Stadt Herne - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, führt die Entwicklung in Herne vor allem auf die Bemühungen in den Bereichen Dienstleistung, Gesundheitswesen sowie Verkehr und Logistik zurück.

Folgen der Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt (noch?) nicht sichtbar
Anstieg der Beschäftigung

Trotz besonderer Umstände konnte der Arbeitsmarkt in Herne im vergangenen Jahr durchaus positive Entwicklungen verzeichnen. So stieg zum Stichtag (30. Juni 2020) die Zahl der Menschen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung an. Bei den Vollzeitbeschäftigten war ein Plus von 0,6 Prozent auszumachen, bei den Beschäftigten in Teilzeit ein Plus von 7,2 Prozent. Im Bereich der geringfügig Beschäftigten war ein Rückgang von 3,9 Prozent auszumachen. In absoluten Zahlen: 47160 Menschen waren...

  • Herne
  • 26.01.21
Zu Wasser und zu Land: Die jetzt an den Start gegangene Trianel Wind und Solar ist bereits die vierte Erneuerbaren-Gesellschaft, an der die Stadtwerke Herne beteiligt sind. Auch ein Windpark in der Nordsee gehört dazu.

Stadtwerke wollen in zehn Jahren 500 Millionen Euro in alternative Projekte investieren
Grüne Energien

Die Stadtwerke setzen auf alternative Energiegewinnung. Dafür richten sie nun den Blick Richtung Nordsee. „Auch wenn wir mit fast 70 Prozent erneuerbaren Energien in unserem Strom-Mix deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegen, wollen wir uns darauf nicht ausruhen. Darum beteiligen wir uns an der Trianel Wind und Solar und machen damit Herne wirklich grün“, erläutert Ulrich Koch, Vorstand der Stadtwerke, anlässlich der jetzt erfolgten Gründung der neuen Gesellschaft. Zusammen mit 19 weiteren...

  • Herne
  • 20.01.21
Die Betriebe des Bau- und Ausbauhandwerks haben auch jetzt sehr viel zu tun, weiß HWK-Experte Tobias Schmidt.

Mehr als 1100 offene Ausbildungsplätze im Kammerbezirk
Einstieg in den Beruf

Der Bedarf an Auszubildenden ist trotz der anhaltenden Corona-Pandemie ungebrochen. Bereits jetzt verzeichnet die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK) Dortmund nicht weniger als 1121 Angebote im Kammerbezirk. Die Tendenz ist steigend, da Angebote von Handwerksunternehmen auch weiterhin ungebrochen eingehen. Die meisten offenen Lehrstellen finden sich derzeit in den Berufen Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (117), Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (100)...

  • Herne
  • 19.01.21
Susanne Stegemann von der Bereichsleitung Innovation, Wachstum, Gründung, Fachkräfte und Holger Stoye wollen Existenzgründer trotz erschwerter Bedingungen wie gewohnt unterstützen.

Herne.Business bietet Onlineseminare an
Den Gründern helfen

Besonders die Existenzgründer und junge Unternehmen sind von den Corona-Auswirkungen betroffen. Gerade in solchen Zeiten wird deutlich, wie wichtig eine gute Vorbereitung auf die Selbstständigkeit ist. Um trotz Corona bestmögliche Unterstützung zu bieten, hat Herne.Business in Kooperation mit dem Kreis Recklinghausen das kostenlose Seminarangebot „Starten in Herne und im Vest“ der aktuellen Situation angepasst: Im ersten Halbjahr finden alle Veranstaltungen online statt. Auch die Anzahl der...

  • Herne
  • 15.01.21
Um den Fachkräftemangel aufzufangen, muss das Handwerk in Deutschland internationaler werden. Eine wesentliche Hürde auf diesem Weg ist die Anerkennung von Berufsabschlüssen, die nicht in Deutschland erworben wurden.

Handwerkskammer zählt doppelt so viele ausländische Anträge auf Berufsanerkennung
Zuwanderung gewinnt an Bedeutung

Auch während der Corona-Pandemie suchen Unternehmen händeringend nach Fachkräften. Allein mit Bewerbern aus Deutschland kann der Bedarf kaum noch gedeckt werden. Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland gewinnt daher immer mehr an Bedeutung, wobei die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen als Voraussetzung für die Zuwanderung eine zentrale Rolle spielt. Allein bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund wurden seit April 2012 mehr als 460 Anträge auf Anerkennung ausländischer...

  • Herne
  • 15.01.21

Jahrestag des Tankerunglücks vor 10 Jahren auf dem Rhein bei St. Goarshausen
Das kentern des Tanker Waldhof an der Loreley

Heute ist der 10 jährige Jahrestag des gekenterten Säuretanker WALDHOF  auf dem Rhein bei St. Goarshausen . Das Schiff hatte 2370 Tonnen Schwefelsaure von der BASF in Ludwighafen geladen. Bei diesem Unglück sind zwei Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Den 31 Jährigen Bootsmann, Vater von zwei Kindern wird noch bis heute vermisst. Ein Crewmitglied (63) fand man in der Kajüte. Die Bergung des Tanker dauerte 26 Tage. Nach 16 Tagen war die Explosionsgefahr geband und auch die Talfahrt durfte...

  • Herne
  • 13.01.21
  • 3

Covid-19
Fischhaus Lichte

Hohe Einnahmeverluste fördern Ideen Die seit Monaten brachliegende Schaustellerzunft zwingt auch das weit über die Region bekannte Fischhaus Lichte zu neuen Standorten und so steht das Fischhaus auch im neuen Jahr bei Kälte, Wind und Wetter neben dem Autowaschcenter Klaeser Wanne-Eickel, Dorstener Straße und bietet seinen Kunden tolle Fischprodukte an. Wir wünschen allen Schaustellern viel Glück und Gesundheit im Kampf gegen die hohen Einnahmeverluste.

  • Herne
  • 11.01.21
  • 7
  • 1
Eine stabile Wirtschaftsstruktur, Kurzarbeit und staatliche Unterstützungsprogramme haben die Corona-Folgen abfedern können, vermutet Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit. Foto: Michael Grosler

Bedingt durch Corona steigt die Zahl der Arbeitslosen gegenüber 2019 deutlich an
Die Folgen der Krise

Trotz der besonderen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie reduzierte sich wie schon in den vergangenen Jahren im Zeitraum von September bis Dezember die Zahl der Menschen ohne Arbeit. Zum Ende des vergangenen Jahres zählte die Agentur für Arbeit in Herne 9109 Arbeitslose und damit 43 Betroffene weniger als im November. Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 11,5 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte weniger als im Monat davor. Diese Zahlen sind allerdings nur die halbe Wahrheit. Vergleicht man...

  • Herne
  • 05.01.21
Beschäftigte in der Gebäudereinigung können sich im neuen Jahr über eine kräftige Lohnerhöhung freuen. Foto: IG BAU

Gewerkschaft appelliert an die Beschäftigten, die Januar-Abrechnung zu überprüfen
Bis zu elf Prozent mehr

Lohn-Plus für Reinigungskräfte: Die mehr als 1000 Beschäftigten, die in Herne in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr deutlich mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von derzeit 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis zum Jahr 2023 um insgesamt 11 Prozent auf dann 12 Euro. Diese Zahlen nennt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in einer Pressemitteilung vom 5. Januar. „Die Corona-Pandemie...

