Dachdecker

Beiträge zum Thema Dachdecker

Wirtschaft
Auch in Corona-Zeiten viel zu tun: Dachdecker sollen mehr Geld für ihre Arbeit bekommen, fordert die Gewerkschaft. Die Auftragsbücher der Firmen seien voll, die Wartezeiten für Handwerker lang. Foto: IG BAU

Gewerkschaft will keine Nullrunde akzeptieren
Mehr Geld für Dachdecker

Krisenfestes Handwerk: 190 Dachdecker in Herne haben während der Pandemie durchgearbeitet. Jetzt sollen sie an der guten Lage der Branche beteiligt werden, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. „Die Auftragsbücher sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten muss sich die körperlich anstrengende Arbeit auch im Geldbeutel bemerkbar machen“, sagt Gabriele Henter, Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft für die Region Bochum/Dortmund. Die Gewerkschaft verlangt...

  • Herne
  • 16.09.20
Politik
Für Dachdecker steigen zum neuen Jahr die Löhne. Nur so könne dem Fachkräftemangel in dieser Branche langfristig entgegen gewirkt werden, sagt die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt. Foto: IG BAU

Der Mindestlohn liegt nun bei 13,60 Euro pro Stunde
Mehr Geld für Herner Dachdecker

Für 190 Dachdecker aus Herne gilt ab sofort ein neues Lohn-Minimum. Der Verdienst für Gesellen steigt um drei Prozent. Damit kommen Dachdecker auf einen Stundenlohn von mindestens 13,60 Euro. Am Monatsende bedeutet das rund 70 Euro mehr. Anfang kommenden Jahres steigen die Verdienste erneut. Dann liegt der Mindestlohn bei 14,10 Euro pro Stunde. Diese Zahlen teilt die Inudstriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt für die Region Bochum/Dortmund mit. Die Gewerkschaft spricht von einem wichtigen...

  • Herne
  • 20.02.20
Politik
Nach zähen Verhandlungen dürfen sich Dachdecker nun über ein Lohn-Plus freuen.

Löhne für Dachdecker steigen um 5,6 Prozent
Mehr Geld in der Tasche

Die Dachdecker bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen um insgesamt 5,6 Prozent. Das teilt die Gewerkschaft IG Bau mit. Ein Geselle erhält somit ein erstes Plus von 2,7 Prozent und hat damit am Monatsende 85 Euro mehr in der Tasche. Auszubildende bekommen pro Lehrjahr 80 Euro extra im Monat. Im Oktober steigen die Einkommen ein weiteres Mal, dann um 2,9 Prozent. Die IG Bau spricht von einem überfälligen Schritt für die Branche. „Das Baugewerbe erlebt derzeit einen Boom. Davon...

  • Herne
  • 27.12.18
Ratgeber
Betreten unmöglich: Im Winter liegen viele Baustellen lahm. Damit Bauarbeiter zwischen Dezember und März nicht in die Arbeitslosigkeit geschickt werden, können Firmen Saisonkurzarbeitergeld beantragen.

Schlechtwettergeld nutzen

Arbeitslos im Winter, das muss nicht sein: Die 120 Baubetriebe in Herne können ihren Mitarbeitern in der kalten Jahreszeit den Gang zum Arbeitsamt ersparen. Wenn auf den Baustellen witterungsbedingt nichts mehr geht, erlaubt das sogenannte Saison-Kurzarbeitergeld seit dem 1. Dezember die Weiterbeschäftigung. Betroffene erhalten von der Arbeitsagentur dann ein Ausfallgeld in Höhe von bis zu 67 Prozent des Nettolohns. Die IG BAU empfiehlt, dass möglichst viele Unternehmen von dieser...

  • Herne
  • 09.12.16
Politik

Arbeitslosigkeit: Bestes Juli-Ergebnis seit 2011

Die Auswertung der Zahlen für den Juli zeigt erstmals in diesem Jahr deutliche Zeichen einer Sommerflaute: Mit insgesamt 10133 Betroffenen erhöht sich die Arbeitslosigkeit in Herne um 369 Personen. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies eine Steigerung um 3,8 Prozent. Ein Blick auf die Vorjahre zeigt allerdings, dass es schon deutlich schlechtere Juli-Auswertungen gab. Die aktuellen Zahlen liefern tatsächlich das beste Ergebnis seit fünf Jahren. Zwar ist der Anstieg von Juni auf Juli deutlich...

  • Herne
  • 28.07.16
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.