Wesel - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

2 Bilder

Schöne (mir) Unbekannte

Nicht immer sind Verkäufer/-innen über das in ihrem Geschäft angebotene Sortiment hunderprozentig informiert. Oder auch nur achtzigprozentig (und das ist noch höflich formuliert). Gilt auch für Gärtnereien, wo ich auf meine Fragen gelegentlich die Antwort höre: "Da kommen Sie am besten, wenn der Chef da ist." So auch in einer Gärtnerei, die einen kleinen Bereich mit Selbstbedienung für Privatkunden hat. Die größere Fläche darf betreten werden, dann aber bitte ans Verkaufspersonal wenden. Gerne...

  • Wesel
  • 21.07.10
61 Bilder

Katzenhausen bei Schürmanns (VI)

Gleich vier Samtpfoten wohnen in Katzenhausen bei Familie Schürmanns. Aber der Reihe nach. Teil 1: "Lilu" Nach Katzenhausen kam die junge Lady über "Tiere suchen ein Zuhause" (WDR). 2008 in Ahaus geboren, haben wir sie vor zwei Jahren von einer Familie in Alpen übernommen. Sie hatte einen Tumor im Ohr, der in einer großen OP entfernt wurde. Seitdem muss ihr täglich das Ohr gereinigt werden. Das nimmt sie aber gelassen hin. "Lilu" ist laut Stammbaum eine Maine Coon-Katze. Stimmt das?...

  • Kleve
  • 14.07.10
  •  15

Mal nichts Pflanzliches

Oder eigentlich doch, denn zu einem einigermaßen geeignet gelegenen und angelegten Garten gehören auch Fledermäuse. Und da wir Menschen dazu neigen, alles durch die Brille der Nützlichkeit zu betrachten, müssen Tiere sich rechtfertigen, um von uns akzeptiert zu werden. Das fällt der Fledermaus nicht schwer. Die fleißigen Jäger sind Insektenvertilger. Um ihre Jungen zu säugen, müssen vor allem Fledermausmütter bei ihren nächtlichen Flügen eine große Menge fressen. Experten sprechen von einem...

  • Wesel
  • 14.07.10
  •  3
3 Bilder

Fußball abhaken - Wellnessreise gewinnen!

Spanien hat den Kampf gegen Holland um die Krone der internationalen Fußballkunst für sich entschieden. Die Fußßball-WM ist gelaufen, viele TV-Glotzer fallen in ein Loch. Was gucken oder tun Sie eigentlich, wenn kein Fußball mehr über Ihre Mattscheibe flimmert? Schildern Sie uns doch mal, wie Ihre Sommerferien aussehen und welches Ersatz-Programm Ihnen und Ihren Lieben vorschwebt. Fahren Sie in den Urlaub. Sind Ferien in Gardenien oder auf Balkonien angesagt? Und bitte nicht vergessen: Noch...

  • Wesel
  • 08.07.10
  •  16
2 Bilder

Von wegen hässlich

"Wieso, sind die nicht alle grün?", antwortete erstaunt ein Besucher auf meine Frage, ob er mal die Grüne Rose sehen wolle. Schon, aber bei anderen Rosen sind nur die Blätter grün. An der Green Rose (Viridiflora, Bractaea) sind es auch die 'Blüten', bei denen es sich eigentlich wohl um Büschel aus Tragblättern handelt. Beim Verblühen ergänzen sie die Farbe mit etwas Bronze. In der Literatur gerne zitiert wird die Bemerkung, diese Rose sei "eine hässliche Kuriosität". Das mag ich nun gar nicht...

  • Wesel
  • 05.07.10
Start am Marktplatz.
47 Bilder

Hochzeitsmarathon der radelnden Männer

Ziemlich genau 42,2 Kilometer, also die offizielle Marathon-Strecke bewältigen die Mitglieder der Männersportgruppe (MSG) des SV Brünen bei ihrer Fahrradtour zum Saisonabschluss. Zunächst ging's vom Brüner Marktplatz aus zur Dingdener Heide, danach übers Nordbrocker Venn nach Raesfeld. Am Schloss hatten die Pedalritter das Glück, das Randgeschehen einer Hochzeit (mit einer besonders hübschen Braut) beobachten zu dürfen, bevor es über Havelich zurück zum Heimatstandort ging. An der Platzanlage...

