Herren 5 halten in Wesel gut mit

Die Ausgangslage, der überwiegend aus chinesischen Sprachstudenten bestehenden Mannschaft der BG Duisburg-West vor dem Auswärtsspiel beim Weseler TV war eher suboptimal. Lediglich sechs Spieler konnten die beschwerliche Anreise mit Bus und Bahn antreten. Und das vor allem gegen einen gerade körperlich überlegenen Gegner.

Im ersten Viertel waren es allerdings nicht die Big Guys des WTV, die die Westler vor große Probleme stellten, sondern der Jugendspieler, der allein 17 Punkte, darunter drei Dreier erzielte. Dass die Gäste gleichwohl nach dem ersten Viertel noch nicht hoffnungslos zurücklagen, verdankten sie in erster Linie Xingmin Cao, der seinerseits 12 Punkte zum 27:15 Viertelpausenrückstand beitrug.

Im zweiten Viertel erhöhten die Duisburger die Intensität in der Defense, ließen den Ball in der Offense besser laufen. Und da nun Jin Yu scoren konnte, konnten die Herren 5 das Viertel nicht nur offen gestalten; sie konnten in dieser Saison auch erstmals ein Viertel für sich gewinnen; den Rückstand so bis zur Halbzeit gar auf 45:37 verkürzen.

Allerdings machte sich ab Mitte des dritten Viertels der Kräfteverschleiß und die fehlenden Möglichkeiten zum Wechsel immer mehr bemerkbar. In der Offense wollte der eine oder andere Korb nicht mehr fallen; in der Defense konnten gerade die Center nicht mehr so konsequent aus der Zone gehalten werden. So konnten sich die Gastgeber bis zur letzten Viertelpause wieder etwas deutlicher auf 69:50 absetzen.

Im Schlussabschnitt zeigten die Westler wieder einmal große Moral. Trotz der sich abzeichnenden Niederlage wurden die Köpfe nicht hängengelassen: Die Intensität in der Defense wurde so hoch gehalten, wie möglich, und auch weiter versucht, die sich bietenden Möglichkeiten in der Offense zu nutzen. Unter dem Strich konnte so das letzte Viertel ausgeglichen gestaltet und die Niederlage mit 84:62 in Grenzen gehalten werden.

Dementsprechend war Coach Andreas Rimpler mit dem Spiel der Herren zufrieden: „Berücksichtigt man, dass die Jungs heute erst ihr drittes Full-Court-Spiel absolviert haben und es mit einem Gegner zu tun hatten, der gerade auf den Center-Positionen körperlich überlegen war, und auch deutlich mehr an Erfahrung mitbrachte, haben die Herren ein richtig gutes Spiel gemacht. Sie haben als Team verteidigt, die Zone immer wieder geschickt verschoben und es den Weselern schwer gemacht, einfache Punkte zu erzielen. Und auch in der Offense wurde der Ball gut bewegt. Mit einer breiteren Bank wäre sicherlich hier ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.“

Es spielten:
Xingmin Cao (26 Punkte/4 Dreier), Jin Yu (17/1), Zhuang Ziming (10), Zheng Guo (8), Yu Wu (1), Rui Guo

Autor:

Andreas Rimpler aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.