SchlimmCity

Beiträge zum Thema SchlimmCity

Kultur
„Zig Leiber|Oi Division“ präsentiert am heutigen Samstag, 19 Uhr, ein Tanztheater mit Live-Musik im Vorstadttheater, besser bekannt als Ringlokschuppen. Foto: Dirk Foerster

"SchlimmCity"-Initiator Holger Bergmann im Interview

Wer die Dezentrale, das sogenannte Hauptquartier, von „SchlimmCity“ betritt, den erwartet eine rundum einladende Atmosphäre. Denn strahlend weiße Sitzecken und Berge überdimensionaler Kissen bieten dort Zeit und Raum zum Relaxen. Inmitten dieser angenehmen Umgebung befindet sich auch Holger Bergmann. Der Mann, der als künstlerischer Leiter das Stadtspiel in Realversion, „SchlimmCity“ ins Leben gerufen hat. Ruhig, entspannt und stets mit einem Lächeln auf den Lippen beginnt er zu erzählen. Über...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.09.11
Kultur
Der Mülheimer Krimi-Autor Jörg Juretzka feiert im Rahmen von „SchlimmCity“ mit seinem neuesten Werk „Freakshow“ Premiere. Foto: Harald Hoffmann

MW und Ringlokschuppen verlosen Karten für Jörg Juretzka

Bei der Auftaktveranstaltung zu „SchlimmCity“, der Lesung des Buchautors Feridun Zaimoglu, fanden bereits rund 180 Gäste den Weg in die Leeranstalt und lauschten dort den Worten des Schriftstellers. Nun kommt es am Donnerstag, 29. September, 19.30 Uhr, zu einer neuerlichen Premiere, wenn der gebürtige Mülheimer Jörg Juretzka dann erstmals aus seinem neuen Roman „Freakshow“ vorlesen wird. Der Krimi gehört zu Juretzkas bisher veröffentlichter Romanreihe um den eigenwilligen Privatdetektiv Kristof...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.09.11
  • 1
Kultur
Die mobile Agentur für Liebesdienste, der Caravan of Love, stand für die Bürger in der Innenstadt parat. Foto: PR-Foto Köhring

"SchlimmCity" spielt Minigolf im Parkhaus

Ein wohl leicht sonderbarer Anblick ist es ja schon: Zahlreiche Jugendliche tanzen und feiern ausgelassen in der Nachtpassage. Laute Musik und bebende Bässe? Fehlanzeige! Die Organisatoren des Stadtspiels in Realversion „SchlimmCity“ hatten zur Kopfhörer-Party in den ehemaligen Nachtzugang zum Kaufhof Parkhaus geladen. Die Beschallung erfolgte dabei über Ohrhörer. Wählen konnten die tanzenden Gäste zwischen Rock und Pop sowie elektronischen Beats. Zum Luft holen bietet „SchlimmCity“ auch in den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.11
Kultur
Das Tanztheater „Zig Leiber|Oi Division“ lässt sich durch musikalische Botschaften in Bewegung versetzen. Foto: Dirk Förster

MW und Ringlokschuppen verlosen Eintrittskarten für "SchlimmCity"

Während andere sich mit dem Projekt „Innovation City“ beschäftigen, wird in Mülheim „SchlimmCity“ gespielt. Dabei gibt es allerdings eine Menge zu sehen, das sich so ganz und gar nicht als schlimm erweisen möchte. Seit dem 14. September steht die Stadt im Fokus zahlreicher künstlerischer Arbeiten, offener Diskussionen und spielerischer Formate. Im Hinterkopf befinden sich dabei immer die Fragen: Wo ist das städtische Leben hin? Wer sind die Menschen, die in Mülheim leben? Aufschlüsse und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.11
Kultur
„SchlimmCity“ stellt sich vor (v.l.): Torsten Michaelsen (Ligna), Kata (FreakatTronik), Ole Frahm (Ligna), Michael Hühners (Ligna), Strotzky (FreakatTronic), Holger Bergmann (künstlerischer Leiter Ringlokschuppen), Jan Ehlen (künstlerischer Leiter Shiny Toys), Jerry Jerome (Shiny Toys), Kay Shanghai (Hotel Shanghai). Foto: PR-Foto Köhring/KM

Wenn Scheitern gewünscht ist... Projekt "SchlimmCity" beginnt am 14. September

Turbulenzen, Aufstände und Eskalationen werden die Stadt Mülheim bald unweigerlich ereilen. Und es scheint dabei kein Zurück mehr zu geben. Bevor jedoch falsche Schlüsse gezogen werden könnten: Es wird weder ein Krieg über die Stadt hereinbrechen noch kommt ein neuer Film über das Mittelalter in die Kinos. Kein Grund zur Beunruhigung also, denn es handelt sich einzig und allein um das Stadtprojekt „SchlimmCity“, das der Ringlokschuppen vom 14. September bis zum 9. Oktober in der Innenstadt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.