LWL

Beiträge zum Thema LWL

Politik
Blicken mit Spannung auf die Veranstaltung am 5. November: (v.l.) Sozialdezernentin Regina Kleff, Christian Fritsch (MAGS), Angelika Harms, Thomas Frauendienst, Andreas Naylor (LVR), Dr. Nils Löffelbein (Uni Düsseldorf) sowie Rüdiger Klebeck (LWL).

Sozialdezernentin Regina Kleff: "Wir wollen über das Schicksal von Heimkindern aufklären"
"Dunkle Kindheit" wird Thema im Ratssaal

Das Schicksal von misshandelten Heimkindern bekommt eine Plattform in der Europastadt. Am 5. November (Dienstag) wird es im Ratssaal und im Foyer des Rathauses eine Tagung geben. Das Thema lautet: "Dunkle Kindheit". Mit Unterstützung der Stadtverwaltung sowie der Stiftung "Anerkennung und Hilfe" organisiert der Castrop-Rauxeler Thomas Frauendienst, selbst Betroffener, eine Informationsveranstaltung. Ab 14 Uhr wird es zwei Fachvorträge sowie eine Podiumsdiskussion geben. Sensibilisierung "Wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.05.19
Kultur
Ralf Ebeling (v.l.), Intendant des Westfälischen Landestheaters, Bürgermeister Rajko Kravanja und Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor des WLT, wollen Druck auf den Landschaftsverband Westfalen-Lippe ausüben.

WLT wehrt sich gegen ungleiche Verteilung von Fördergeldern

„Wenn man den Eindruck hat, dass nach Kirchturm verteilt wird, stellt man sich auf die Hinterbeine“, sagt Ralf Ebeling, Intendant des Westfälischen Landestheaters (WLT). Gemeinsam mit Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor des WLT, und Bürgermeister Rajko Kravanja will er Druck auf den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ausüben, um so gegen dessen geplante ungleiche Erhöhung der Fördergelder für die fünf LWL-Kultureinrichtungen zu protestieren. „Wir freuen uns riesig. Das ist die...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.01.16
Kultur
Intendant Ralf Ebeling mit Filmrolle und Fotoalbum sowie Katharina Tiemann vom LWL-Archiv mit alten Zeitungsartikeln.
2 Bilder

Theatergeschichte(n): Historische Dokumente des WLT werden in Münster archiviert

Eleonore Zetzsche stand Ende der 1950er Jahre in Bertolt Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ auf der Bühne des Westfälischen Landestheaters (WLT). Auch Ilja Richter und Angela Winkler traten hier auf. Genauere Informationen zur Historie des WLT lassen sich bald im Archiv des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster finden. Denn große Teile der historischen Unterlagen des Theaters werden nun in Münster archiviert. 60 bis 80 Umzugskisten werden in dieser Woche ins Archiv...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.