CDU-Fraktion Rheinberg weist Stadt auf Gefahrenzone hin
Einseitiges Parkverbot am "Kuhdyk" beantragt

Auf der Straße „Kuhdyk“ (L 10) in Orsoyerberg kam es in den letzten Monaten zu mehreren, teilweise schweren Verkehrsunfällen, da die Straße oftmals komplett beparkt ist.
  • Auf der Straße „Kuhdyk“ (L 10) in Orsoyerberg kam es in den letzten Monaten zu mehreren, teilweise schweren Verkehrsunfällen, da die Straße oftmals komplett beparkt ist.
  • Foto: CDU-Fraktion Rheinberg
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Die CDU-Fraktion Rheinberg wandte sich jüngst an Bürgermeister Heyde und stellte einen Antrag auf einseitiges Parkverbot auf der Straße "Kuhdyk".

Den Hintergrund stellt der Antragsteller wie folgt dar: "Auf dem „Kuhdyk“, zwischen der Straßeneinmündung „Unter dem Berg“ und der Straßeneinmündung „Auf dem Berg“ wird beidseitig geparkt, so dass ein Begegnungsverkehr nicht mehr möglich ist. Die linke Straßenseite, aus Richtung Orsoy kommend, ist in der Regel komplett beparkt. Auf der rechten Straßenseite, aus Richtung Orsoy kommend, werden vereinzelt Pkw abgestellt. Aufgrund dieser Verkehrssituation finden in dem Bereich sehr gefährliche Verkehrssituationen statt.
Die gefährliche Situation kann erheblich entschärft werden, das heißt, Unfälle können vermieden werden, wenn auf der rechten Straßenseite, aus Richtung Orsoy kommend, zwischen der Straßeneinmündung „Unter dem Berg“ und der Straßeneinmündung „Auf dem Berg“ eine Parkverbotszone eingerichtet wird."

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen