Duisburg: IG BAU Duisburg-Niederrhein

1 Bild

Azubis in Duisburg und am Niederrhein können jetzt „U25-Sprecher“ wählen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 04.10.2018

Ab Oktober Jung-Betriebsräte wählbar | 23000 Auszubildende in Duisburg und am Niederrhein Junior-Betriebsräte gesucht: Ab sofort können Azubis und junge Beschäftigte in Duisburg und am Niederrhein neue „U25-Sprecher“ wählen. Noch bis Ende November laufen die Wahlen für die Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV). Darauf hat die IG BAU Duisburg-Niederrhein hingewiesen. „Mit ihrer Stimme können Berufsstarter ein...

1 Bild

Duisburg und am Niederrhein: IG BAU kritisiert ausufernden Niedriglohnsektor

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 06.09.2018

54300 Vollzeit-Beschäftigten in der Region könnte im Alter Hartz IV drohen Gefangen im Niedriglohn: 54300 Vollzeit-Beschäftigte in Duisburg und am Niederrhein verdienen weniger als 2.200 Euro brutto im Monat. Darauf hat die IG Bauen- Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU Duisburg-Niederrhein beruft sich dabei auf eine aktuelle Statistik der Arbeitsagentur. Gewerkschafterin Karina Pfau warnt: „Wer heute in Vollzeit...

1 Bild

Halbjahresbilanz: IG BAU fordert mehr Personal für Bauämter

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 28.08.2018

1730 neue Wohnungen in Duisburg und am Niederrhein genehmigt Gebremster Bau-Boom: Zwischen Januar und Juni wurde in Duisburg und am Niederrhein der Neubau von 1730 Wohnungen genehmigt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf neueste Zahlen des Statistischen Bundesamts. Investitionen von insgesamt 245,4 Millionen Euro planen demnach die Bauherren in Duisburg und am Niederrhein, um aus den erteilten Genehmigungen neue...

1 Bild

Zunahme bei Solo-Selbstständigen | IG BAU fordert Meisterpflicht

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 14.08.2018

In Duisburg und am Niederrhein gefährden Ein-Mann-Betriebe Handwerk Rollende Ein-Mann-Betriebe: Immer häufiger sind in Duisburg und am Niederrhein Solo-Selbstständige unterwegs. Doch viele von ihnen arbeiten nach Einschätzung der IG BAU unter schlechten Bedingungen – ohne soziale Absicherung und mit einem Einkommen, das teils unter dem Mindestlohn liegt. „Gerade im Handwerk hat die Zahl der Ein-Mann-Firmen stark zugenommen...

1 Bild

IG BAU weist auf hohe Verdienste und Karrieremöglichkeiten hin 3

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 02.08.2018

Noch 269 freie Azubi-Plätze bei Baufirmen in Duisburg und am Niederrhein Handwerker gesucht: Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben Baufirmen in Duisburg und am Niederrhein noch 269 Ausbildungsplätze zu besetzen. In ganz Nordrhein-Westfalen zählt die Branche 3.907 freie Azubi-Stellen. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. „Schulabgänger...

1 Bild

IG BAU: Auf hohen UV-Schutz achten und viel Wasser trinken

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 19.07.2018

Duisburg und am Niederrhein: Sonnengefahr für 29800 „Draußen-Jobber“ Auch in der zweiten Sommerhalbzeit beim Sonnenschutz am Ball bleiben: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt Beschäftigte in Duisburg und am Niederrhein vor einem weiterhin hohen UV-Risiko. „Von der Landschaftsgärtnerin über den Straßenbauer bis zum Dachdecker – rund 29800 Menschen arbeiten hier auf dem Bau und in der Landwirtschaft....

1 Bild

Rekord-Plus von 5,7 Prozent | IG BAU: Jetzt Juni-Abrechnung prüfen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 10.07.2018

Für 9900 Bauarbeiter aus Duisburg und vom Niederrhein gibt es mehr Kies Extra-Schippe Kies auf dem Bau: Für die rund 9900 Bauarbeiter aus Duisburg und vom Niederrhein gibt es deutlich mehr Geld. Rückwirkend zum Mai steigen die Löhne um 5,7 Prozent. Ein gelernter Maurer oder Straßenbauer kommt nun auf einen Stundenlohn von 20,63 Euro – am Monatsende sind das 194 Euro mehr als bisher. Darauf hat die IG BAU...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Workers’ Memorial Day in Duisburg: Gedenkfeier in der Salvatorkirche

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 24.04.2018

Weltweit stirbt alle 15 Sekunden ein Arbeiter Der Workers’ Memorial Day ist ein internationaler Tag des Gedenkens an Lohnarbeiter, die aufgrund von Arbeit getötet, verstümmelt beziehungsweise verletzt wurden oder erkrankt sind. Er findet jedes Jahr am 28. April in zahlreichen Ländern statt, so auch in Deutschland. Nach Angaben der internationalen Arbeitsorganisation ( ILO ) stirbt weltwei t alle 15 Sekunden ein...

1 Bild

Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei in Duisburg und am Niederrhein

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 03.04.2018

Duisburger Zöllner kontrollierten im letzten Jahr 275 Baufirmen Schwarzarbeit im Fokus: Baufirmen in Duisburg und am Niederrhein sollen häufiger Besuch vom Zoll bekommen. Dies fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit Blick auf neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte im Bereich des zuständigen Hauptzollamts Duisburg im vergangenen Jahr insgesamt 275 Bauunternehmen – das sind rund 15...

1 Bild

Mindestlohn in der Gebäudereinigung steigt auf 10,30 Euro

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 16.03.2018

Reinigungsbranche: Lohn-Plus für 11460 Beschäftigte in Duisburg und am Niederrhein Lohn-Plus in der Gebäudereinigung: Die 11460 Reinigungskräfte in Duisburg und am Niederrhein bekommen mehr Geld. Ab sofort gilt in der Branche ein Mindestlohn von 10,30 Euro pro Stunde – drei Prozent mehr als bislang. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Duisburg-Niederrhein mitgeteilt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den...

1 Bild

IG BAU Duisburg-Niederrhein legt Jahresbilanz vor

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 27.02.2018

Streit im Job: Rechtsexperten der Gewerkschaft 3.280 Mal im Einsatz Vom geprellten Urlaubsgeld über Mobbing bis zur Verletzung des Kündigungsschutzes: Bei handfesten Streitigkeiten im Job waren die Rechtsexperten der IG Bauen-Agrar- Umwelt Duisburg-Niederrhein im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 3.280 Fälle zählten die IG BAU-Rechtsberater in der Region, wie die Gewerkschaft mitteilt. Damit verharrt die Zahl der...

1 Bild

Forst-Gewerkschaft rät zu Baum mit Öko-Siegel

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 07.12.2017

O Tannenbaum: In Duisburg und am Niederrhein stehen rund 413.000 Weihnachtsbäume O Tannenbaum: In Duisburg und am Niederrhein werden zu den Festtagen etwa 413.000 Weihnachtsbäume in den Wohnzimmern stehen. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) errechnet. Die Forst-Gewerkschaft geht hierbei davon aus, dass sich 70 Prozent der Haushalte einen Baum zulegen. „Doch Tanne ist nicht gleich Tanne. Die Käufer sollten neben dem...

1 Bild

5,8 Prozent mehr Geld für Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 07.11.2017

Duisburg und am Niederrhein: Neuer Mindestlohn gilt für 8800 Jobs im Grünen Vom Forstwirt bis zum Gärtner: Für die rund 8800 Beschäftigten der grünen Branchen in Duisburg und am Niederrhein gilt ab sofort ein neuer Lohn-Sockel. Zum November steigt der spezielle Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau auf 9,10 Euro pro Stunde – 5,8 Prozent mehr als bisher. Damit stehen am Monatsende knapp 87 Euro...

1 Bild

IG BAU fordert verpflichtenden Partikelfilter für Bagger & Co.

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 28.10.2017

Dieselruß aus Baumaschinen: Gesundheitsgefahr in Duisburg und am Niederrhein Baustellen in Duisburg und am Niederrhein sollen rußfrei werden: Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat vor der Gesundheitsgefährdung durch Diesel-Baumaschinen gewarnt. „Egal ob Bagger, Walze oder Radlader – die Dieselrösser vom Bau sind ein riesiges Umwelt- und Gesundheitsproblem“, sagt Karina Pfau. Nach Einschätzung der IG BAUBezirksvorsitzenden...

1 Bild

IG BAU Duisburg-Niederrhein ehrt langjährige Mitglieder in Duisburg

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 17.10.2017

„Diamant-Treue“, die den heimischen Bau funkeln lässt Eigentlich passen Diamanten nicht zum Bau. Höchstens der Diamantbohrer. Nur er schafft es, saubere Löcher in Fliesen oder Granit zu machen. So gesehen steht der begehrteste Edelstein der Welt bei Bauarbeitern aus der Region hoch im Kurs: als härtester Teil vom Handwerkszeug. Aber der Diamant spielt auch eine Rolle, wenn es ums Bohren in eigener Sache geht – darum, die...

Drohende Kündigungswelle wegen Firmenwechsel zum 31. Dezember: 1

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 09.10.2017

168 Reinigungskräfte am Flughafen Düsseldorf bangen um Existenz Reinigungskräfte am Flughafen Düsseldorf bangen um ihre Existenz – langjährige Erfahrung nicht einfach „wegwischen“: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hat vor einer Kündigungswelle bei den Reinigungskräften auf dem Düsseldorfer Airport gewarnt. Insgesamt 168 Beschäftigten drohe die Entlassung, so die Gebäudereiniger- Gewerkschaft. Viele von ihnen...

1 Bild

Halbjahresbilanz: Duisburger Zoll kontrollierte 48 Prozent mehr Betriebe

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 05.10.2017

Arbeitgeber in Duisburg und am Niederrhein müssen häufiger mit Besuch vom Zoll rechnen Risiko für Dumpinglohn-Firmen steigt: In Duisburg und am Niederrhein ist die Gefahr für Unternehmen, bei unsauberen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, erstmals seit Jahren gestiegen. Das zuständige Hauptzollamt Duisburg kontrollierte im ersten Halbjahr insgesamt 816 Betriebe – 48 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allein im...

1 Bild

75000 Gebäude in Duisburg und am Niederrhein stammen aus 60er- und 70er-Jahren

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 24.09.2017

Abwrackprämie für Asbest – Altbauten in Duisburg und am Niederrhein sanieren Es steckt in Böden, Dächern, Wänden und ist in Duisburg und am Niederrhein auch nach Jahrzehnten noch eine Gefahr: Asbest. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will das Material möglichst rasch aus dem Verkehr ziehen und fordert hierfür mehr staatliche Förderung. „Wir brauchen eine Sanierungs- und Abwrackprämie für Asbest“, so Bezirkschefin Karina...

1 Bild

Handwerkskammer: 93 Prozent mehr Fliesenleger-Betriebe in zehn Jahren

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 05.09.2017

IG BAU will Meisterbrief im Handwerk schützen Qualität im Handwerk sichern: Ein „klares Bekenntnis zum Meisterbrief“ fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) von den Bundestagskandidaten in Duisburg und am Niederrhein. Hintergrund sind Pläne der EU-Kommission: Sie will die Zugangsvoraussetzungen in Handwerksberufen europaweit angleichen. Darunter würden Qualität und Ausbildung leiden, befürchtet IG BAUBezirksvorsitzende...

1 Bild

IG BAU kritisiert „Gelegenheits-Visiten“ in Duisburg und am Niederrhein

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 27.06.2017

Duisburger Zoll kontrollierte 10 Prozent weniger Baustellen Weniger Zoll-Kontrollen: Bauunternehmer aus Duisburg und am Niederrhein müssen immer seltener damit rechnen, Besuch vom Zoll zu bekommen. Im gesamten Bereich des Hauptzollamts Duisburg prüften die Beamten im vergangenen Jahr lediglich 323 Baubetriebe. Das sind 10 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. Verglichen mit den Kontrollen, die es noch 2014 gab, ist dies...

1 Bild

„Tag des Sonnenschutzes“ am 21. Juni

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 20.06.2017

So können sich Bauarbeiter in Duisburg und am Niederrhein vor Hitze schützen An diesem Mittwoch ist nicht nur Sommeranfang, sondern auch der bundesweite „Tag des Sonnenschutzes“. Aus diesem Anlass appelliert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) an die rund 9940 Bauarbeiter in Duisburg und am Niederrhein, das UV-Risiko nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. „Sonnenmilch mit hohem Lichtschutzfaktor gehört in der heißen...

1 Bild

Einen Euro mehr für 11220 Reinigungskräfte, die die Stadt Duisburg, den Kreis Kleve und den Kreis Wesel Tag für Tag sauber halten

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 12.06.2017

Zum Internationalen Tag der Gebäudereiniger am Donnerstag (15. Juni) Sauberer Lohn fürs Saubermachen – raus aus dem Niedriglohn: Rund 11220 Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer gibt es in Duisburg, im Kreis Kleve und im Kreis Wesel. „In Schulen und Altenheimen, in Büros und Fabriken machen sie einen sauberen Job. Meistens dann, wenn es keiner mehr sieht – spät abends oder früh morgens“, sagt die...

1 Bild

Zahl der Berufspendler nach Duisburg um 28 Prozent gestiegen

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 09.05.2017

Duisburg: Rathaus Duisburg | IG BAU fordert mehr bezahlbaren Wohnraum in Großstädten Immer mehr Pendler: Zuletzt pendelten 49 Prozent aller Berufstätigen in Duisburg zum Arbeiten in die Stadt – 28 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt mitgeteilt. Die IG BAU Duisburg-Niederrhein beruft sich hierbei auf eine aktuelle Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Danach zählt Duisburg rund 79.900...

1 Bild

Zum Mai: Lohn-Plus von 2,2 Prozent in der Baubranche

Theodor Groesdonk
Theodor Groesdonk | Duisburg | am 02.05.2017

9940 Bauarbeiter aus Duisburg und am Niederrhein bekommen mehr Geld Mehr Schotter für die Beschäftigten auf dem Bau: Die rund 9940 Bauarbeiter in Duisburg und am Niederrhein bekommen ab diesem Monat mehr Geld. Zum Mai steigen die Löhne um 2,2 Prozent auf jetzt 19,51 Euro in der Stunde. Ein gelernter Maurer oder Betonbauer geht so am Monatsende mit knapp 73 Euro mehr nach Hause. Das hat die IG BAU Duisburg- Niederrhein...

28 Bilder

1. Mai 2017 Feier in Duisburg

Sahin Aydin
Sahin Aydin | Duisburg | am 01.05.2017

Duisburg: Landschaftspark Nord | Heute, am Sonntag, den 01. Mai 2017, fand vor dem Duisburg Hamborner Amtsgericht der 1. Mai Internatione Arbeitertag mit einen Demonstrationzug bis zur Landschaftspark wo der Kundegbung stattfand. Die 1. Maikundgebung in Duisburg war von DGB vor Ort erstklassig organisiert. Davon kann Herr Reinhard Thater, Vorsitzender des DBG Bottrop, ein Beispiel nehmen.Alle Migranten Organisationen waren mitbeteiligt.