Villa Grah

Beiträge zum Thema Villa Grah

Vereine + Ehrenamt
Im Beisein von Hemers Bürgermeister Michael Heilmann, Baudezernent Christian Schweitzer sowie Vertretern der politischen Fraktionen und dem heimischen Landtagsabgeordneten Marco Voge trug sich NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach ins Goldene Buch der Stadt Hemer ein.
5 Bilder

Aufzug für das Felsenmeermuseum Hemer
NRW-Ministerin Ina Scharrenbach überreicht Förderbescheid in Höhe von 600.000 Euro

Förderbescheid über knapp 600.000 Euro für die Modernisierung des Felsenmeermuseums Den Verantwortlichen der Stadt und des Bürger- und Heimatvereins Hemer sah man die große Freude förmlich an. NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach hatte es sich nicht nehmen lassen, den Förderbescheid über 592.232 Euro für das Felsenmeermuseum persönlich vorbeizubringen. Schweigeminute für Opfer des Hanauer Terroranschlages Doch bevor diese äußerst erfreuliche Tatsache im Mittelpunkt der kleinen Feierstunde...

  • Hemer
  • 21.02.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
11 Bilder

Sundwig – Vom Bauerndorf zum Industriestandort

Zu einem Rundgang mit Irmgard Mämecke und Günter Kriependorf durch das historische Sundwig hatte der Bürger- und Heimatverein Hemer e.V. eingeladen – und viele Heimatfreunde waren am 16. August 2018 bei schönstem Sommerwetter dem Aufruf gefolgt. Mit vielleicht einem Dutzend hatten die Wanderführer gerechnet, tatsächlich sind es mehr als 80 Gäste, die sich auf den Rundweg machen. Von der Villa Grah, in der das Felsenmeer-Museum untergebracht ist, geht es über den Perick entlang der Straße...

  • Hemer
  • 20.08.18
Kultur

„Neues“ aus der Heimat

Jede Menge interessanten Lesestoff bietet wieder auf 58 Seiten das soeben erschienene Heft 3/2013 der Vierteljahreszeitschrift „Der Schlüssel“. Über seine Berufsausbildung bei der Firma Gebrüder Reinhard in der „guten alten Zeit“ berichtet der verstorbene Friedrich Korn und setzt damit die in Heft 1/2013 begonnenen Memoiren, in denen er seine Kinder- und Jugendzeit beschreibt, fort. Einige weiterführende Gedanken über die Zeit als Bischof von Metz und zum Erbe des vor 160 Jahren in...

  • Hemer
  • 05.10.13
  •  2
Überregionales
2 Bilder

Spielzeugschau erhält guten Zuspruch

Noch bis zum 6. Januar 2013 verlängert ist die derzeitige Ausstellung „Teddy, Puppe, Dampfmaschine – womit die Großeltern schon spielten“ des Bürger- und Heimatvereins im Felsenmeer-Museum Insbesondere Familien ist damit die Möglichkeit gegeben, während der Weihnachtsferien noch bis zum Dreikönigstag mit ihren Kindern oder Enkelkindern auf eine gemeinsame Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu gehen. Erfreuen kann man sich auch an der schönen, über 110 Jahre alten Weihnachtspyramide aus...

  • Hemer
  • 24.12.12
Überregionales
4 Bilder

Ausstellung weckt Erinnerungen

„Das hatte ich auch!“ oder „Damit hat mein Bruder/meine Schwester gespielt!“ sind die wohl meist geäußerten Sätze von Besuchern der zur Zeit im Felsenmeer-Museum stattfindenden Ausstellung „Teddy, Puppe, Dampfmaschine – womit die Großeltern schon spielten“. Eisenbahnen, Autos, Puppen und Puppenstuben, Ritterburgen, Brett- und andere Spiele, Kinderbücher, Baukästen …, historisches Spielzeug aus der Zeit vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis etwa in die 60-er Jahre gibt es in der alten Villa...

  • Hemer
  • 14.12.12
Kultur

"Der Schlüssel" erinnert an Erzbischof Willibrord Benzler

Im Mittelpunkt der jüngst erschienenen Ausgabe 3/2011 der Zeitschrift "Der Schlüssel" erinnert der Bürger- und Heimatverein Hemer e.V. an einen der großen Söhne der Felsenmeerstadt – Erzbischof Willibrord Benzler, der letzte deutsche Bischof von Metz. Der Bericht geht zurück auf den im Jahr 1961 bei der Kolpingsfamilie Hemer von dem inzwischen verstorbenen Otto Gräve gehaltenen Vortrag. Anlass zum Abdruck der Lebensbeschreibung ist die 90. Jährung des Todestages Benzlers (gest. 16.4.1921) und...

  • Hemer
  • 07.10.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.