  • Herne
  • 05.01.21
Sorgen dafür, dass Lebensmittel in der Krise nicht knapp werden: Für die Beschäftigten in der Ernährungsindustrie fordert die Gewerkschaft im neuen Jahr Lohnerhöhungen von 3,5 bis 5,5 Prozent. Foto: NGG

Gewerkschaft fordert höhere Löhne in der Lebensmittelbranche
Von der Krise profitieren

Mehr Geld für die, die dafür sorgen, dass Lebensmittel nicht knapp werden: In Herne sollen die Einkommen der rund 870 Beschäftigten aus der Ernährungsbranche im neuen Jahr deutlich steigen. Die Forderung nach einer Lohnerhöhung richtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) an die Arbeitgeber. „Wer Obst und Gemüse verarbeitet, Nudeln herstellt oder Getränke abfüllt, macht gerade in Pandemiezeiten einen unverzichtbaren Job. Dafür sollen die Beschäftigten eine faire Anerkennung...

  • Herne
  • 29.12.20
  • 1
Klare Perspektive: Baubeschäftigte bekommen in den kommenden Monaten mehr Geld. Foto: IG BAU

Gewerkschaft sieht den Weg zur Arbeit nicht ausreichend honoriert
Mehr Lohn und Prämie

Mehr Geld am Bau: In Herne steigen die Löhne für Bauarbeiter um insgesamt 2,6 Prozent. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Darüber hinaus gab eine steuerfreie Corona-Prämie in Höhe von 500 Euro. Auszubildende erhalten 250 Euro. In einer ersten Stufe waren die Löhne bereits im Oktober um 0,5 Prozent gestiegen. Zum Jahreswechsel folgt ein Plus von 2,1 Prozent. Nach Angaben der Arbeitsagentur beschäftigt das Bauhauptgewerbe in Herne aktuell 2180 Menschen. Gabriele Henter,...

  • Herne
  • 28.12.20
2 Bilder

Neuen Höfe Herne

Bald ist es soweit. Das ehemalige Kaufhaus, einst ALTHOFF, Karstadt und später Hertie, mit seiner schönen Lamellen-Fassade seht nur noch wenige Wochen vor seiner Eröffnung. Eine große Bereicherung für Hernes Shopping Meile!

  • Herne
  • 16.12.20
  • 9
  • 1
Martin Domke vom Eine-Welt-Zentrum und Martin Müller von der Weltläden-Basis Gelsenkirchen kümmern sich um die Verteilung der Orangen. Foto: Markus Heißler

Kirchenaktion organsiert 700 Kilogramm Orangen aus ökologisch-fairem Handel
Solidarität ohne Grenzen

Unter dem Motto „Süß statt bitter!“ startet die Evangelische Kirche von Westfalen eine Aktion zur Adventszeit: Mehr als 18 Tonnen Orangen aus ökologischem Anbau und fair gehandelt rollen in die Region. Allein im Kirchenkreis Herne gehen mehr als 700 Kilogramm der Orangen an Kirchengemeinden, Kindertagesstätten, den Weltladen Esperanza sowie an Privatpersonen. Darüber hinaus hat das Eine-Welt-Zentrum Mitstreiter in Bochum, Recklinghausen, Gelsenkirchen und Marl gewonnen und die Auslieferung des...

  • Herne
  • 15.12.20
360 Milliarden Euro gingen dem Staat im vergangenen Jahr durch Schwarzarbeit verloren. Foto: NGG

Formular zur Bekämpfung von Schwarzarbeit
Kampf gegen die Illegalität

Milliarden gehen dem Staat jedes Jahr durch Schwarzarbeit verloren. Rund 320 Milliarden waren es im vergangenen Jahr – Geld, das gerade in der Corona-Krise dringend zur Unterstützung der Wirtschaft gebraucht werden könnte. Tendenz aktuell leider steigend. Die Folgen bekommen vor allem die legal arbeitenden Handwerksbetriebe zu spüren. Ihnen werden durch die Schattenwirtschaft zahlreiche Aufträge entzogen. Das wiederum gefährdet Arbeits- und Ausbildungsplätze, weil die Unternehmen nicht...

