Bushaltestelle

Beiträge zum Thema Bushaltestelle

Natur + Garten

Tierschutzpartei regt Umdenken bei DSW21 an
„Bee-Stops“ - Haltestellen gegen das Insektensterben

In der niederländischen Stadt Utrecht sind bereits über 300 Bushaltestellen bepflanzt, in Leipzig bereits über 800 und auch in unserer Nachbarstadt Hamm wurden bereits erste ÖPNV-Wartepunkte entsprechend umgestaltet. Die begrünten Dächer dienen dabei als „Haltestellen“ für Bienen und andere Insekten. Die Idee ist leicht verständlich: Man nutzt bereits bestehende Dachflächen und versieht sie mit robusten Pflanzen wie zum Beispiel Sukkulenten, Mauerpfeffer, aber auch Weißer Lein und...

  • Dortmund
  • 07.02.21
  • 1
  • 2
Ratgeber
Die Bushaltestelle "Eving Markt" wird in der Zeit der Arbeiten verlegt (Symbolbild).

Barrierefreier Ausbau beginnt Mittwoch
Bushaltestelle "Eving Markt" wird verlegt

Wegen des barrierefreien Ausbaus wird ab Mittwoch, 14. Oktober, die Haltestelle „Eving Markt“ der Buslinien 410, 411, 414, 473, NE2 und NE22 (in beiden Fahrtrichtungen) für rund einen Monat auf die Deutsche Straße vor das Haus Nummer 123 (Richtung "Minister Stein") bzw. vor das Haus Nummer 130 (Richtung "Schulte Rödding") verlegt. Mehr Infos: www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi).

  • Dortmund-Nord
  • 07.10.20
Blaulicht

Polizei sucht Zeugen für Vorfall am 5. März an der Gleiwitzstraße in Scharnhorst
Jugendliche sollen 85-Jährige zu Boden gestoßen haben

Bereits am 5. März sollen Jugendliche eine 85-Jährige an der Gleiwitzstraße in Scharnhorst zu Boden gestoßen haben. Nun sucht die Polizei Zeugen.  Laut Angaben der 85-jährigen Dortmunderin befand sie sich gegen 12.30 Uhr - etwa in Höhe des Hauses Nummer 269 - an der Bushaltestelle. Hier kamen ihr aus dem Durchgang zur Stadtbahn-Haltestelle "Scharnhorst Zentrum" etwa acht Jugendliche entgegen. Aus der Gruppe heraus trat jemand zunächst den Rollator derFrau um. Dann stießen zwei Jugendliche die...

  • Dortmund-Nord
  • 25.03.19
Politik
Nicht gefährdet werden sollen hier die Schüler, wenn sie die Straße zur Bushaltestelle überqueren. Eine Ampel soll den Weg sichern.

Mittel für Ampel jetzt frei

150 000 Euro lässt es sich die Stadt kosten, den Weg der Max Planck-Schüler zur Bushaltestelle an der Ardeystraße, südlich der Bunsen-Kirchhoff-Straße zu sichern. das hatte der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grün beschlossen. Eingestellt wurde die Finanzierung im Haushalt 2017. Begründet worden war die Maßnahme mit der starken Nutzung der Bushaltestelle von Schülern des Max Planck Gymnasiums. Und obwohl eine Unterführung unter die Ardeystraße vorhanden ist, die allerdings durch die Treppen...

  • Dortmund-Süd
  • 25.01.17
Politik

Bushaltestelle am Max-Planck-Gymnasium wird umgebaut

Das logistische Problem an der Ardeystraße ist seit langem bekannt. Die Bushaltestelle Max-Planck-Gymnasium an der Ardeystraße wird naturgemäß in erster Linie von den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums genutzt. Obwohl eine Unterführung unter der Ardeystraße vorhanden ist, überqueren die meisten Schüler die Ardeystraße hier ungesichert. Um an dieser Stelle eine sichere und barrierefreie Querung anbieten zu können, soll eine Fußgängerampel mit einer verbreiterten Furt installiert werden....

  • Dortmund-City
  • 28.12.16
Politik
Gegenüber der Bushaltestelle gilt ein absolutes Halteverbot. Trotzdem kommt es immer wieder wegen parkender Autos zu gefährlichen Situationen.
2 Bilder

SPD kritisiert gefährliches Parken an der Büttnerstraße - Absolutes Halteverbot wird ignoriert

Bei der Planung des Einkaufszentrums in Lanstrop, das Anfang Oktober 2010 eröffnet wurde, war eine herausragende Prämisse, genügend Parkplätze in der Nähe der Geschäfte bereitzuhalten. Dass die damaligen Planungsvorgaben genau in die richtige Richtung gingen, wird durch den Erfolg in den vergangenen Jahren unterstrichen. In unmittelbarer Nähe zu den Geschäften stehen nun genügend, kostenfreie Parkplätze jederzeit zur Verfügung. Umso unverständlicher ist es, dass dennoch auf der Büttnerstraße...

  • Dortmund-Nord
  • 01.07.16
Ratgeber

Gleisbauarbeiten in Wambel: Buslinie 427 in Richtung Hörde fährt ab 16. Juli Umleitung

Aufgrund von Gleisbauarbeiten auf dem Wambeler Hellweg in Höhe Nussbaumweg muss ab Montag, 16. Juli, bis voraussichtlich Anfang August die Buslinie 427 der DSW 21 - nur in Fahrtrichtung Hörde - in Wambel eine Umleitung fahren. Die Bushaltestelle Niederste Feldweg wird auf die Hannöversche Straße in Höhe der Brücke der B 236 verlegt. Fahrgäste an der Halteposition auf der Ruschebrinkstraße werden zur Halteposition auf dem Nussbaumweg gebeten.

  • Dortmund-Ost
  • 13.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.