Helmut III. und Hildegard I. regieren die Bürgerschützen Lichtendorf-Geisecke

Anzeige
Helmut III. läst sich als König von seinen Kameraden auf den Schultern tragen. (Foto: Mrotzek)
Schwerte: BSV Geisecke | Geisecke/Lichtendorf. Helmut III. ( Ludwig) und Hildegard I. Witczak sind das neue Königspaar Geisecke. Helmut Ludwig ließ mit dem 286. Schuss nur noch die Schraube, an dem der prächtige hölzerne Vogel Ewald befestigt war, im Kasten. Das war um 20.25 Uhr.
Es war ein zähes Ringen um die Königswürde. 41 Anwärter hatten sich in die Liste eingetragen, darunter auch der amtierende König Karl-Heinz I. (Westermann), und der war bis zum Schluss dabei. Hätte er dem Ewald den Garaus gemacht, wäre Karl-Heinz I. als der zweite Kaiser in die Geschichte eingegangen.
Bürgermeister Heinrich Böckelühr hatte um 15 Uhr das Königsschießen eröffnet. Traditionsgemäß begann die Königskompanie den Vogel zu zerlegen. Reichsapfel, Zepter und Krone wurden mit der Munition des Kleinkalibergewehrs abgeschossen. Um 17.30 Uhr wurde auf Königsmunition umgestellt, und recht fix war der Königsvogel flügellos. Bis dahin hatten sich 22 Anwärter von der Liste streichen lassen. Holzspan für Holzspan rieselten auf die Wiese der Schießanlage. Doch das alles entscheidende letzte Holzstück hielt sich tapfer auf der Stange.
Die Sonne ging unter, die Herberge für den Vogel war noch erkennbar, doch er selbst lag im Dunkeln. Während die verbliebenen sechs Anwärter munter weiterschossen, wurden die Strippen für die Scheinwerfer verlegt. Die kamen jedoch nicht mehr zum Einsatz. Helmut Ludwig legte an, schoss in den Kasten und laute Jubelschreie ertönten, als das letzte Stück Holz um 20.25 Uhr gen Erde schwebte und er sich auf den Schultern seiner Kameraden feiern lassen konnte.
Am Nachmittag hatte bereits der Nachwuchs um die Würde als Kinderschützenkönig gekämpft. Unter jeder Menge Freudentränen erkämpfte sich der 14-jährige Leon Sagemüller den Titel. Zu seiner Prinzgemahlin wählte er die 15 Jahre junge Sarah Maria Purwin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.