Spielewahnsinn

Beiträge zum Thema Spielewahnsinn

Kultur
Bis zu 5000 Besucher werden am kommenden Wochenende allein im Kulturzentrum erwartet. Viele von ihnen werden die neuesten Spiele zum ersten Mal ausprobieren können. Foto: Archiv Wochenblatt

Herne wird von Freitag bis Sonntag wieder zum Mekka der Spiele-Fans
Der Wahnsinn geht weiter

Ein übergroßes Memory-Spiel, eine neunjährige Autorin und Meisterschaften in Catan, Carcassonne und 7 Wonders – der Spielewahnsinn hat eine Menge zu bieten. 5000 Besucher werden ab Freitag im Kulturzentrum erwartet. Mehr als 50 Aussteller haben sich angemeldet, darunter viele Spieleautoren, die in Herne erstmals ihre Prototypen präsentieren und sich von den Besuchern Rückmeldung holen, um ihren Werken den letzten Schliff zu verleihen. Die jüngste Autorin wird die neunjährige Lilly aus...

  • Herne
  • 13.05.19
Kultur
Ein Klassiker: "Mensch ärgere Dich nicht" zieht Generationen in seinen Bann.

Nächste Runde im Spielewahnsinn

Der "Spielewahnsinn" im Kulturzentrum geht in die nächste Runde. Vom 25. bis zum 27. Mai präsentieren sich mehr als 50 Verlage im Kulturzentrum. Die Botschaft: Zum Spielen ist niemand zu alt oder zu jung. Willkommen sind an allen drei Tagen Spiele-Fans jeden Alters. Viele Autoren präsentieren vor Ort ihre Prototypen, also Spiele, die noch nicht zu kaufen sind und die zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Außerdem werden beim "Spielewahnsinn", der zum 37. Mal stattfindet,...

  • Herne
  • 19.05.18
  •  1
Kultur
Thomas Moder und die Mitarbeiter des Spielzentrums geben Gas, damit der Spielewahnsinn wieder ein voller Erfolg wird. Stattfinden wird dieser vom 12. bis zum 14. Mai unter andere, im Kulturzentrum.

Drei Tage Spielewahnsinn

Der Spielewahnsinn erlebt vom 12. bis zum 14. Mai seine 36. Auflage. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 3500 Besuchern im Kulturzentrum. Das Spielezentrum präsentiert als Veranstalter ein umfangreiches Angebot. 42 große und kleine Verlage laden zum Mitspielen ihrer Neuheiten, aber auch alt bewährter Spiele ein. "Alle großen Namen sind dabei", verspricht Thomas Moder, Organisator und Leiter des Spielezentrums. Eingeladen sind alle großen und kleinen Fans, denn der Spielewahnsinn ist eine...

  • Herne
  • 26.04.17
  •  1
Kultur
Christian Wiezorrek, Peter Janshoff, Michael Lagers und Susanne Klaus (von links) bereiteten den 35. Spielewahnsinn in den vergangenen Monaten vor

Der Spielewahnsinn geht weiter

Mehr Besucher ziehen nur wenige Ereignisse ins Kulturzentrum: Der Spielewahnsinn entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten. Daran wird sich auch 2016 nichts ändern, so die Erwartung der Veranstalter. Weit über die Herner Stadtgrenzen hinaus wird der Spielewahnsinn wahrgenommen. Für die 35. Auflage, die vom 20. bis zum 22. Mai im Kulturzentrum stattfinden wird, rechnet Peter Janshoff, Leiter des Spielezentrums, mit insgesamt 3000 bis 3500 Besuchern. Viele von ihnen...

  • Herne
  • 10.05.16
Kultur
Die Butterfahrt 5 macht Musik aus fünf Jahrzehnten nass.
  3 Bilder

Kulturzentrum: Butterfahrt, Symphoniker und Frau Müller

Zum Auftakt die Symphoniker und als Höhepunkt in Sachen Publikumsresonanz der Spielewahnsinn: Im Mai hat das Kulturzentrum viel zu bieten. Zum zwanzigjährigen Bestehen der Herner Symphoniker erwartet das Publikum am Donnerstag, 5. Mai, ein festliches Programm mit Musik von Brahms und Beethoven. Das Konzert beginnt mit der Akademischen Festouvertüre von Brahms, in welcher der Komponist Zitate mehrerer Studentenlieder kontrapunktisch verarbeitete. Danach folgt die wegen ihrer Besetzung mit...

  • Herne
  • 21.04.16
Überregionales
Beim Herner „SpieleWahnsinn“ wird wieder eine Menge geboten. Neu mit dabei sind das Archäologische Museum und bei der Eröffnung der Circus Schnick-Schnack, der zeigt, was Grundschulkinder mit „Tanzsäcken“ einstudiert haben. Fürs Foto schlüpften Susanne Klaus (l./ Spielezentrum) und Heidrun Deutsch (Schnick-Schnack) schon einmal in die roten Säcke. Froh, dass sie es nicht mussten, waren (v.l.): Spielezentrumsleiter Peter Janshoff, Kollege Thomas Moder und Museums-Chef Dr.  Josef Mühlenbrock. Foto: Angelika

Herne wieder Mekka der Spieler

„Bein Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen, als im Gespräch in einem Jahr“, bemerkte schon der Philosph Platon. In Herne hat man bald sogar drei Tage Zeit, seine Mitmenschen einzuschätzen. Vom 8. bis 10. Mai findet im Kulturzentrum wieder der „SpieleWahnsinn“ statt. Das sogar schon zum 34. Mal. Aus bescheidenen Anfängen heraus, damals noch im Spielezentrum an der Jean-Vogel-Straße, hat sich die Veranstaltung zu einer festen Größe im Terminplan aller Freunde...

