One Billion Rising
Kampagne gegen Gewalt an Frauen in Schwelm

Im Ennepe-Ruhr-Kreis lädt Schwelm zur Solidaritätsbewegung ein.
  • Im Ennepe-Ruhr-Kreis lädt Schwelm zur Solidaritätsbewegung ein.
  • Foto: Carmen Thomaschewski
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Weltweit beteiligen sich am Valentinstag eine Milliarde Frauen an der Kampagne „One Billion Rising“. Sie fordern auf allen Kontinenten und in über 130 deutschen Städten das Ende der Gewalt an Frauen. Im Ennepe-Ruhr-Kreis lädt Schwelm alle Bürger am Freitag, 14. Februar, ab 16 Uhr zur Solidaritätsbewegung am Bürgerplatz ein.

Die Kampagne „One Billion Rising“ ruft seit 2013 zum weltweiten Protest auf: Frauen erobern öffentliche Plätze, tanzen und sind Teil einer globalen Solidaritätsbewegung. Die Zahl (eine Milliarde) bezieht sich auf eine Statistik der UN, die besagt, dass ein Drittel aller Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden. 

Jeden Tag eine versuchte Tötung

Fast jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau ermordet, täglich wird eine lebensgefährlich attackiert. Jede vierte Frau fällt während ihres Lebens zum Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt, die meisten leiden darunter für den Rest ihres Lebens.

„Gewalt gegen Frauen passiert nicht. Sie ist keine Beziehungstat oder Familientragödie mit privaten Wurzeln“, so Christel Hofschröer, die Gleichstellungsbeauftragte von Gevelsberg. „Sie findet vielmehr zielgerichtet statt und ist das Ergebnis ungleicher Verhältnisse zwischen Frauen und Männern mit immer noch vorherrschenden männlichen Macht- und Besitzansprüchen. Frauen werden gedemütigt, ermordet oder misshandelt, weil sie Frauen sind.“

Anlaufstellen für Frauen in Krisensituationen

Autor:

Hanna Assiep aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen