Löschgruppe Wardt

Beiträge zum Thema Löschgruppe Wardt

Blaulicht
Zusammen mit Oliver Näther, dem Löschgruppenführer der Löschgruppe Wardt und weiteren Führungskräften der Xantener Feuerwehr, Angehörigen der Xantener Politik und Verwaltung sowie Vertretern der beteiligten Firmen versenkte Bürgermeister Thomas Görtz die Hülse im Grundstein. Links die Leiterin des Gebäudemanagements, Astrid Fischer

Grundstein für das neue Feuerwehr Gerätehaus in Wardt gelegt
Die aktuelle Immobilie entsprach nicht mehr den Anforderungen

Was lange währt, wird endlich gut,so könnte man das betiteln, was am Freitag im Neubaugebiet „Am Meerend“ stattfand, die Grundsteinlegung für das neue Feuerwehr Gerätehaus der Löschgruppe Wardt. Bereits im September des Jahres 2015 beschloss der Rat der Stadt Xanten den Bau des neuen Gerätehauses, nachdem sich die Unvereinbarkeit der alten, aus dem Jahre 1966 stammenden Unterkunft mit dem neu erstellten Brandschutzbedarfsplan herausgestellt hatte. Der Tod des Architekten Thomas Frücht, der...

  • Xanten
  • 02.08.20
Überregionales
Im Falles eines Falles müssen die Hydranten die Feuerwehr mit Wasser versorgen.

Hydranten werden in Wardt und Mörmter kontrolliert

Die Löschgruppe Wardt der Freiwilligen Feuerwehr Xanten überprüft am Samstag, den 3. November, die Hydranten in den Ortsteilen Wardt und Mörmter. Dadurch kann es zu Ablösungen im Wasserleitungssystem kommen, die zu leichten Trübungen des Trinkwassers führen können aber nicht gesundheitsschädlich sind. Die Arbeiten dienen dazu die Hydranten winterfest zu machen, um jederzeit eine möglichst problemlose Wasserentnahme sicherstellen zu können. Die Feuerwehr bittet um Verständnis.

  • Xanten
  • 30.10.18
Natur + Garten

Löschgruppe Wardt überprüft am Samstag, 4. November, die Hydranten in Xanten

Die Löschgruppe Wardt der Feuerwehr Xanten überprüft am Samstag, den 04. November, die Hydranten. Die Stadtverwaltung teilt mit: "Dadurch kann es zu Ablösungen im Wasserleitungssystem kommen, die zu leichten Trübungen des Trinkwassers führen können, aber nicht gesundheitsschädlich sind. Die Arbeiten dienen dazu, die Hydranten winterfest zu machen, um jederzeit eine möglichst problemlose Wasserentnahme sicherzustellen."

  • Xanten
  • 02.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.