  • Herne
  • 14.12.20
8 Bilder

Schwerlastkran
Schwerguttransporte für das Steag Kraftwerk

Der Schwerlastraupenkran der Firma Felbermayr von Liebherr Typ LR 11000, steht an der Hafenstraße am Wanner Osthafen. Der Kran kann bis zu 1000 Tonnen heben und bei einer Maximalen Hubhöhe von 220 m. mit 184 m Auslage. Es kann bis zu 700 Tonnen Gegengewichte auf gelegt werden. Hier wird der Umschlag der Schwergutteile vom Binnenschiff für das neue Steag Kraftwerk in Herne-Baukau gebracht. So auch die Siemens Gasturbine vom Typ SGT5-8000H mit einem Gewicht von 445 Tonnen, sie ist 12,6 m lang bei...

  • Herne
  • 13.12.20
  • 1
Drei junge Menschen in Ausbildung beantworteten die Fragen noch jüngerer Menschen, die nach der Schule eine Ausbildung beginnen wollen. Foto: Stadt Herne

Berufsorientierung per Livestream am Pestalozzi-Gymnasium
Digitale Ausbildungsoffensive

In seiner achten Runde ging der Livestream der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet für das Pestalozzi-Gymnasium online. Wegen Corona tourt die Ausbildungsoffensive nicht wie gewohnt durchs Ruhrgebiet, sondern streamt die Gesprächsrunde. Die Oberstufenschüler des Gymnasiums schalteten sich via Internet von zuhause aus dazu. „Im Vorfeld hatten wir uns erkundigt, wer von unseren Schülern das Angebot nach Schulschluss wahrnehmen wollte. Wir stießen durchweg auf positive Resonanz“, sagt Ingrid Kunna,...

  • Herne
  • 11.12.20
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie könnten zur Verödung der Innenstädte beitragen, befürchtet die IHK. Foto: Archiv Wochenblatt

IHK mit Appell an die Konsumenten im Mittleren Ruhrgebiet
Vor Ort einkaufen

Mundschutzpflicht, Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen, geschlossene Restaurants und Kneipen – und auch kein Weihnachtsmarkt: Die Innenstädte erleben in diesem Jahr nicht den üblichen Adventszeit-Ansturm. Und das hat katastrophale Folgen insbesondere für den stationären Einzelhandel in den normalerweise besten Lagen. Einzelhändler machen traditionell zur Weihnachtszeit den höchsten Umsatz. Die Corona-Pandemie hat das ganze Jahr über schon tiefe Löcher in die Kassen gerissen, nun sorgt...

  • Herne
  • 09.12.20
  • 1
7 Bilder

Dienstleister
Postbote/Briefträger

Vom Postboten/Briefträger zum Zusteller Ach was waren das doch für Zeiten als der Ruf ertönte, der Briefträger kommt.... Ja der Briefträger und wie sehnsüchtig er häufig erwartet wurde. Waren es die vielen kleinen Päckchen, Geldsendungen, Briefe oder an Feiertagen die Flut an Karten ( Geburtstags-, Oster-, Pfingst-, Weihnachts- und natürlich auch die Neujahrsgrüße sowie die lieben Urlaubsgrüße! Gerne erinnert man sich zurück an die vielen lieben und persönlichen Grußbotschaften und...

  • Herne
  • 08.12.20
  • 10
  • 2
Wegen Corona geschlossen: Die Gastronomie zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Branchen. Um die finanziellen Nöte der Beschäftigten zu lindern, fordert die Gewerkschaft Soforthilfen im Dezember. Foto: NGG

Gewerkschaft fordert Nothilfe für Beschäftigte im Gastgewerbe
Kampf um Existenz

Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten fordert eine Soforthilfe für das Gastgewerbe. Ihren Angaben zufolge könnten allein in Herne bis zu 1400 Arbeitnehmer der Branche von den Lockdown-Maßnahmen betroffen sein. Köche, Kellner und Hotelangestellte haben seit dem Frühjahr mit massiven finanziellen Einbußen durch Kurzarbeit zu kämpfen. "Wegen der meist niedrigen Löhne im Gastgewerbe und des fehlenden Trinkgeldes sind nun auch die letzten Reserven aufgebraucht. Das Geld reicht kaum mehr für...

  • Herne
  • 08.12.20
Zahlreiche Branchen leiden unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Sichtbar wird das durch steigende Leerstände. Auch Soloselbständige sind von den Folgen zunehmend betroffen. Foto: Elmar Koenig

Herne-Business bietet Beratung zu Nothilfen per Telefon und E-Mail an
Hilfe für Selbstständige

Seit Monaten brechen Aufträge weg und die konkrete Lebens- und Erwerbslage wird zunehmend schwieriger: Im Gespräch mit Soloselbstständigen wird deutlich, dass häufig Verwirrung über Hilfsmaßnahmen herrscht und der Überblick fehlt. Seit dem 25. November können Betroffene eine außerordentliche Wirtschaftshilfe beantragen. Von den sogenannten November- beziehungsweise Dezemberhilfen profitieren diejenigen, deren Kundenkreis direkt oder indirekt von der Anordnung, den Betrieb in diesen Monaten zu...

  • Herne
  • 04.12.20
Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, wünscht sich, dass Unternehmer die Potenziale ihrer Mitarbeiter erkennen und fördern. Foto: Michael Grosler

Agentur für Arbeit und Jobcenter laden Unternehmer ein
Virtuelle Konferenz zur Weiterbildung

In schwierigen Zeiten werden Fachkräfte benötigt. Und auch in der Zukunft wird der Bedarf nicht schrumpfen. Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, geht vom Gegenteil aus: „Der demografische Wandel bricht nicht ab, die technologischen Entwicklungen sind teils rasant und die Hürden der Pandemie werden wir über kurz oder lang genommen haben." Es bleibe daher für Unternehmer unabdinglich, auch jetzt den eigenen Betrieb für die Zukunft fit zu machen. Ohne gut ausgebildete...

  • Herne
  • 03.12.20
Ein Seminar der Handwerkskammer zum Arbeitsrecht richtet sich gezielt an Frauen, die in der Branche tätig sind. Foto: Anna Bizon/GPoint Studio

Handwerksbetriebe sollen sich für die digitale Zukunft wappnen
Fit für den Wandel

Der digitale Wandel macht auch vor dem Handwerk nicht halt. Aus diesem Grund widmet die Handwerkskammer diesem Themenkomplex einen Schwerpunkt bei den Fortbildungsangeboten, die im kommenden Jahr stattfinden. 200 Bildungsangebote und 20 Meisterkurse in verschiedenen Berufen sind im neuen Seminarprogramm der Handwerkskammer Dortmund zu finden. Gerade wegen Corona erweitert sie ihr Angebot an Schulungen zur Digitalisierung, so zum Beispiel mit Fortbildungen zum Datenschutz. Mehrere Kurse widmen...

  • Herne
  • 01.12.20
„Das ist ein Rückschlag für die Bemühungen um die Belebung und Stabilisierung der Innenstädte“, kommentiert Norbert Menzel das Gerichtsurteil.

Interessengemeinschaft bedauert Absage verkaufsoffener Sonntage
Enttäuschung über das Urteil

Keine verkaufsoffenen Sonntage in der Adventszeit: Mit Bedauern nimmt die Interessengemeinschaft Herne-City die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster auf. Es setzte die von der Landesregierung erteilten unbürokratischen Lösungen, den Einzelhandel zu unterstützen, außer Kraft und gab damit dem Antrag der Gewerkschaft Verdi statt. „Das ist ein Rückschlag für die Bemühungen um die Belebung und Stabilisierung der Innenstädte“, sagt Norbert Menzel, Geschäftsführer der...

  • Herne
  • 30.11.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.