Folgen von Kriegstraumata

2Bilder

Hospizdienst lädt zu Vortrag ein

Der Ambulante Hospizdienst Unna, Omega – mit dem Sterben leben e. V. lädt zu einem Vortrag mit der Traumatherapeutin und Gerontotherapeutin Gitta Alandt ein. Dargestellt werden die Zusammenhänge zwischen kriegstraumatischer Erfahrungen und deren nachhaltige Auswirkung in die nächste Generation. Zwei von drei Menschen über 70 Jahr haben im 2. Weltkrieg und der unmittelbaren Nachkriegszeit traumatische Erfahrungen erlebt, die bis in die Gegenwart in ihnen nachwirken. Diese Traumafolgen sind unsichtbare Regisseure hinter dem Verhalten alter Menschen und sie wirken durch Weitergabe des Traumas in das Leben der nächsten Generation hinein.
Im Krieg traumatisierte Menschen haben oft alle psychische Kraft dazu verwendet, ihre vielfältigen seelischen und körperlichen Gewalterfahrungen vor sich und anderen zu verstecken und darüber zu schweigen. Diese verständliche, oftmals fürsorgliche Bewältigungsstrategien des Schreckens macht Eltern ihren Kindern gegenüber zu Botschaftern des Schweigens. Wie dieses Schweigen als Traumweitergabe auf die nächste Generation wirkt, zeigt Alandt in ihrem Vortrag auf.
Der Eintritt ist kostenfrei
Datum: 11. Oktober 2017
Ort: Kapelle - evangelisches Krankenhaus Unna , Holbeinstraße 10, 59423 Unna
Zeit: 19 Uhr

Autor:

Klaus Koppenberg aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.