Weiden

Beiträge zum Thema Weiden

Kultur
Mr. Five Willows (Wuliu), Tao Yuanming, 1598-1652. Chen Hongshou (Chinese, 1598/99-1652). Album leaf, ink and color on silk; overall: 30.2 x 26.7 cm (11 7/8 x 10 1/2 in.). The Cleveland Museum of Art, John L. Severance Fund 1979.27.2.12. Public domain. CC0 1.0 Universal

Frühlingstag, gedichtet aus dem Stegreif von Ch’eng Hao (1032-1085)

雲淡風輕近午天, 傍花隨柳過前川。 時人不識余心樂, 將謂偷閒學少年。 Yún dàn fēng qīng jìn wǔ tiān, bàng huā suí liǔguò qiánchuān. Shí rén bù shí yúxīnlè, jiāng wèi tōuxián xué shàonián Ein Wolkenschleiher, Wind nur leicht / der Sonne höchster Stand Den Weiden folgend, Blüten nah / ich geh am Wasserrand Die Leute ahnen nichts von mir / und meines Herzens Freud' Und einer denkt „er schwänzt“ so wie / von Schülern ist bekannt Ich fand dieses Gedicht in dem Buch "Poems from China" des Autors Wong Man; herausgegeben in1950. Die...

  • Bedburg-Hau
  • 15.01.22
Kultur
3 Bilder

G(B)eliebter Wandschmuck (8) „Weiden“

„Weiden“ (24 x 34 cm) Radierung von Fritz Hartmann, *1878 in Wuppertal † 1961. Arbeitete ab 1933 an der Kunstakademie Düsseldorf „Getreidehaus". Seine Werke sind Radierungen, Landschafts- und Stadtansichten und Portraits. "Mutter/Vater": hier klicken „Goch Steintor“: hier klicken „Wir brauchen keine Natur": hier klicken "Haussegen": hier klicken "Landschaften": hier klicken "Madonna"”Kleopatra”: hier klicken “Klatsch”: hier klicken

  • Bedburg-Hau
  • 23.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.