Coronaimpfung

Beiträge zum Thema Coronaimpfung

Ratgeber
Diese Woche noch Boostern lassen, das geht in Hattingen diese Woche problemlos ohne Termin im mobilen Impfbus.

Schutz gegen Corona
Mobiler Impfbus steht Sonntag in Hattingen

HATTINGEN. Gute Nachrichten für alle Bürger, die sich noch impfen oder boostern lassen möchten: Heute hält der Impfbus des Ennepe-Ruhr-Kreises gleich zweimal in Hattingen: Am Sonntag, 20. Februar am Berger Hof, Bergerweg 8. Jeweils von 9 bis 15 Uhr ohne Terminbuchung im Voraus. Was muss man zur Impfung mitbringen? Mitzubringen sind ein Ausweisdokument, falls vorhanden, die Unterlagen zu Corona Vorimpfungen und wenn möglich auch der Impfausweis. Im Bus sind Erst- und Zweitimpfungen für Personen...

  • Hattingen
  • 15.02.22
Ratgeber

Schutz gegen schweren Coronaverlauf
Impfwillige aufgepasst hier gibts...

Hattingen. Gute Nachrichten für alle Bürger, die sich noch impfen oder boostern lassen möchten: Kommende Woche hält der Impfbus des Ennepe-Ruhr-Kreises gleich dreimal in Hattingen: Am Montag, 17. Januar am Gymnasium Waldstraße, Waldstraße 58, am Mittwoch, 19. Januar am Gymnasium Holthausen, Lindstockstraße 2 und Donnerstag, 20. Januar an der Gesamtschule Welper, Marxstraße 99. Jeweils von 9 bis 15 Uhr ohne Terminbuchung im Voraus. Für alle Stationen des Impfbusses gilt: Im Bus steht Impfstoff...

  • Hattingen
  • 17.01.22
Ratgeber

Corona Update
Inzidenz im En-Kreis steigt weiter

EN-KREIS. Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 24.355 bestätigte Corona-Fälle (Stand Sonntag, 16. Januar). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 169 gestiegen. 3.964 Kreisbewohner sind aktuell infiziert, 949 von ihnen sind von der Omikron-Variante betroffen. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, bei 436,7 (Vortag 424,0). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 31 Patienten mit...

  • Herdecke
  • 17.01.22
Ratgeber

Impfausweis gefälscht
Polizei verhaftet Dealerin

HATTINGEN. Ein Kriminalitätsphänomen, das bis zum vergangenen Jahr noch völlig unbekannt weil selten war, gerät immer öfter in die Schlagzeilen, nämlich die Herstellung, die Weitergabe und die Nutzung gefälschter Gesundheitszeugnisse. Die erst Ende letzten Jahres verschärften Straftatbestände halten Impfgegner und mit ihnen sympathisierende Personen nicht davon ab, gefälschte Impfpässe zu teilweise horrenden Preisen zum Kauf anzubieten. Einmal mehr schnappte am Samstag, 8. Januar, die Falle der...

  • Hattingen
  • 13.01.22
Ratgeber
Auch eine Auffrischungsimpfung ab sofort für Jugendliche ab zwölf Jahren möglich.

Update
Coronainfektionen im En-Kreis - Impfangebote im Januar

EN-KREIS: Am Sonntag hat das Impfteam des Ennepe-Ruhr-Kreises insgesamt 584 Impfungen verabreicht. Aufteilung: 17 Erstimpfungen, 81 Zweitimpfungen, 486 Drittimpfungen. Knapp 40 Prozent der Impflinge waren über 50 Jahre alt. 490 Impfungen entfallen auf die stationäre Impfstelle in Ennepetal (13 / 64 / 413). Rund 29 Prozent der Impfungen – 142 Stück – erhielten die Bürger zwischen 50 und 59 Jahren. An der stationären Impfstelle in Sprockhövel haben sich 94 Personen ihren Piks gegen Corona...

  • Hattingen
  • 04.01.22
LK-Gemeinschaft
Seit dem heutigen Freitag können Bürger mit chronischen Vorerkrankungen ihre Corona-Impftermine buchen

Corona im EN-Kreis
Neuer Buchungsweg für chronisch Kranke, Partnertermine entfallen

Seit dem heutigen Freitag, 30. April, können Bürger mit chronischen Vorerkrankungen ihre Corona-Impftermine über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe (0800/11611702)  buchen, es wurde für diesen Zweck entsprechend erweitert. Den Weg dafür freigemacht hat das NRW Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Neben der Gruppe der chronisch Kranken können auch alle ab 70-jährigen die Buchungsplattform der KVWL weiterhin nutzen. Mit der Erweiterung sind zwei Veränderungen...

  • Schwelm
  • 30.04.21
Ratgeber
Ab sofort können auch 78- und 77-Jährige einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung buchen.

Corona im EN-Kreis
Impfterminvergabe für Jahrgänge 1942 und 1943 startet

Ab sofort können auch 78- und 77-Jährige über das System der Kassenärztlichen Vereinigung einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung buchen. Das hat das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales am Freitagmorgen kurzfristig bekanntgegeben. Angehörige der beiden Geburtsjahrgänge werden in den nächsten Tagen von den neun Stadtverwaltungen im Ennepe-Ruhr-Kreis angeschrieben und über ihre Impfberechtigung informiert. Die Terminbuchung erfolgt – wie bereits für die Menschen ab 79 Jahren –...

  • Schwelm
  • 09.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.