Alles zum Thema Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  •  7
  •  6
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Natur + Garten
Neu gepflanzte Bäume zwischen Bußmannsweg und Franz-Werfel-Straße
4 Bilder

Neue Straßenbäume an der Bahnhofstraße

Neue Straßenbäume wurden für Wattenscheid geliefert. Am Dienstagmorgen wurden die ersten Bäume an der Bahnhofstraße gepflanzt. Letzte Woche hatte ein kleiner Bagger im Bereich zwischen Auffahrt A40 und Franz-Werfel-Straße hierfür Löcher augehoben. Rund ums Ehrenmal hatte der Sturm Ela, aber auch der Pfingststurm im Vorjahr, heftig gewütet. Auch das Ehrenmal wurde dabei beschädigt und ist derzeit eingezäunt.

  • Wattenscheid
  • 14.04.15
  •  2
Natur + Garten
Jedem Kind ein Baum - Zweitklässler Pflanzaktion der Walderlbnisschule Bochum. Gemäß den Motti "Jedem Kind ein Baum" und "Aus Schaden wird man klug" gab's altersgerecht aufbereitet Information zum Thema Sturmschäden im Forst, die das Pfingstunwetter Ela angerichtet hat.
2 Bilder

Jedem Kind ein Baum - Stürmische Zweitklässler besuchen Walderlebnisschule

Altersgerecht aufbereitete Information zu Wald, Wild, Natur- und Klimaschutz waren die Themen für die Klassen 2a und 2b der Gemeinschaftsgrundschule Wilbergschule, die kürzlich die Walderlebnisschule Bochum besuchten. Nach einer kleinen Lehrstunde im Wald-Klassenzimmer ging's dann für die gut 50 Schüler plus Lehrerinnen und Begleiteltern in den Lernort Natur Wald, um sich auf sicheren Wegen ein Bild davon zu machen, was der Pfingststurm Ela im Forst angerichtet hat. Denn noch längst sind...

  • Bochum
  • 07.11.14
Überregionales
THW-Einsatzkräfte befreien ein Auto von einem Baum.
3 Bilder

Unwettereinsatz: THW Bochum zieht Bilanz

Eine Woche befand sich das THW Bochum im Ausnahmezustand. In einer Pressemitteilung zieht das THW nun Bilanz aus dem schweren Unwetter am Pfingstmontag. Demnach bestritten 480 Einsatzkräfte in sieben Tagen 780 Einsätze. Gleich nach Beginn des Unwetter hatte das THW Bochum einen Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK) eingerichtet. "Unsere regelmäßigen Übungen, in denen wir die Koordinationsabläufe mit allen für solche Großschadenslagen proben, haben sich hierfür absolut bewährt", kommentiert...

  • Wattenscheid
  • 17.06.14
Überregionales
2 Bilder

THW Bochum nach starkem Unwetter weiterhin im Einsatz

Die Einheiten des THW Bochum sind nach dem starken Unwetter vom Pfingstmontag weiterhin im Einsatz. Dies geht aus einer Pressemitteilung des THW hervor. Durch die mehr als 140 km/h schnellen Windböen, sowie über 40 Liter Regenfall pro m² kam es zu zahlreichen Schäden im Bochumer Stadtgebiet, die nicht nur die Einsatzkräfte des THW Bochum auf Trab hielten. Mindestens zehn weitere THW-Ortsverbände aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen nach Bochum, um die Einsatzkräfte zu unterstützen. Lesen...

  • Wattenscheid
  • 16.06.14
Ratgeber
Die Bahnhofstraße am Dienstag gegen 8 Uhr. FOTO: Peter Mohr

12 Stunden danach - Bilder der Verwüstung

Gab es schon einmal so ein Unwetter in Wattenscheid? 12 Stunden nach dem Gewitter-Orkan-Chaos über der Hellwegstadt bieten sich Bilder der totalen Verwüstung. Die Schäden sind verteilt über dem gesamten Stadtgebiet. Von Höntrop bis Günnigfeld, von Leithe bis zur Südfeldmark tobte das Unwetter am Pfingstmontag ab ca. 21 Uhr. Umgeknickte Bäume, abgedeckte Dächer, zerstörte Autos, die unter Bäumen begraben sind, zerstörte Oberleitungen - ein chaotisches Gesamtbild. Viele Straßen sind...

  • Wattenscheid
  • 10.06.14
Natur + Garten
26 Bilder

Kyrill war Gestern, das ist Heute

Unsere Straße (Ludwig Steil Str- Dickebank Str) ist durch umgestürzte Bäume blockiert. Ich habe ein Motorrad in meinem Garten das mir nicht gehört, kann bei mir abgeholt werden. Windschutzscheiben von Autos durch armdicke Äste eingedrückt. Heftig.

  • Wattenscheid
  • 09.06.14
  •  1
Natur + Garten
10 Bilder

Wattenscheid: Die Angst läuft mit / Baumschäden im Günnigfelder Volkspark nach Unwetter

Wer heute nach dem gestrigen Freitag-Unwetter (09.05.2014) durch den Günnigfelder Volkspark gehen wollte, wurde gestoppt. Im Bereich des Spielplatzes lagen bis zu 12 m lange Äste mit einem Durchmesser von bis zu 25 cm auf zwei Hauptwegen. Mit welcher Wucht der Wind beim gestrigen Gewitter in die Bäume fuhr, lassen diese schweren Äste nur erahnen. Trotz unfassender Baumpflege im laufenden Jahr fühlt man sich beim Anblick dieser Sturmschäden nicht wirklich sicher. Das städtische Grünamt...

  • Wattenscheid
  • 10.05.14
  •  1
Natur + Garten
Ein umgeknickter Baum auf dem Fußweg hinter dem Wattenscheider Hellweg in Richtung Herrenacker.
2 Bilder

Stürmisches Wochenende in WAT

Seit Freitag pfeift es an diesem Wochenende immer wieder durch die Straßen von Wattenscheid. Auch am Sonntag beim Sternmarsch der evangelischen Gemeinden gab es ordentlich Südwind, der zum Beispiel bei der Station der evangelischen Gemeinde Höntrop am Herrenacker ordentlich Rückenwind gab. 25 Einsätze am Freitag in Bochum Am Freitag hatte die Feuerwehr speziell zwischen 12.30 und 17.30 Uhr einige Alarmierungen: Ab Mittag Ausläuferzogen eines Sturmtiefs über Bochum hinweg und sorgten in...

  • Wattenscheid
  • 09.02.14
Überregionales

Aktuell: Weihnachtsbilanz der Feuerwehr - Stürmischer Heiligabend aber ruhige Festtage

Sturmtief Dirk sorgte am Heiligabend für 21 Sturmeinsätze, ansonsten blieben die Weihnachtstage ohne besondere Einsätze bei der Feuerwehr. Bereits in der Nacht zum Heiligabend mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr immer wieder zu Sturmeinsätzen ausrücken. Sturmböen bis 90 km/h ließen einige Bäume umstürzen (z.B. an der Prinz-Regent-Straße und auf der Universitätsstraße) und beschädigten Dächer, unter anderem an der Polizeiwache an der Universitätsstraße. Umgestürzte Zäune und...

  • Bochum
  • 26.12.13
Natur + Garten

Xaver „verschonte“ WAT: Orkanfront zog vorbei - einige Bäume und Äste sind „geknackt“

Das Sturmtief Xaver hat Wattenscheid weitestgehend verschont. Die Feuerwehr verzeichnete stadtweit bis gestern Mittag insgesamt 36 Sturmeinsätze. Die Feuerwehr war mit insgesamt 107 Einsatzkräften im Einsatz. Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr durch 87 Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr. Lose Dachziegel, abgeknickte Äste und einige zum Teil größere Bäume, unter anderem auf der Marienstraße, wurden entwurzelt. Es gab im Stadtgebeit eine verletzte Person in einem PKW, als ein Baum auf das...

  • Wattenscheid
  • 06.12.13
Natur + Garten
Einsatzfahrzeuge
3 Bilder

Sturm schafft Gefahr

Für kurze Aufregung sorgte der Sturm am Montag am Jasminweg. Nachdem bereits zur Mittagszeit von einer morschen Esche ein dicker Ast auf die Fahrbahn geworfen wurde und glücklicherweise weder Personen- noch Sachschaden anrichtete, haben die Anwohner in Eigenregie zur Motorsäge gegriffen, den Ast zerlegt und anschließend Gehweg und Fahrbahn geräumt. Am Nachmittag des Tages dann erneute Aufregung! Polizei und Feuerwehr rückten mit Blaulicht und Sirene an, um den nächsten Sturmschaden zu...

  • Wattenscheid
  • 28.10.13