Gehwegsanierung der Jahnstraße
Technische Betriebe Schwelm bauen Gehweg für einen sichereren Schulweg aus

Um die Anschlussleitungen für die neuen Straßeneinläufe einbauen zu können, muss die Jahnstraße ab der Einmündung zur Körner Straße für voraussichtlich eine Woche voll gesperrt werden.
  • Um die Anschlussleitungen für die neuen Straßeneinläufe einbauen zu können, muss die Jahnstraße ab der Einmündung zur Körner Straße für voraussichtlich eine Woche voll gesperrt werden.
  • Foto: Nina Sikora
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Wie bereits vor einigen Monaten angekündigt, soll der Gehweg in der Schwelmer Jahnstraße ausgebaut und damit für die Schulkinder der katholischen Grundschule St. Marien sicherer gemacht werden. Die Bauarbeiten werden am Montag, 22. Juni, beginnen und bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein.

Um die Anschlussleitungen für die neuen Straßeneinläufe einbauen zu können, muss die Jahnstraße ab der Einmündung zur Körner Straße für voraussichtlich eine Woche voll gesperrt werden. Die Zufahrt zur Jahnstraße wird für die Anlieger über die Straße Am Steinbruch ermöglicht. Aufgrund der beengten Verhältnisse besteht dort zum Zeitraum der Bauarbeiten keine Möglichkeit zum Wenden.  Die Eltern der Grundschulkinder werden deshalb darum gebeten, dies in der kommenden Woche zu berücksichtigen und den Baustellenbereich möglichst nicht mit dem Auto anzufahren.

Halbseitige Sperrung der Fahrbahn

Ab Mittwoch, 1. Juli, werden eine halbseitige Sperrung und eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Am Steinbruch bis zum Abschluss der Bauarbeiten eingerichtet.
Die Bauarbeiten werden von der Firma Wilhelm Groß GmbH & Co KG aus Wuppertal durchgeführt. Ansprechpartner für mögliche Rückfragen der Anlieger sind Marc Hirschberg, Tel. 0202/64 00 55, von der Firma Groß und seitens der Technischen Betriebe Schwelm Karsten Migchielsen, Tel. 02336/8047-43.

Bei Baumaßnahmen in dieser Größenordnung werden sich Schmutz, Lärm und auch Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs leider nicht vermeiden lassen. Alle am Bau Beteiligten tragen ihren Teil dazu bei, um diese Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Karsten Migchielsen rät allen Beeinträchtigten: „Bitte sprechen Sie uns im Bedarfsfall an. Die Firma Groß und die Technischen Betriebe Schwelm stehen Ihnen gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung.“

Straßenbaubeiträge nicht verwendet

Die Technischen Betriebe Schwelm weisen darauf hin, dass entgegen einer anderslautenden Mitteilung vom März dieses Jahres es sich beim Gehwegausbau der Jahnstraße nicht um eine beitragsfähige Maßnahme handelt. Für diesen Ausbau werden keine Straßenbaubeiträge erhoben.

Autor:

Hanna Assiep aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen