Sicherheitstraining mit dem VKU-Projekt „JederBus“
"JederBus": Mobil sein - Mobil bleiben

Busfahren soll für alle Menschen einfacher werden - dafür will die VKU mit der Durchführung des Projektes „JederBus“ sorgen.

„JederBus“ veranstaltet zusammen mit der Gemeinde Holzwickede am Donnerstag, 25. Juli, um 14:30 – 17:30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee.16a, ein Sicherheitstraining in Form einer offenen Busschule. Im Theorieteil erfahren Sie, welche Tickets am günstigsten sind, woher Sie Informationen über Abfahrtzeiten bekommen, wie der TaxiBus funktioniert und vieles mehr. Im praktischen Teil erleben Sie „live und in Farbe“ die Anforderungen und Tücken des Busfahrens.

Seit 2013 hat der Kreis Unna die VKU mit dem Projekt "JederBus" beauftragt, mit dem Ziel, dass Menschen die besondere Unterstützung bei der Bewältigung alltäglicher Wege mit dem Bus benötigen, diese individuell erfahren.

Projektleiterin Gaby Freudenreich erklärt das richtige Verhalten an der Haltestelle. Warum ist es wichtig, Abstand von der Bordsteinkante zu halten? Wie steige ich mit dem Rollstuhl oder dem Rollator in den Bus? Wie funktioniert die Rampe? Wie funktionieren die Sicherheitseinrichtungen im Bus? Wie kann ich im Notfall die Bustüren öffnen? Was passiert, wenn ich beim Schließen der Bustür noch dazwischenstehe? Und ebenfalls spannend wird es zu erfahren, was passiert, wenn der Bus bremsen muss?
Die Teilnehmenden lernen möglichst selbstständig mit dem Bus unterwegs zu sein.

Anmeldungen bis zum 19. Juli bei Manuela Hubrach, Gemeinde Holzwickede 
Telefon: 0 23 01 / 44 66
E-Mail: m.hubrach@holzwickede.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen