Linksradikale

Beiträge zum Thema Linksradikale

Politik

Wütender Mob beim G20 in Hamburg - Gocher Polizist sagt: "Das war versuchter Mord!"

Die Bilder von Hamburg, als sich während des G20-Gipfels vermummte Radikale auf den Straßen Schlachten gegen die Polizei lieferten, haben sich bis heute in den Köpfen der Menschen manifestiert. Und was vielleicht viele nicht wissen: Auch Beamte der Kreis Klever Polizei waren teilweise vor Ort und mussten ihren Kopf hinhalten, als der Mob Geschäfte plünderte, Autos abfackelte, mit Zwillen schoss und Steine warf. Einer dieser Beamten (aus Goch), die sich dem Mob entgegenstellen mussten, und...

  • Goch
  • 12.07.17
  •  2
Politik

Polizeibericht : Einsatzgeschehen zum 1. Mai in Plauen

Wie Herr Oliver Wurdak von der Polizei Plauen meldete gab es am 1.Mai folgende Vorfälle: Einsatzgeschehen zum 1. Mai in Plauen --Medieninformation: 255/2016 Verantwortlich: Herr Oliver Wurdak -- Stand: 01.05.2016, 19:45 Uhr Mehr als 1 000 Polizeibeamte haben am 1. Mai im Einsatz gestanden, um für die Bevölkerung Plauens und die Teilnehmer der verschiedenen Kundgebungen und Aufzüge für Sicherheit zu sorgen. Im Focus des polizeilichen Einsatzes stand dabei die Begleitung der Aufzüge...

  • Bochum
  • 01.05.16
  •  1
Politik

Was haben Linksradikale und Linksautonome mit „LINKS“ zu tun ?

Wenn Linksautonome und Linksradikale sich in einem gedachten Kreis bereits die Hand geben könnten mit den Rechten und sich in ihren Untaten in der Sache nicht von denen unterscheiden, dann würdigen sie das „Linkssein“ herab und geben denen Argumente in die Hand, welche nur nach Gründen suchen „Links“ zu negieren und ins Abseits zu stellen. Was und wem will man da etwas beweisen – außer, dass man sich im „Gegen-sein“ wohlfühlt / auffällt / Beachtung spürt und sich keine Mühe geben muss,...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 30.04.16
Politik

Nächtliche Randale zwischen Links und Rechts in Dortmund

zum Original-Polizeibericht: POL-DO: Demonstrationsgeschehen am Hauptbahnhof 06.09.2015 – 06:44 Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1270 Anlässlich einer bevorstehenden Ankunft von Flüchtlingen in Dortmund wurde durch die Partei Die Rechte kurzfristig eine Spontandemonstration im Dortmunder Hauptbahnhof angemeldet. Die Dortmunder Polizei ließ diese Versammlung nur außerhalb des Bahnhofs, nicht in Sicht- und Rufweite zu den ankommenden Flüchtlingen, zu. Im Vorfeld dieser Versammlung...

  • Dortmund-Nord
  • 06.09.15
  •  6
  •  2
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Agenda 2011-2012: Staatsfeind Nr. 1 - Radikalisierung

Hagen, 29.1.2015 Putin erhält die Quittung für die Annexion der der Krim. Verschärfte Sanktionen - Russland trudelt. Der Rubel rutscht in den Keller, Aktien rauschen hinterher, Rezession, hohe Arbeitslosigkeit, steigende Inflationsraten, das Wirtschaftswachstum auf Talfahrt, Kapitalflucht, Niedriglöhne, Niedrigrenten, Hamsterkäufe und einschneidende Sparmaßnahmen sind die Formel für wachsende Radikalisierung. Die Staatsführung findet schnell eine Antwort, Schuld sind die anderen: Der...

  • Hagen
  • 29.01.15
Politik
Oskar, der "letze Grüne" meint: Das ist ja wie in den 70ern, als die heutigen Alt-68er noch jung waren... Ist das die Enkel-Generation der Apo-Opas? TPD-Foto:Volker Dau

Tumult durch Linksradikale im Vorlesungsraum - fünf Personen leicht verletzt -- "Feuerprobe für Uni-Niederlassung"?

Tumult im Vorlesungsraum - fünf Personen leicht verletzt wie die Bochumer Polizeipressestelle soeben meldet drangen am 02. Dezember, gegen 12.15 Uhr,etwa 15-20 Personen als "Weihnachtsmänner" maskiert, in eine Räumlichkeit der Ruhr-Universität Bochum an der Massenbergstraße 9-13 ein. Hier hielten sich zu diesem Zeitpunkt etwa 200 Studenten auf, die dort einer Vorlesung folgten. Die Personen verteilten Flyer und versuchten Redebeiträge abzuhalten. Aufgrund der linksgerichteten Inhalte,...

  • Bochum
  • 03.12.13
  •  3
Politik

Linksradikale gibt‘s viele und Rechtsradikale nur vereinzelt – oder umgekehrt – oder wie ?

Es war schon interessant und sehr informativ, heute von einem Mitglied des Thüringer Untersuchungsausschusses zum Verfassungs-schutz zu erfahren, wie die Rechten vernetzt sind und der Verfassungsschutz arbeitet oder doch besser wegguckt, nichts wissen will, was man ihm nicht klar vorlegt. Es tut sehr weh, ständig in den Medien zu sehen, dass wieder neue Fehler des Verfassungs-schutzes zu Tage traten – und alles hört sich so gleich an und bringt/gibt gar nichts Neues. Alles „schonungslos...

  • Alpen
  • 07.11.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.