  • Hamminkeln
  • 27.06.10
  •  2
2 Bilder

Erziehung nach dem Gießkannenprinzip

Was heißt das eigentlich: Pflanzen erziehen? Na, zum Beispiel mit Gießkanne und Wasserschlauch. Haben Sie auch Nachbarn, die bei warmem Sommerwetter jeden Abend den Garten mal kurz duschen? Blätter, Blüten - alles kriegt ein paar Tropfen ab. Muss eben gerecht zugehen. Das ist zwar ein gutes Erziehungsprinzip, aber nicht bei Pflanzen. Die macht man durch falsches Wässern leicht zu Flachwurzlern. In den oberen Erdschichten ist aber schon nach ein paar warmen Tagen nichts mehr. Prompt wird eine...

  • Wesel
  • 25.06.10
  •  4
2 Bilder

Rose mit Drumherum

Wer anfängt, sich mit einem Garten zu beschäftigen, will meist nur das eine: große Blüten. Das gilt auch für die Auswahl von Rosen. Einige Zeit und viele Gartenbetrachtungen später achtet man auch auf die weniger auffälligen Pflanzenteile. So gibt es Rosen, die ausgesprochen apart geformte Knospen haben. Andere wiederum umgeben ihre ohnehin prächtige Blüte mit Extra-Grün. Das gilt für die 'Christata', die auch den hübschen Namen 'Chapeau de Napoleon' trägt. Das um die Knospe wuchernde Grün...

  • Wesel
  • 21.06.10
Unser Vereinshaus in Bocholt
8 Bilder

Alpenverein am Niederrhein?

Auch wenn es mancher nicht glauben mag, ich bin, wie mancher anderer Bergsportbegeisterte aus dem Raum Wesel, Mitglied im Alpenverein von dem es eine Sektion in Bocholt gibt. Am Wochenende feierte die Sektion Bocholt ihr 30 Jähriges Bestehen. Zu dieser Gelegenheit möchte ich unseren Verein einmal kurz vorstellen. Die Sektion Bocholt veranstaltet zahlreiche Wanderungen in der Umgebung wie auch in den Gebirgen Deutschlands, besonders in den Alpen. Es gibt Senioren-, Familien-, Kletter- und...

  • Wesel
  • 21.06.10
2 Bilder

Kontraste frühzeitig planen

Das sagt eine, deren Staudengarten eigentlich nach dem Sammelsurium-Prinzip bepflanzt wird. Also nicht systematisch geplant (Leitstauden, Gruppenpflanzungen, lange Wellen nach Gertrude Jekyll etc.); vielmehr wird immer dann gekauft, wenn man was sieht, das einem gefällt. Da sorgt dann mehr der Zufall als die Gärtnerin für gute Effekte, und das sind meist Kontraste. So wie hier bei Salbei und Staudenmohn, letzterer noch dazu in einem etwas dunkleren Rot. Beide blühen zeitgleich und bilden vor...

  • Wesel
  • 14.06.10
  •  2
2 Bilder

Ihre große Zeit ist da

Wessen Zeit? Die der Erdbeeren? Immer noch nicht so ganz richtig, aber die der Schnecken. Feuchte Wärme passt nicht nur Blattläusen ins Konzept, sondern auch diesen Schleimern. Da nutzt es auch nichts, die Erdbeeren in einen Topf zu setzen, es sei denn, der hätte einen überstehenden Rand. Über Kopf kriechen sie denn doch nicht - oder? Seien wir ehrlich, der Kampf gegen die Schnecke zeigt selten Erfolge. Gift tötet nicht nur sie. Wer mal eine tote Amsel einsammelt hat, lässt die Finger von den...

  • Wesel
  • 09.06.10
Amsel Männchen
3 Bilder

Vogelzählung im Kreis teils abseits vom Trend

Kreis Wesel: Bundesweit haben rund 40.000 Vogelfreunde am zweiten Maiwochenende an der „Stunde der Gartenvögel“ teilgenommen. Bei dieser Mitmachaktion des NABU erfassten im Kreis Wesel 129 Beobachter in 77 Gärten ca. 2.200 Vögel. Während deutschlandweit der Spatz seine Spitzenposition trotz anhaltender Verluste vor Amsel und Kohlmeise behaupten konnte, gewann im Kreis Wesel zum sechsten Mal in Folge die Amsel. Deutlich abgeschlagen folgt dann im Kreis Wesel der Spatz vor der Kohlmeise. Im...

  • Wesel
  • 03.06.10

Wenn das Basilikum nicht mitspielt

Wer häufig Basilikum im Topf kauft, wie man es auch im Supermarkt erhält, hat sich wahrscheinlich mal geärgert. Man hat noch nicht lange geerntet, da verkümmert es schon. Dafür mag es viele Gründe geben: Zugluft (am Fenster), zu trocken, Staunässe, Wasser von oben gegossen... Oft aber liegt das Problem in der Anzucht. Bei den gängigen Sorten kauft man meist nicht eine einzige Pflanze. Vielmehr kommen eine ganze Reihe von Setzlingen zusammen in einen Topf. Wer sich die Stengel anschaut, kann das...

  • Wesel
  • 02.06.10
  •  4
Kinder schnitten diesem Kätzchen ein Ohr ab. Tapfer trug „Elliot“ bis zur seiner Genesung eine Halskrause. Foto: privat
3 Bilder

Qualen der Samtpfötchen

Karin Obbink setzt sich für die „Kastrationspflicht für freilaufende Katzen“ ein. Glück hatten unter anderem zwei jungen Straßenkätzchen, als sie von Karin Obbink gefangen und so vor einer qualvollen Zukunft gerettet wurden. Sie peppelte ‚Horst und Kalle‘ auf, die nun auf ein liebevolles Zuhause warten. Retten möchten Karin Obbink und ihr Team aber noch mehr Streuner. Daher setzen sie sich für die „Kastrationspflicht für freilaufende Katzen“ ein. „Ein gutes Gefühl hat man, wenn man...

  • Wesel
  • 01.06.10
  •  3
Diersfordter Waldsee von vorne nach hinten: Frank Ulbrich, Matthias Bussen, Arndt Kleinherbers
3 Bilder

DiBiDi-Birder erfolgreich - Vorjahresergebnis getoppt

Kreis Wesel. Im internationalen Jahr der biologischen Vielfalt 2010 wollten die DiBiDi-Birder beim internationalen Birdrace noch mehr Vogelarten entdecken, als im Vorjahr. 106 Vögel galt es zu toppen. Ziel des bundesweiten Birdrace am 8. Mai war es festzustellen, wie es um die Artenvielfalt insbesondere bei unseren gefiederten Freunden bestellt ist. Bundesweit haben 135 Teams insgesamt nicht weniger als 271 Vogelarten sichten können. Die drei Gruppen, die im Kreis Wesel an den Start...

  • Wesel
  • 27.05.10
An der Ruhrquelle    v.l. Irmi, Reni, Jutta, Brigitte K., Friedhelm, Brigitte H., Alfons, Walter, Julia u. Helmut
11 Bilder

Ruhrtal – Radtour

Immer wieder zu Pfingsten… Ihre 16. Fahrradtour starteten die 10 Weseler Pfingstradler diesmal von Winterberg über den Ruhrtalradweg nach Duisburg und zurück nach Wesel. War es am Donnerstag nach der Busanreise nach Winterberg noch kühl und feucht wurde es zum ersten Etappenziel nach Meschede schon deutlich wärmer. Weitere Etappenziele in bis zu 80km langen Strecken waren Fröndenberg, Wengern und Mülheim. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und herrliche Ruhrtalausblicke luden uns immer wieder...

  • Wesel
  • 24.05.10
2 Bilder

Regen bringt nicht nur Segen

Da haben wir ihn, den Mairegen, der im Wechsel mit Sonne und Wärme die Pflanzen explosionsartig wachsen lässt. Allerdings auch die Schädlinge. Die übliche Spätfrühjahrsinvasion der Blattläuse steht unmittelbar bevor. Auch um Blattrollwespen und andere, die sich besonders gerne über Rosen hermachen, kommen wir nicht herum. Allerdings kann auch der Regen als solcher unschöne Folgen bei der Königin der Blumen haben. Vielen Rosensorten macht Wasser von oben nichts aus, andere dagegen sind...

  • Wesel
  • 12.05.10
Monika Schade startet mit Profi-Bergsteiger Hans Kammerlander zur Wandertour.
2 Bilder

Hamminkler Ehepaar trifft Bergsteiger-Legende

Einmal mit dem Profi-Bergsteiger Hans Kammerlander eine Wandertour machen – dieser Traum hat sich für Monika und Martin Schade aus Hamminkeln jetzt erfüllt. Zusammen mit zehn anderen Wanderfans, die aus rund 500 Bewerbungen aus ganz Deutschland ausgewählt wurden, haben die Hausfrau und der Bankkaufmann an einer viertägigen Genusswandertour durch die Chiemgauer Alpen teilgenommen. Professionelle Begleitung und interessante Erfahrungsberichte gab es dabei von Hans Kammerlander, einem der...

  • Wesel
  • 12.05.10
2 Bilder

Ein wenig Schlamperei muss sein

Wer Blatt und Blüte von Narzissen, Tulpen und anderen mittlerweile verblühten Frühlingsblumen frühzeitig abschneidet, geht zwar seinem Ordnungssinn nach, aber der ist im Garten oft nicht so angebracht wie im Wohnzimmer. Blumenzwiebeln regenerieren besser, wenn man die oberirdischen Pflanzenteile welk, also braun, werden lässt. Sonst geht zuviel Kraft verloren, was die Blüte im nächsten Jahr kümmerlicher werden lässt. Das gilt für Zwiebeln, die im Boden verbleiben (etwa Botanische Tulpen und...

  • Wesel
  • 07.05.10
2 Bilder

Das will überlegt sein

Sieht der Lavendel (Foto) jetzt nicht so aus, wie Sie es gerne hätten? Mehr Holz als Blatt, und die Blüten werden nur an den äußersten Spitzen austreiben? Das passiert bei stark verholzenden Pflanzen schon nach wenigen Jahren. Auch Rosmarin oder Salbei gehören zu ihnen. Deswegen muss man sich jedes Jahr aufs Neue überlegen: Wie soll die Pflanze letztlich aussehen? Meistens lautet die Antwort: wie ein kleiner Busch. Dann aber muss sie regelmäßig zurückgeschnitten werden. Dabei werden nicht nur...

  • Wesel
  • 03.05.10
  •  1
Das Podium mit (von links) Holger Ellerbrock, Udo Bovenkerk, Bodo Wißen, Paul Kröfges, Josef Tumbrinck, Johannes Remmel, Michael Schulz und Moderator Andreas Vollmert
2 Bilder

Kiesabbau am Niederrhein - Wahlprüfsteine für Heimatfreunde

Niederhein: Eine Diskussionsrunde am 30. April sollte man meinen ist nicht unbedingt optimal platziert. Vom anstehenden Tanz in den Mai ließen sich aber viele Interessierte nicht davon abhalten, die hochrangig besetzte Veranstaltung des Aktionsbündnisses Niederrhein-Appell in der Kamp-Lintfordter Stadthalle zu besuchen. "Wieviel Auskiesung verträgt der Niederrhein?" lautete der Titel der Podiumsdiskussion. Hiermit waren noch alle Diskutanten einverstanden. Am Untertitel bereits - "Natur- und...

  • Wesel
  • 02.05.10

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.