Martinsumzug

Beiträge zum Thema Martinsumzug

Kultur
56 Bilder

Sankt Martin ritt wieder, aber nicht durch Schnee und Wind: Martinszug in Essen-Kray

Heute ist es nicht mehr selbstverständlich, dass jedes Kind weiß, wer Sankt Martin war. „Das ist der Mann mit dem Kürbiskopf, oder?“ sagte vor kurzem ein 8-jähriges Mädchen in einer Quiz-Show. Halloween ist natürlich für Kinder viel spannender, weil man da aktiv sein kann, Kürbisse bearbeiten kann, sich verkleiden kann, lustig sein kann, sich wunderbar gruseln kann oder andere erschrecken kann. Die Kinder, die am Sankt-Martinstag in Essen-Kray im Martinszug stolz ihre Laternen hochgehalten...

  • Essen-Werden
  • 11.11.15
  • 3
  • 3
Kultur
13 Bilder

Martinsumzug in Essen Schonnebeck

Es ist schon beeindruckend was die Veranstalter in Schonnebeck da auf die Beine gebracht haben. Eine riesige Martinsparty, die wirklich keine Wünsche offen ließ. Nachdem die Kinder der Johann-Michael-Sailer-Schule im Saal des evangelischen Gemeinde¬hauses an der Immelmannstraße die Legende in Wort und Szene dargestellt hatten, startete von hieraus der Martinsumzug. Geschätzte 2000 Teilnehmer reichen nicht, die mit Kind und Kegel, trotz leichtem Nieselregen, sich danach in Bewegung setzten....

  • Essen-Nord
  • 14.11.13
Überregionales
Und wieder geht eine ereignisreiche Woche zu Ende.

Friday Five: Folklore, Skandale und Emotionen

Manche Dinge geschehen jedes Jahr aufs Neue, sind aber immer wieder ein Anlass zur Freude. Dazu gehörte diese Woche zum einen der alljährliche der Beginn der närrischen Jahreszeit, bekannt als Karneval, bekannt als Hoppeditz Erwachen. Ähnlich vielfach dokumentiert wurden auch dieses Jahr die Martinszüge, die unsere Community Jahr für Jahr mit schöneren Lichtern schmücken. Ort für Ort, und doch alles im Blick - typisch Lokalkompass. Ungewöhnlich fanden wir, dass in Krefeld jüngst ein "frei...

  • Essen-Süd
  • 16.11.12
Politik
Sicherheitsrisiko Zechenfest? Die Stiftung Zollverein musste sich kurzfrisitg mit den neuen Bestimmungen auseinandersetzen. Erst kurz vor Festbeginn lagen die Unterlagen in voller Gänze vor.

Sicherheitsrisiko Stadtteilfeste? Nach Duisburg und NRW-Erlass reiben sich Veranstalter an neuen Bestimmungen.

Es sollte ein rauschendes Fest werden - doch die Loveparade in Duisburg mündete in einer Tragödie. Bei einer Massenpanik kamen 21 Partygänger ums Leben, zahlreiche Besucher wurden verletzt. Um das Risiko derartiger Unglücksfälle zukünftig zu minimieren, fordert das Innenministerium des Landes NRW höhere Sicherheitsstandards. Nicht ohne Folgen auch für Essener Stadtteilfeste... Von Sabine Pfeffer und Patrick Torma Die Vorbereitungen zum Zechenfest im September auf Zollverein waren schon...

  • Essen-Nord
  • 02.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.