Computer

Beiträge zum Thema Computer

Ratgeber
Die Tremonia Akademie zeigt Schülern, was mit Computern möglich ist.

Tremonia Akademie in Wambel bietet freie Plätze in der zweiten Ferienhälfte
Ferienspaß rund um Computer

Auch in der zweiten Ferienhälfte bietet die Tremonia Akademie, das frühere CCDo-Bildungszentrum Brackel, freie Plätze für seine Ferienangebote für Schüler*innen ab Klasse 3 an. In den neuen Vereinsräumen am Tecklenborn 34 in Wambel bietet der Verein Workshops rund um Computer, Technik und Fotografie. Bei allen Kursen, die über Mittag laufen, bekommen die Kinder und Jugendlichen ein Mittagessen. Alle Angebote finden mit reduzierter Teilnehmerzahl und unter Einhaltung der coronabedingten...

  • Dortmund-Ost
  • 15.07.20
Ratgeber

Neue Kurse am Brackeler Hellweg
Windows 10 für Umsteiger

Das CCDo-Bildungszentrum Brackel e. V. bietet für Umsteiger auf Windows 10 spezielle Kurse an. Aktuell müssen viele Computerbenutzer von dem bewährten Windows 7 auf eine neuere Version umsteigen. Dies geschieht entweder durch Umrüsten des vorhandenen Computers oder durch einen Neukauf. Für Umsteiger bietet das Bildungszentrum Brackel e. V. drei Kurse an und zeigt die Unterschiede, hilft bei der Orientierung und übt den Umgang mit dem neuen System. Kurs 1: 28. + 30.01.2020, 09:30 – 12:30 Uhr...

  • Dortmund-Ost
  • 16.01.20
Kultur
4 Bilder

Kostenlose Workshops in Brackel
Roboter und Programmieren

Im Rahmen der Europäischen Code Week vom 5. bis zum 20. Oktober 2019 bietet das CCDo-Bildungszentrum Brackel e. V. kostenlose Workshops für Kinder und Jugendliche an. Die EU Code Week wurde im Jahr 2014 durch die Europäische Union ins Leben gerufen und fordert auf, in dieser Zeit europaweit Projekte rund ums Coding (engl. für Programmierung von Computern) mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns in diesem Jahr wieder an der EU Code Week beteiligen können...

  • Dortmund-Ost
  • 29.09.19
Kultur
Tauf-, Heirats- und Sterbedaten der Ahnen in digitalisierten Kirchenbüchern im Internet finden.
5 Bilder

PC, Tablet und Handy helfen bei der Ahnenforschung
Mit modernster Technik auf den Spuren der Ahnen

"Der eigene Computer ist das wichtigste Hilfsmittel für uns Ahnenforscher bei der Suche nach unseren Vorfahren geworden!", sagt Angela Sigges aus Dortmund. "Mit Hilfe des Internets können wir die Geschichte unserer Familien durch die Jahrhunderte hinweg in die Vergangenheit erforschen und sie für unsere Nachkommen bewahren!" "Heute kann man mit mobilen Endgeräten überall Ahnenforschung betreiben und in alten Kirchenbüchern und Urkunden blättern!", sagt die Vorsitzende des Dortmunder...

  • Dortmund
  • 18.09.19
Kultur
Roland-Vorsitzende Angela Sigges hilft anderen Ahnenforschern gerne.
6 Bilder

Dortmunds Ahnenforscher profitieren von Zusammenarbeit mit den Mormonen

In einem großen, hellen und schön ausgestatteten Raum sitzen Menschen gebannt vor Computerbildschirmen, blättern durch mitgebrachte Dokumente und Fotos, fachsimpeln und helfen sich gegenseitig. Diese Frauen und Männer haben eines gemeinsam: sie teilen das populäre Hobby der Ahnenforschung und versuchen, neue Erkenntnisse über ihre Vorfahren und deren Lebensumstände zu finden. Sie erforschen ihre eigene Familiengeschichte. So geschehen letzten Freitagabend bei der "Roland-Werkstatt für...

  • Dortmund-Süd
  • 25.11.17
Kultur
Für viele Ahnenforscher ist die Roland-Werkstatt ein regelmäßiger Treffpunkt geworden.
5 Bilder

Ahnenforscher forschen kostenfrei in Roland-Werkstatt für Familienforschung in Dortmund

„Das Wissen über die eigenen familiengeschichtlichen Wurzeln führt zu einer anderen, zufriedeneren Sichtweise auf das eigene Leben!“, sagen Ahnenforscher. Und so vertiefen sie sich in Archiven oder mit Hilfe des Internets am eigenen PC zu Hause in alte kirchliche oder standesamtliche Aufzeichnungen und zeichnen die Lebenswege ihrer Vorfahren nach. Oftmals zeugt eine an der Wohnzimmerwand hängende Ahnentafel von ihrer akribischen Arbeit und wird bei Familientreffen bewundert. Viele solcher...

  • Dortmund-Süd
  • 10.05.17
Kultur
Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
6 Bilder

Freude über Ahnenfunde in Roland-Werkstatt in Brünninghausen

Zu einem sehr interessanten und spannenden Abend rund um das faszinierende Hobby der Ahnenforschung und Familiengeschichte wurde die Roland-Werkstatt für Familienforschung am letzten Freitag, dem 28. April 2017. An Dortmunds beliebtestem Treffpunkt für Freunde der Ahnenforschung trafen sich wieder zahlreiche Interessierte aus Nah und Fern - Einsteiger und Fortgeschrittene - um gemeinsam zu forschen, zu fachsimpeln, zu helfen oder sich helfen zu lassen. Immer wieder gab es spannende Momente,...

  • Dortmund-Süd
  • 29.04.17
Kultur
Eduard Augsten berichtet von seinen familiengeschichtlichen Forschungen im Sudetenland
2 Bilder

Ahnenforscher reist 1.300 Kilometer ins Sudetenland

„Welcher Genealoge wäre nicht gerne über 1.300 Kilometer angereist, um bei einer so schönen Archivarin und ihrer noch schöneren Tochter Forschungen zu betreiben?“ Eduard Augsten von der Vereinigung sudetendeutscher Familienforscher zeigt auf der Leinwand ein Foto von zwei Damen, die lächelnd in seine Fotokamera schauen. Der Allroundinteressierte und passionierte Ahnenforscher aus Hagen hatte sich auf den Weg ins 1.300 Kilometer entfernte Sudetenland aufgemacht, um dort in alten Kirchenbüchern...

  • Dortmund-City
  • 11.01.17
Ratgeber

„Fotokalender (-buch) für Anfänger“ im Seniorenbegegnungszentrum in Lütgendortmund

Einführung in das Erstellen eines Fotokalenders mit kostenloser Software, mit der dann später in Eigenregie auch Fotobücher erstellt werden können. Der Kurs findet jeweils montags ab 17:30 Uhr im Seniorenbegegnungszentrum an der Werner Str. 10 statt. Ein eigener Laptop ist Voraussetzung. 5 Termine a 90 Minuten kosten 19 €. Anmeldung unter 0231-50-28 98 9 bei Frau Kremer. Weitere Infos unter: www.dortmund.de In Kurzform: „Fotokalender (-buch) für Anfänger“ @ Seniorenbegegnungszentrum in...

  • Dortmund-West
  • 14.01.16
Überregionales
Die Lehrer Reiner Cichoski (l.) und Robert Krenz (r.) freuen sich mit ihren Schülern über die deutschlandweite Auszeichnung.

Dortmunder Schüler sind die besten Jung-Informatiker in Deutschland

Das Robert-Bosch-Berufskolleg erhält den Schulpreis in Gold des Bundeswettbewerbs Informatik. Bereits zum sechsten Mal in Folge konnten Auszubildende zum Fachinformatiker die Aufgaben erfolgreich lösen. Der renommierte Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Eine Schülerin und 19 Schüler haben am Wettbewerb teilgenommen. Das Preisgeld in Höhe von 300 ¤ wird für Kauf von Informatikfachbüchern eingesetzt.

  • Dortmund-City
  • 18.02.15
Politik
Bezirksvertreterin Cornelia Wimmer (DIE LINKE)
3 Bilder

Linke & Piraten befürchten unzureichende Ausstattung der Nordstadt-Schulen mit digitalen Medien

Der Computer ist aus dem privaten Alltag und dem Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken. Fertigkeiten am PC sind heute unerlässlich. Doch gerade in der Dortmunder Nordstadt kommen überdurchschnittlich viele Kinder aus einem Elternhaus ohne Internetzugang. Und auch in den Schulen scheint der digital gestützte Unterricht längst nicht den Erfordernissen zu entsprechen. Werden die Dortmunder Schüler also überhaupt ausreichend für das spätere Leben mit dem PC vorbereitet? Eher nicht, befürchtet die...

  • Dortmund-City
  • 08.02.15
  • 1
Kultur
Die Roland-Werkstatt für Familienforschung in Dortmund - Treffpunkt für alle Ahnenforscher

Familienforschung für alle Interessierten in Dortmund-Brünninghausen

Zur letzten Roland-Werkstatt in diesem Jahr, fanden sich am Freitag, dem 12. Dezember 2014 wieder viele interessierte Familienforscherinnen und -forscher im Zentrum für Familiengeschichte in Dortmund-Brünninghausen ein. Es wurde gefachsimpelt, diskutiert, geholfen und gemeinsam geforscht. Es stand ein Scanner des Fabrikats Fujitsu ScanSnap SV 600 bereit, mit dem Interessierte im Handumdrehen Bücher, Dokumente und mitgebrachte Alben mit alten Familienfotos in PDF oder JPG Dateien digitalisieren...

  • Dortmund-Süd
  • 13.12.14
Überregionales
Gar nicht so viele Fähigkeiten, wie von vielen gedacht: deutsche Kinder und Jugendliiche an Computern.

Jugendliche und Kids am Computer: weniger Kompetenzen als gedacht

Dortmunder und Paderborner Forscher untersuchten die Medienkompetenz deutscher Schüler und kamen zu dem vielleicht überraschenden Ergebnis, dass die Kenntnisse der Jugendlichen im Umgang mit dem Computer nur Mittelmaß im internationalen Vergleich sind. Fast 30 Prozent der Achtklässler in Deutschland haben demnach nur sehr geringe computer- und informationsbezogene Kompetenzen. Knapp ein Viertel (24 Prozent) ist in der Lage am Computer eigenständig Informationen zu ermitteln und zu organisieren...

  • Dortmund-Süd
  • 03.12.14
Politik
Das Projekt für ein flächendeckendes W-LAN in der Dortmunder Innenstadt geht voran.

W-LAN für die gesamte Dortmunder Innenstadt auf dem Weg

Markus Isenburg (l. im Bild), Marketingleiter bei DOKOM21, kümmert sich um den Aufbau eines flächendeckenden W-LAN-Netzes für die gesamte Innenstadt. Mit ihm freuen sich Dirk Rutenhofer (m.), Vorsitzender des City-Rings, und der Geschäftsführer von DORTMUNDtourismus Matthias Rothermund (r.) über ein bald schnelleres Internet in der City.

  • Dortmund-City
  • 01.12.14
LK-Gemeinschaft
Unsere Essener Kollegin Beatrix von Lauff präsentiert "Schreibtisch-Täter Hund".
26 Bilder

Foto der Woche 31: Büro und Schreibtischtäter

Während die einen noch Urlaub haben, müssen andere schon wieder zurück an die Arbeit: zurück ins Büro, an den Schreibtisch, vor den Bildschirm. Macht das Beste draus und schießt ein paar kreative Fotos von dem (Un?)wesen Eures werktäglichen Zuhauses. Nachdem wir in der Vergangenheit bereits Bücher fürs Büro zur Rezension vergeben haben, kümmern wir uns nun um die passenden Bilder zum Szenario: Ob Bürostuhl, Schreibtisch, Bildschirm oder Tastatur, ob Drucker oder Fax, Resopal-Tischplatte oder...

  • Essen-Süd
  • 04.08.14
  • 5
  • 5
Ratgeber
Virus, Wurm, Trojaner - wie erkennt man diese Gesellen?

Frage der Woche: Was unterscheidet Viren, Würmer und Trojaner?

Diese Woche geht es uns ganz allgemein um die Sicherheit vor Dieben und Betrügern: Wie schützt man sich im Internet am besten davor, dass der eigene Computer von Kriminellen gekapert wird, dass Daten gestohlen oder sogar ganze Bankkonten geplündert werden? Das Thema der Internetsicherheit ist ein breites Feld. Manch einer von uns hat vielleicht schon einmal gehört von Viren, Würmern und Trojanern. Aber was genau bedeuten diese Begriffe eigentlich, wo liegen die Unterschiede, und wie kann man...

  • Essen-Süd
  • 11.07.14
  • 11
  • 6
Überregionales
Vor einem Jahr besuchte Béla Vollmer unsere Redaktion. Nun ist sein Aufenthalt in Ghana bald vorbei, doch vorher möchte er noch ein wichtiges Projekt fertigstellen. Dafür benötigt er jedoch weitere Hilfe.

Computer für Ghana - Béla Vollmer sammelt Spenden

Im letzten Jahr baute er sein Abitur am Max-Planck-Gymnasium, kurz darauf ging Béla Vollmer - vermittelt über das entwicklungspolitische Freiwilligenprogramm Weltwärts - mit dem Deutschen Roten Kreuz nach Ghana. Dort arbeitet der junge Dortmunder an einer privaten „Primary and Junior High School“ als ICT (Information & Communications Technology)-Lehrer. Die Kinder, die auf diese Schule in Amanhyia, nahe Suhum in der östlichen Region Ghanas gehen, können sich den Besuch einer normalen Schule...

  • Dortmund-Süd
  • 02.06.14
Ratgeber
Zum Patchpanel gehört ein Patchkabel - noch Fragen?

Frage der Woche: Bleibt die IP-Adresse immer gleich?

Heute interessieren wir uns für Computer, Technik und das Internet. Gerne würden wir ein wenig Fachchinesisch verständlich erklären. Konkret: IPv6 ist keine Krankheit, oder? Was ist eine IP-Adresse, wie funktioniert die, worauf sollte man achten? Ist die IP so etwas wie die Handschrift oder Anschrift meines Computers? Was nützt die IP und wann schadet sie mir? Muss man sowas haben oder kann man das auch abstellen? Kann man seine IP vielleicht kaputt machen oder verstecken? Bei der Post anrufen...

  • Essen-Süd
  • 30.05.14
  • 18
  • 4
Ratgeber
Büchereileiterin Monique Bergmann (r.) stellte gemeinsam mit den Brackeler Bezirksvertretern um Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (2.v.l.) und Verwaltungsstellenleiter Dietmar Kraushaar (3.v.r.) die dank BV-Sponsoring angeschafften neuen Kinder- und  Jugend-Sachbücher vor.

Umgang mit PC, Software und Social Media lernen // Neue Bücher in der Bücherei Brackel für Kinder und Jugend

Nicht ohne Stolz präsentierten Brackels Stadtteilbücherei-Leiterin Monique Bergmann und eine Reihe von Mitgliedern der Bezirksvertretung (BV) Brackel um Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka jetzt die dank BV-Sponsoring neu angeschaffte Sachliteratur im Kinder- und Jugendbereich. Mit 2500 Euro hatte die BV über alle Parteigrenzen hinweg die Neuanschaffung altersgerechter Sachbücher für die Kinder und Jugendlichen im Stadtbezirk finanziell unterstützt – und demonstrierte dies auch beim...

  • Dortmund-Ost
  • 22.05.14
Überregionales
Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Foto: Schütz/pixelio

Polizei ratlos: Tresore und PC im See gefunden

Da staunte ein Dortmunder nicht schlecht, als er am frühen Donnerstagmorgen in einem See im Naturschutzgebiet Hallerey vier Tresore sowie einen PC entdeckte. Der 55-Jährige hatte die Gegenstände im Wasser des Sees an der Höfkerstraße bei Grünschnittarbeiten gesehen. Nach seinem Fund benachrichtgte er sofort die Polizei. Mit Unterstützung der Feuerwehr konnten wenig später die Tresore und der PC aus dem Wasser geborgen werden; Polizeibeamte stellten sie sicher. Die Hintergründe zu den...

  • Dortmund-West
  • 17.04.14
Ratgeber
Fortgeschrittene Computer-User sind die Herren der PC-AG im Eugen Krautscheid Haus. Schon seit elf Jahren trifft sich die Gruppe, um spezielle Themen und Probleme am Rechner anzugehen.

Silver Surfer am PC

Schon seit 2001 gibt es im Begegnungszentrum der AWO, dem Egon Krautscheid Haus an der Langen Straße 42, Computerkurse. Aus diesen Kursen ist eine feste AG entstanden, die schon elf Jahre existiert. "Manche der rund zehn Teilnehmer sind schon von der ersten Stunde an dabei", erklärt Michael Bille vom Krautscheid Haus. Die Senioren gehen nicht nur gemeinsam online und surfen druch das Internet, sie tauschen sich auch über Betriebssysteme wie aktuell den Wechsel von Windows 7 zu Windows acht aus,...

  • Dortmund-City
  • 17.03.14
Politik
Über die Aktion "Von Menschen mit Behinderungen für Menschen mit Behinderungen informierten sich in der AfB-Filiale
Unna: v.l. Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna Sabine Radig, Bundestagsabgeordneter Oliver Kaczmarek (SPD), Landtagsabgeordnete Ina Scharrenbach (CDU),  Head of Marketing Handicap International Thomas Schiffelmann, Öffentlichkeitsarbeit AfB NRW Dirk Fißmer, Landrat Kreis Unna Michael Makiolla, Bürgermeister Werner Kolter und Zweigstellenleiter Dietmar Brink.
14 Bilder

Zehn Euro pro Laptop für Kriegsopfer: Gemeinnütziges Geschäftsmodell beeindruckt auch Politiker

Von Stefan Reimet. Von jedem verkauften Laptop spendet der AfB-Shop Unna ab sofort zehn Euro an den Verein Handicap International(HI). Die neue Kooperation des Social-IT-Dienstleisters mit dem Verein zur Unterstützung von Kriegsopfern stellten die Partner jetzt bei einer Informationsrunde neben der Wirtschaftsförderung auch Politikvertretern aus dem Kreis Unna vor. Das Konzept des gemeinnützigen Unternehmens, gebrauchte PC´s, Telekommunikations- und Peripheriegeräte von nahmhaften...

  • Holzwickede
  • 13.03.14
Ratgeber

Das Ende von WINDOWS XP - Was ist zu tun? - Uwe H. Sültz - Lokalokompass Ratgeber

Nach 13 Jahren stellt Microsoft den Support für das Betriebssystem Windows XP ein. Das heißt, es wird, bis auf wenige und zeitlich befristete Ausnahmen, ab dem 8. April 2014 keine neuen Sicherheits-Updates für Windows XP mehr geben. Doch auch wenn Microsoft die Unterstützung einstellt, das System läuft weiter, es wird NICHT abgeschaltet! Es ist eher so, als wenn man mit einem Fahrrad mit defekten Bremsen weiterfährt. Es läuft, aber es kann für den Betreiber gefährlich werden. Denn ohne neue...

  • Lünen
  • 26.02.14
  • 6
  • 5
LK-Gemeinschaft
plug and play...
28 Bilder

Foto der Woche 30: Systemadministration

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche ist etwas speziell und könnte eine Herausforderung an all jene sein, die für ihre Fotos gern auch mal ein wenig inszenieren. Es lautet Systemadministration Wer den Tag der Community-Manager verrückt fand, könnte hieran ebenfalls Freude haben: der 20. Juli ist ein Feiertag für ganz besondere Nerds: eine einzelne,...

  • Essen-Süd
  • 22.07.13
  • 9
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.