  • Herne
  • 30.04.15
Kultur
Gespielt wurde auch im 11. und 12. Jahrhundert: Zu den Ausstellungsstücken im Museum gehören Dame und Bauer eines Schachspiels, das bei Sendenhorst gefunden wurde.

Würfeln zwischen Vitrinen

Spielen gehört vermutlich schon seit der Steinzeit zur Kulturgeschichte des Menschen. Höhlenmalereien und Ausgrabungen geben entsprechende Hinweise. Vor diesem Hintergrund ist es eigentlich ein logischer Schritt, dass das LWL-Museum für Archäologie in Herne zumindest von Zeit zu Zeit zu einem Spielplatz werden soll. Dass zukünftig zwischen Glasvitrinen gewürfelt und gestochen wird, macht eine Kooperation des Westfälischen Landesmuseums mit dem Spielezentrum Herne möglich. Am vergangenen...

  • Herne
  • 09.01.15
LK-Gemeinschaft
Total verspielt: Das Team des Spielezentrums (v. li.): Peter Janshoff, Susanne Klaus, Thomas Moder und Karsten Höger. Foto: A. Thiele

Am Sonntag ist der "Herner Tag" beim SpieleWahnsinn

Am Sonntag (18. 5.) ist von 10 bis 18 Uhr der „Herner Tag“ beim „SpieleWahnsinn“ im Kulturzentrum. „Es kommen am Sonntag traditionell Familien aus unserer Stadt mit Kind und Kegel“, freut sich Peter Janshoff, Leiter des Spielezentrums, das die Veranstaltung ausrichtet. Es locken jede Menge Mitmach-Turniere, zu denen man sich auch noch vor Ort anmelden kann. Um 10.30 Uhr beginnt das „Carcassonne“-Turnier. Um 11 Uhr folgt die „Stone-Age-Tandem-Meisterschaft“. Um 11,30 Uhr steht „Dominion“ auf...

  • Herne
  • 17.05.14
Überregionales
Hier spielt die Musik, und die Partner machen mobil für den Herner Kinder-Kultur-Sommer. Unser Bild zeigt (von links): Manuela Wenz (Jugendkunstschule), „Herkules-Festival“- Koordinator Thomas Schröder, Gerald Gatawis (stellv. Leiter der Musikschule), Andrea Prislan ((Emschertal-Museum) und Ingrid von der Weppen (Stadtbibliothek). Foto: Thiele

"Herkules": Milchtütenhase und Musical-"Mahlzeit"

Sehnsüchtig warten Kinder (und Eltern) auf das gelbe Heft, vollgestopft mit Attraktionen. „Herkules“ heißt das Objekt der Begierde, und in diesem Jahr geht der Herner Kinder-Kultur-Sommer schon zum elften Mal an den Start, und die Herkulesmaus hilft bei der Orientierung. Drei- bis etwa Zwölfjährige dürfen sich in der Zeit vom 13. Mai bis zum 3. Juli auf 149 Veranstaltungen freuen, die in vielen Fällen sogar umsonst sind. Im vergangenen Jahr haben zwischen 5000 und 6000 Kinder bei „Herkules“...

  • Herne
  • 09.05.14
Kultur
Foto: Detlef Erler

"Spielzeug-Auto" - Neuzugang beim Spielezentrum

Über einen Neuzugang im städtischen Fuhrpark freuen sich Annette Frenzke-Kulbach, Leiterin des Fachbereichs Jugend, und Peter Janshoff, Chef des Spielezentrums. . Am Freitag, pünktlich zum Start des 32. Herner Spielewahnsinns im Kulturzentrum, übergab Janshoff den Zündschlüssel an seine Chefin. Bei dem Fahrzeug der besonderen Art handelt es sich um das „Catan-Mobil“, das bisher für den Kosmos-Verlag rollte, der das beliebte Brettspiel „Die Siedler von Catan“ im Programm hat. Warum der...

  • Herne
  • 24.05.13
LK-Gemeinschaft
Bereit für drei tolle Tage (v. li.): Gudrun Krowarz, Susanne Klaus und Thomas Moder vom Spielezentrum.

"Spielewahnsinn" im Kulturzentrum

Hier werden garantiert auch die Großen wieder zum Kind: Denn beim 32. „Spielewahnsinn“ im Kulturzentrum gibt es so viel zu entdecken, dass der Spieltrieb bei jedem geweckt wird. Wer gern die Püppchen auf kleinen Brettern tanzen lässt, ist hier richtig. Vom Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, präsentieren rund 50 Aussteller drei Tage lang, was sich ihre kreativen Köpfe so an Neuem ausgedacht haben. Es braucht auch niemand Angst zu haben, nicht durchzublicken: „Es sind genug Leute da, die...

  • Herne
  • 21.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.