Große Freude bei den Kindern auf Präsenztag
Endlich wieder in die Schule am Deich - Ein Zwischenfazit

Jan, Finja und Julia (v.l.n.r.) nahmen das mitgebrachte Federball-Spiel von Bürgermeister Frank Tatzel und Stefanie Kaleita (stellvertretende Leiterin des Fachbereiches Schule-Sport-Kultur, links) mit Schulleiterin Michaela Joost (rechts) entgegen und freuen sich auf das baldige Ausprobieren.
  • Jan, Finja und Julia (v.l.n.r.) nahmen das mitgebrachte Federball-Spiel von Bürgermeister Frank Tatzel und Stefanie Kaleita (stellvertretende Leiterin des Fachbereiches Schule-Sport-Kultur, links) mit Schulleiterin Michaela Joost (rechts) entgegen und freuen sich auf das baldige Ausprobieren.
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Mag es im Vorfeld auch viel Verunsicherung vor dem schrittweisen Schulstart nach den Schließungen der Schulen aufgrund der Corona-Pandemie gegeben haben, so zieht die Schulleiterin der Schule am Deich in Rheinberg-Wallach, Michaela Joost, jetzt ein positives Zwischenfazit.

Abstands- und Hygieneregeln werden eingehalten

An den Präsenztagen sind die Klassen aufgeteilt, damit nur eine kleine Gruppe gemeinsam in einem Raum lernt. Regelmäßiges Lüften der Räume sowie versetzte Pausen für jede Gruppe sind eine weitere, wichtige Maßnahme. Die Schüler haben einen festen Platz im Raum, der auch dokumentiert wird. So kann im Bedarfsfall eine mögliche Infektionskette nachgehalten werden. Alle Maßnahmen habe die Lehrkräfte und die Schulleitung stets im Blick, so dass jederzeit nachgesteuert werden kann, wenn es nötig ist.
Die Kinder der Schule am Deich freuen sich immer auf ihren Präsenztag. „So sehe ich wenigstens einmal in der Woche meine Klassenkameraden und meine Lehrerin wieder“, berichtet ein Schüler erfreut.

"Direkter, sozialer Kontakt ist unersetzlich"

Auch Bürgermeister Frank Tatzel und Stefanie Kaleita, die stellvertretende Leiterin des Fachbereiches Schule-Sport-Kultur der Stadt, haben vor Ort miterlebt, wie sehr sich die Kinder freuen, wieder in ihre Schule gehen zu können und neben dem Unterricht auch mit den Freunden ihrer Gruppe in den Pausen zu spielen. „Der direkte soziale Kontakt ist einfach durch nichts zu ersetzen“, so der Bürgermeister und steuerte ein Federball-Spiel für das ausgelassene Spielen in den Pausen bei. Er hofft, dass die Beschränkung, die es aktuell aus Hygienegründen noch nicht erlaubt das Spiel zu benutzen, möglichst bald aufgehoben wird.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen