Schafft DIESES Logo eine Identität?

Anzeige
Sprockhövel: Sprockhövel |

Unter einer „Wort-Bild-Marke“ versteht man eine dauerhafte Kombination zwischen textlichen und grafischen Elementen in einer Darstellung. So heißt das offiziell und es ist auch nicht unbekannt: Hattingen beispielsweise hat das „H“, ursprünglich im Fachwerk-Design und dann als Magenta-Strich-Variante (man erinnere sich an die emotionalen Diskussionen!!!) und Ennepetal ziert sich mit dem Fuchs. Nun hat auch Sprockhövel eine solche „Wort-Bild-Marke“, die zwar nicht das Stadtwappen zur Gänze ersetzen soll, aber doch in Zukunft auf vielen internen und externen Dokumenten der Stadt zu finden sein wird.

Neben dem Schriftzug „Stadt Sprockhövel“ setzt sich die Marke aus drei Bildern zusammen – die Zwiebelturmkirche, eine Kuh und der Malakow-Turm (v.l. betrachtet). Die Grafikerin Verena Walter aus Iserlohn wurde mit dem Erstellen des Logos beauftragt und hatte den Auftrag, Identitätsmarken der Stadt umzusetzen. Aufgegriffen wurde der Gedanke des Projektes „Kohle - Kühle - Kunst“ im Rahmen der damaligen Kulturhauptstadt 2010.
Der Verein Stadtmarketing für Sprockhövel hatte seinerzeit die Idee entwickelt, 50 Kühe und Kälbchen als Plastiken im Rohzustand zu beschaffen und anschließend zu verkaufen, damit sie dann individuell gestaltet werden konnten. Unter anderem wurde eine Kuh zur Partnerstadt Oelsnitz im Erzgebirge zum dortigen „Tag der Sachsen“ im September 2010 mitgenommen. Eine Kuh steht auf dem Balkon des Sitzungssaales im Rathaus, eine weitere bei Bürgermeister Winkelmann im Büro. Mittlerweile sind zahlreiche weitere Kühe im Stadtgebiet verteilt. Die Kuh steht dabei als Synonym für Landschaft und Natur. Die beiden anderen für Sprockhövel typischen Motive auf der neuen Wort-Bild-Marke sind der Malakow-Turm und die Zwiebelturmkirche. Der Malakow-Turm steht als wohl jüngster und südlichster Turm seiner Art für die bergbauhistorische Geschichte des Ruhrgebiets und die wirtschaftliche Produktivität der Stadt Pate. Die Zwiebelturmkirche gehört zu den wichtigsten Baudenkmälern von Sprockhövel, ihre Silhouette ist als Wahrzeichen ein prägender Teil der Stadt.
Die Farben auf der Wort-Bild-Marke, die nicht nur für den neuen Kopfbogen der Stadt Sprockhövel, sondern auch als Logo für Visitenkarten usw. verwendet werden sollen, ergeben sich aus den Farben des bisherigen Wappens. Das amtliche Stadtwappen behält natürlich seine grundsätzliche Gültigkeit. Beschlossen wurde das neue Logo im Verwaltungsvorstand.
0
2 Kommentare
11.557
Dr. Anja Pielorz aus Hattingen | 13.03.2018 | 15:00  
96
Volker Jahn aus Sprockhövel | 17.03.2018 | 07:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.