Bücherei

Beiträge zum Thema Bücherei

Kultur

Bücherei Xanten ist weiter für die Leser da
Medien "to go"

Xanten. Die Stadtbücherei Xanten ist zwar geschlossen, aber die Mitarbeiter sind mit den „Medien to go…“ auch weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten für die Leser da. Sie können im Bibliothekskatalog von Zuhause recherchieren und ihre Medienwünsche dem Büchereiteam per Mail oder telefonisch mitteilen. Die Medienaus- und Rückgabe erfolgt über das Fenster hinter der Bücherei. Zudem besteht wie Möglichkeit der Onleihe. Mit der Lesernummer und dem Geburtsdatum können sich Inhaber eines gültigen...

  • Xanten
  • 12.01.21
Überregionales
Ursula Schreiber (l.) und Valerie Petite bereiten einen Lesevormittag vor.
2 Bilder

"Treffpunkt Ohrensessel" bringt Kindern Bücher näher

„Treffpunkt Ohrensessel“ lautet der Name für eine Veranstaltungsreihe, die von der Stadtbücherei seit einem Dutzend Jahren durchgeführt wird und 2008 mit dem Ehrenamtspreis vom Kreis Wesel bedacht wurde. Nahezu jeden Samstag lässt sich ein Vorlesepate in eben jene Sessel sinken und liest einer bunten Kinderschar aus einem Kinderbuch vor. Und je nachdem, welches Buch sich der Pate ausgesucht hat, wird zudem gebastelt oder gemalt, gesungen oder gespielt. Diesmal geht es um die kleine Hexe...

  • Xanten
  • 16.12.15
Kultur
Foto der Woche: Der Student von morgen
15 Bilder

Foto der Woche 46: Zeit für Studenten

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Zeit für Studenten Am kommenden Samstag, 17. November, ist "international students day" - lasst uns das auch hier vorab ein wenig feiern: was verbindet ihr mit Begriffen wie Studium, Studenten, Universität, Hochschule...? Lauer Lenz oder lebenslanges Lernen? Mensa, WG, AStA? Pauken am PC oder Büffeln über...

  • Essen-Süd
  • 12.11.12
  • 13
Kultur
Margarethe Gröning ist eine der ehrenamtlichen Vorleserinnen, denen die Kinder in der Alpener Bibliothek zweimal im Monat zuhören (außer in den Ferien).

Neugeborene sollen begrüßt werden

Die Lesestunde an jedem ersten und dritten Samstag im Monat ist zu einer festen Institution geworden. „Wenn die Kinder zehnmal da waren, bekommen sie ein Buch, manche haben schon einen schönen Stapel zusammen.“, sagt Irmgard Gräven. Die Vorsitzende des Ortsverbandes Alpen im Deutschen Kinderschutzbund ist froh, dass die Angebote des Vereins und seiner ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen so gut angenommen werden. Und darauf legt sie besonderen Wert: „Wir freuen uns über jedes Kind, das kommt.“ In...

  • Alpen
  • 06.04.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.