Erfolgreiche Ausbildung DRK-Kreisverband Niederrhein
Wasserwacht hat nun weitere sechs Fließwasserretter

Fließwasserretter der DRK Wasserwacht üben die Rettung einer Person aus strömendem Gewässer Foto: Klaus-Georg Pfannholzer
  • Fließwasserretter der DRK Wasserwacht üben die Rettung einer Person aus strömendem Gewässer Foto: Klaus-Georg Pfannholzer
  • hochgeladen von Sigrid Baum

Seit 2011 bildet der DRK Landesverband Nordrhein, zu dem der DRK Kreisverband Niederrhein gehört, jährlich Fließwasserretter aus. „Die Fließwasserretter sind eine wichtige einsatztaktische Ergänzung zu unseren Rettungsschwimmern und Bootsmannschaften”, erläutert Dr. Christian Vorstius von der DRK-Wasserwacht Niederrhein. Er war als Lehrgangs-Ausbilder im Einsatz.

Und diese besondere Ausbildung forderte die jungen Teilnehmer. An zwei Wochenenden, jeweils von Freitagabend bis Sonntagabend, fand der anspruchsvolle Lehrgang statt. Zunächst mussten sie die körperlich anstrengenden Schwimm- und Laufübungen in persönlicher Schutzkleidung (Neoprenanzug, Handschuhen, Schwimmweste und Wildwasserhelm) absolvieren.
Danach zeigten die Teilnehmer bei den verschiedensten Notfällen, was sie gelernt hatten. Dabei gingen die Fallbeispiele von der sanitätsdienstlichen Versorgung bis zum Einsatz unterschiedlicher Rettungstechniken, wie Wurfsack-Rettung, schwimmerische und angeleinte Rettung. Ebenso überprüft wurden die Fähigkeiten in der Seilarbeit mit Knoten und Flaschenzügen im Fließwasser.

Bedarf auch in der Region

Die Hochwasser-Katastrophen der letzten Jahre, sei es das große Elbe-Hochwasser 2013 oder diverse Sturzfluten auf lokaler Ebene (beispielsweise im letzten Jahr in Wuppertal), haben gezeigt, dass auch in der Region Bedarf an effektiven und gut ausgebildeten Rettungsschwimmern für schnell fließende Gewässer besteht.
Unscheinbare kleine Bäche oder Flüsse können bei Unwetter schnell zu reißenden Gewässern werden, auf denen der Einsatz mit klassischen Motorrettungs-Booten nicht mehr möglich ist. Ohne entsprechende Ausbildung und Schutzkleidung kann (und darf) auch kein Rettungsschwimmer nach bisherigen Standards eingesetzt werden.
„Wir sind stolz, auch bei der Wasserwacht hier in Rheinberg sechs ausgebildete Fließwasserretter, davon einen Ausbilder, zur Verfügung zu haben”, freut sich Klaus Püttmann, Leiter der Wasserwacht im DRK Kreisverband Niederrhein.

Autor:

Sigrid Baum aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.