"Es macht Spaß, mal nicht nur für die Note zu arbeiten"
Schüler entwerfen Logo für das Evangelische Jugendzentrum „Bruno“ in Brünen

Beeindruckt war Jungendleiter Nico Hochstrat vom Ergebnis der Schüler.
2Bilder
  • Beeindruckt war Jungendleiter Nico Hochstrat vom Ergebnis der Schüler.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Eine große Herausforderung mit besonderer Motivation - wenn Schüler Entwürfe machen dürfen, die im Alltag umgesetzt werden. So erging es der 10b der Gesamtschule Hamminkeln.

Graffiti auf dem Lehrplan

"Im Herbst letzten Jahres sprach mich der neue Jugendleiter des evangelischen Jugendzentrums Brünen, Nico Hochstrat, an, ob ich mir vorstellen könne, mit meinen Kunstschülern ein Logo für seine gerade übernommene Einrichtung zu entwerfen. Da im Jahrgang 10 die Themenreihe Graffiti im Lehrplan vorgesehen ist, ließ sich diese Anfrage wunderbar realisieren.", so Kunstlehrerin Ursula Meyer.

Die Aufgabe

Die Aufgabe: Der Namenszug „Bruno“ (in Anlehnung an Brünen) und das Bild eines Dinosauriers als Maskottchen sollten künstlerisch kreativ in Graffiti-Style umgesetzt werden. „Es macht Spaß, mal nicht nur für die Note zu arbeiten, sondern für einen realen Hintergrund!“, so die Meinung der Schüler.
Jungendleiter Nico Hochstrat war vom Ergebnis beeindruckt und bat die Schüler um die Wahl des Favoriten. Die Wahl fiel auf das Bild von Lennart von Aschen. Der Jungendleiter bedankte sich bei den Schülern sehr für ihren Einsatz und lud sie zur Nutzung des Juzes in Brünen ein.

Beispielhafte Zusammenarbeit

Die gestalteten Logos stellte er anschließend seinem ehrenamtlichen Team vor und auch dort fand das Bild von Lennart den größten Zuspruch. Sie wählten noch ein zweit- und drittplaziertes Bild aus: Sina Wennekers und Anna- Lena Gillitzer.

Lennarts Entwurf wurde später von einer Mitarbeiterin digital bearbeitet und befindet sich bereits auf der Facebookseite des Jugendzentrums.

"Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für das Zusammenspiel zwischen Schule und einer sozialen Einrichtung.", resümiert Ursula Meyer.

Beeindruckt war Jungendleiter Nico Hochstrat vom Ergebnis der Schüler.
"Bruno"-Schriftzüge.
Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.