Laufsport in Wesel
Moonlight – Serenade von Laurenz Thissen

27Bilder

Corona soll sterben“ sagt die Tochter zu ihrer Mutter. „Ich will wieder zu Oma und Opa“. Und so meinen die Moderatoren vieler Laufveranstaltungen.
Corona soll verschwinden. Wir wollen euch wieder bei Start und Ziel begrüßen. Doch in diesem Jahr ist alles ganz anders. Alle Laufevents sind abgesagt.
Die“ Laufwelt“ ist geschockt. Und doch…laufen geht immer. Ein großer Vorteil gegenüber vielen anderen Sportarten. Die Natur lockt Kilometer „zu machen „
Und so beobachtet man das sehr viele Freizeitsportler in dieser besonderen Zeit die großen „Vorzüge“ unseres wunderschönen Niederrheins nutzen.
So möchte man allen Sportlern zurufen :“ Lauft für euch und eure Gesundheit. „ Doch eins fehlt. Die Gemeinschaft und die Geselligkeit.
Und da kommen die virtuellen Läufe „ins Spiel“. Mittlerweile gibt es viele Anbieter in dem Segment.

Unter den vielen Veranstaltungen, die in diesem Jahr nicht so wie gewohnt durchgeführt werden können, gibt es schon seit Jahren den von HADI -Wesel angebotenen MOONLIGHT – LAUF. Im Jahre 2008 begann eine „Erfolgsgeschichte“ die bis in diesem Jahr anhält. Waren es im ersten Jahr 77 Aktive so verzeichneten die Hadi`s 2018 über 600 Teilnehmer.

Die Entstehung des Laufes entspringt einer Idee aus 2006, von Dieter Kloß, Vorsitzender der HADI’s, sowie Helmut Trittmacher, Kommunalpolitiker aus Wesel. Die Wege rund um den Auesee waren im Frühjahr und Sommer ein „Eldorado“ für Läuferinnen und Läufer. Doch im Herbst und Winter war das Laufvergnügen vorbei. Licht mußte her. Durch viele Spenden von Sponsoren wurde zur Freude der Hadi`s Lichtmasten entlang der Strecke installiert. Es sollten keine Steuergelder verwendet werden. Die Laufgemeinschaft versprach diese Aktion finanziell zu unterstützen, um die laufenden Stromkosten zu tragen. So entstand die Idee eine Laufveranstaltung ins Leben zu rufen. Heute weiß man,- eine tolle Idee.

Die ersten Sieger der zwei Runden um den Auesee waren die Profi Triathletin Mareen Hufe und Thomas Bettger. Auch er ist erfolgreicher Triathlet.
Hermann Terhorst zeichnete damals für die Richtigkeit der Ergebnisliste. Ab dem zweiten Moonlight – Lauf war das TAF – Timing Team fest mit „im Boot“ und sind schon längst Mitveranstalter. Heribert Gabriel war in den ersten Jahren der Mann am Mikrofon. Und die Aktiven konnten auch im zweiten Jahr ( 174 Teilnehmer) noch nicht wissen, welch eine tolle Entwicklung dieser besondere Lauf nehmen wird. Namen wie Sven Storm, Jan-Matti Becker, Mareen Hufe, Knut Haaver, Birte Rohs, Tim Schüttrigkeit, Florian Falkenthal, Thomas Bettger und Erika Schoofs u.v.m trugen sich in die Siegerlisten dieses Abendlaufes ein. Und sie alle erlebten wie sich in all den Jahren diese Veranstaltung immer weiter zu einem ganz besonderen Lauf entwickelte. Die Hadi´s und ihre Freunde arbeiten hart daran eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Und sie schafften es.

Es ist Freitagabend. Du hast längst die Rheinbrücke oder den Sendemast von Wesel entdeckt. Du näherst dich dem großartigen Auestadion
mit den weitläufigen Parkplätzen. Noch hat die Dämmerung nicht eingesetzt da begrüßt dich auf dem Parkplatz schon die erste Laufgruppe.
Wenige Meter weiter legt ein guter Lauffreund den Arm um dich und fragt nach deinem Befinden. Natürlich geht um Kilometer, Zeiten und Gewicht.
Du kommst zum Veranstaltungsplatz und siehst die Hadi´s voll in Action. Kleine Zelte werden aufgebaut, Taf – Timing ist längst schon da und Dieter (Das Herz der Hadi´s) rennt mit dem Megaphon über den satten Rasen. Wird schon gegrillt? Meine Nase „meint ja“.
Bunte Lämpchen hängen schon überall. Eine Musikband macht den“ Check“. Viele fleißige Hände schneiden schon das Obst was nach der Ziellinie liebevoll an die Aktiven verteilt wird. Und es stehen viele Kästen da, mit den Aufschriften, Veltins, Diebels, Erdinger usw. Top Versorgung.
Viele Tische sind schon besetzt und das Fachsimpeln ist hörbar.
Der Platz wird voller und voller. Ich treffe Lauflegenden wie Helmut Bourry oder Rudi Häuser oder Harald Welz. Ja,- Jetzt ist man drin, in dieser unglaublichen, einzigartigen Atmosphäre des Moonlight-Laufs

Längst läuft Musik und man wartet auf das Zeichen zum Start. Einige sind schon losgegangen. Über Megaphon erfährt man das man so langsam zur Startlinie laufen soll. Ein bunter „Zug“ setzt sich in Bewegung. Auch das ist eine Besonderheit dieser Veranstaltung. Man kann noch ganz nett
miteinander plaudern . Und dann,- ja und dann steht man an der Startlinie. Aha…der Vorjahressieger ist auch da. Schnell noch einen Freund begrüßen. Er war letztes Jahr krank. Freue mich ihn wiederzusehen. Es ist schon fast dunkel. Der Startschuss. Zwei Runden um die Landzunge an dem schönen Auesee.
Viele Freunde und Familienmitglieder werden rund ums Stadion auf ihre Laufstars warten. Applaus kommt auf als das Läuferfeld nach Runde eins vorbeiläuft. Die fleißigen Helfer sind längst dabei die Fackelgasse herzurichten. Und dann sieht man sie,- Die Fackelgasse, die alle so begeistert.
Und ich, als Verfasser dieses Berichts kenne beide „Seiten“ des Laufes. Zuletzt gelaufen 2012 die 7 KM in 39:55 min. Und auch als Mann am Mikro darf ich mit dabei sein wenn die Aktiven aus der dann“ dunklen der Nacht“ in diese Lichtergasse einbiegen. Gänsehaut ist dann programmiert.
Und wenn die Aktiven dann auf mich zukommen in dieser Lichtergasse denke ich manchmal an Rom 1960. Da lief bei den Olympischen Spielen ein barfüßiger Äthiopier namens Abebe Bikila abends durch die beleuchteten Straßen von Rom den Marathon in Weltbestzeit von 2:15,16 h.
Es war übrigens das erste Gold für sein Land und er wurde zum Volkshelden.1964 gewann er wieder Gold in Tokio in 2:12,11 h. Leider verstarb er schon 1973. Zu seiner Beisetzung kamen 65000 Menschen. – Gedanken eines Moderators beim Moonlight – Lauf.

Der Einlauf in diese herrliche Fackelgasse ist natürlich der Höhepunkt für die Aktiven und nach der Ziellinie liegt man sich glücklich in den Armen. Der Moderator hat versucht alle stimmlich ins Ziel zu begleiten. Dank TAF – Timing ist der Ansager bestens „ausgerüstet“. „Alfons and Friends“ sorgen
schon über ein Jahrzehnt für beste Auswertung bei vielen Laufevents. Und so langsam füllt sich der Platz wieder. Schweißgebadete Menschen mit einem Glas Wasser in der Hand stehen beieinander und erzählen viele Geschichten. Und dann der nächste „Höhepunkt“.
Eine liebevoll hergerichtete „Obsttheke“ wo kein Wunsch offenbleibt. Abgekämpft aber zufrieden beißen die Moonlight-Runners ins Obst und schauen in den Weseler Himmel. Toll ist er,- Der Moonlight – Lauf. Und ein Lauf über Grenzen hinweg ist er auch noch . Lauffreunde aus
Felixstowe in England sind oft zu Gast bei „Kloß und Co“. Eine lange Freundschaft verbindet beide Clubs.
Und auch sie haben längst die ganz besondere Atmosphäre dieses Laufes erlebt und die Grillwurst schätzen gelernt.
Die letzten Sieger beim Moonlight – Lauf 2019 waren bei den Damen Jungstar Sonja Vernikov und Triathlonstar Jens Gosebrink.

So war es 12 wunderbare Jahre lang .“Unser“ toller Moonlight – Lauf . Und jetzt ? Es ist 2020 ! Corona – Virus -Pandemie – Covid 19
Ein Virus legt die Welt „lahm“. Flugzeuge bleiben am Boden / Schiffe bleiben im Hafen / Autos stehen still.
Und doch… WIR laufen,- WIR laufen immer weiter…..Jetzt erst recht.

Und so findet in diesem Jahr der MOONLIGHT – Lauf at Home statt. „Mit Hadi´s motiviert durch die Corona – Krise“ ist das Motto.
Das Zeitfenster für die Anmeldung ist vom 22.Mai (12 Uhr) bis zum 24.Mai (20 Uhr) freigeschaltet. Das Startgeld beträgt 7 €. Startnummer /Urkunde / T-Shirt usw.“ liegen“ bereit . Alle Infos und Meldungen unter TAF – Timing.de

Für diesen virtuellen Lauf/Walk sind bereits über 200 Teilnehmer gemeldet. Haltet den Veranstaltern die Treue. Es ist ein Beweiß dafür, daß sie in all den Jahren beste ehrenamtliche Arbeit geleistet haben. Wir müssen zwar in diesem so besonderem Jahr auf den beliebten Small – Talk verzichten, aber 2021 wird dieser Lauf mit seiner einzigartigen Atmosphäre wieder wie gewohnt stattfinden. Bestimmt!
Eure Meldung ist auch eine Wertschätzung für die vielen Helfer des Veranstalters. Das gilt natürlich auch für viele andere Veranstaltungen.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp freut sich sehr über die Aktivitäten von Hadi Wesel und auch sie hofft auf viele Moon at home Aktive.
Denn sie weiß,- Wesel ist sowas wie eine „Laufhauptstadt“. Neben dem Hülskens-Marathon, dem Moonlightlauf /Walk, dem Paarlauf, den Dreiwiesellauf, dem Halbmarathon Flüren und dem Citylauf sind auch die Leichtathletik – Feste im Stadion eine feste Größe.

Ich freue mich mit meinen Moderatorenkollegen Andreas, Jochen, Marc, Artur, Ferdi u.v.m. über nichts mehr, als das wir bald euch alle wieder zurufen können :“ Wellkom to the Finish Line“ . Denn live ist live. Der Small Talk und die Umarmung fehlt.

Ich wünsche allen Menschen, aber ganz besonders den vielen Läuferinnen und Läufern alles Gute, viel Freude bei unserem geliebten Sport auch wenn wir Abstand halten müssen. Haltet aber keinen Abstand zur Natur. Denn sie gibt Ruhe und Kraft.

Die Welt wird sich ändern, aber wir nicht………WIR laufen weiter…….Bleibt gesund…..

Weitere Informationen unter https://moonlight-lauf-wesel.de/

Autor:

Dieter Kloß aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen