20 Berufen ausbildet", betont Bürgermeister Tesche. Ausdrücklich bedankte er sich bei Ideengeber Karsten Sieger. "Auch an solchen Stellen zahlt es sich aus, dass unsere Wirtschaftsförderung tatsächlich einen engen Kontakt zu den Unternehmen vor Ort hält und einen intensiven Austausch pflegt."

Kontakt
Weitere Informationen bekommen Interessierte bei Christian Wißing unter Tel. 02361/501408 und per E-Mail an christian.wissing@recklinghausen.de.

Autor:

Lokalkompass Recklinghausen aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen