Auch unter schwierigen Wetterverhältnissen waren viele Massener bei der Müllsammellaktion wieder dabei

Anzeige
Start der Sammelaktion am Feuerwehrgerätehaus
 
Start an der Sonnenschule
Unna: Alle Ortsteile in Unna-Massen I Start am Feuerwehrgerätehaus | 03. März 2018 09:00 bis 13:00 Uhr

Wir beklagen nicht den Müll in unserem Ortsteil - Wir packen an

so die Jugendfeuerwehr Unna-West als Organisator dieser traditionellen Frühjahrsputzaktion. Die Wetterbedingungen dafür waren schon etwas schwierig. Es hatte in der Nacht nochmals geschneit und es war nasskalt.

Als ich gegen 08:45 Uhr das Feuerwehrgerätehaus erreichte waren nur ganz wenige Mitstreiter der Frühjahrsputzaktion zu sehen. Das änderte sich aber schnell.

Die Jugendfeuerwehr Unna-West

kann sich auf ihre Mitstreiter bei der Sammelaktion verlassen. Es war kaum noch Platz in der Halle. Nach einem internen Beratungsgespräch mit den Stadtbetrieben und Bernd Tepe war die Entscheidung gefallen: Wir werden Niemanden nach Hause schicken und die Aktion durchführen. Nach einer kurzen Einweisung durch Löschgruppenführer und Jugendwart Unna-West Bernd Tepe, konnte er deutlich und laut hören: Ja wir wollen auch heute los auf Sammeltour.

Dann ging alles ganz schnell. Die Mitarbeiter der drei Müllsammelfahrzeuge der Stadtbetriebe verteilten Müllsäcke, Handschuhe und Greifer. Und schon marschierten die Gruppen nach einer kurzen Einweisung in die Sammelpläne los.
Unter den Gruppen beim Start am Feuerwehrgerätehaus waren die Hellweg Realschule und die Schillerschule nicht zu übersehen. Dabei waren auch einige „Einzelkämpfer“ aus sonstigen Gruppen.
Etwas zeitversetzt konnte Uwe Tepe in Vertretung für Löschgruppenführer Bernd Tepe eine weitere Gruppe der Sonnenschule auf die Sammeltour schicken.

Gemeinsam den „wilden Müll“ einzusammeln machte einfach Spaß

und das auch bei den schwierigen Wetterverhältnissen, so meine Feststellung auf der Rundtour durch unseren Stadtteil. Für die „Kids“ war es bestimmt wieder ein besonderes Erlebnis und Matthias Landsberg, der Schulleiter der Schillerschule, stellte fest: Die Kinder waren richtig tapfer! Für uns ist diese Teilnahme mit den Eltern und Kindern wie ein Familienausflug, so Matthias Landsberg.

Was wurde nicht alles gefunden und gesammelt
Viel achtlos fortgeworfener Kleinmüll, der mühsam aus dem Gelände mit Greifzangen aufgelesen wurde. Textilen, Saftflaschen, Butterbrotpapiere, Kunststoffe, viele Plastiktüten und besonders viele Glasflaschen in den unterschiedlichsten Formen und Größen und das an oft unzugänglichen Stellen. Ja und auch das hat Familie Schönfelder, die mit zwei Kindern der Schillerschule unterwegs waren gefunden: Rund 30 Beutel Hundekot verstreut im Bereich Große Wiese Bismarckstraße. Durch so ein Verhalten wird der Ruf aller Hundehalter schädigt.
Ein Fahrrad und eine Couch wurden auch gefunden. Die Stadbetriebe Unna waren mit ihren drei Fahrzeugen unterwegs, um den gesammelten Müll an Ort und Stelle aufzunehmen.


Zum Abschluss der Aktion gab es wieder
die leckere Erbsensuppe aus der großen Feldküche der Feuerwehr. Wir danken den Stadtbetrieben, die die Kosten für die Erbsensuppe und Getränke zum Abschluss der Aktion im Feuerwehrgerätehaus übernommen haben, so Bernd Tepe, der mit erfahrenen Köchen selbt am Vormittag an der Feldküche stand.


Das Fazit dieser Aufräumaktion
Unsere Massener Ortsteile sind wieder „frühjahrsfit“ und können glänzen wenn auch nicht alles unter diesen schwierigen Wetterbdingungen gefunden wurde. Die drei Fahrzeuge waren aber gut mit Müll bestückt.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer dieser Aktion.


Freiwillige Feuerwehr Unna -  Löschgruppe Massen
Löschgruppenführer und Jugendwart Unna-West
Bernd Tepe
Telefon: 02303 - 52132
Mobil: 0172 - 2331440
E-Mail: BerndTepe(at)gmx.de

Fotos © Jürgen Thoms
04.03.18 16:33:20
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
2.775
Uwe Heinrich aus Wesel | 04.03.2018 | 16:51  
12.307
Jürgen Thoms aus Unna | 04.03.2018 | 16:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.