Rotarier und Jugendmigrationsdienst organisieren ehrenamtliche Nachhilfe für Flüchtlinge

Anzeige
Aus einem kleinen Treffen wurde ein fröhliches Fest.
Essen: Jugendmigrationsdienst Essen (JMD) |

Initiiert durch den Rotary-Club und in Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD), der von der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim getragen wird, trafen sich auf dem Gelände der Einrichtung an der Friedrich-Lange-Straße 3 zehn ehrenamtliche Nachhilfelehrerinnen und Nachhilfelehrer mit ebenso vielen Flüchtlingen, um über ihre zukünftige Zusammenarbeit zu sprechen. Im Laufe des Tages lockten das gute Wetter und der Grillgeruch immer mehr junge Menschen aus den Sprachkursen des JMD auf das Außengelände und aus einem kleinen Treffen wurde spontan eine richtig große Gemeindefeier wurde. Die Jugendlichen musizierten und tanzten miteinander, feste Freundschaften bildeten sich.

Projekt soll ausgeweitet werden

Das Projekt wird fortgesetzt und aufgrund der sehr positiven Resonanz in Zukunft sogar ausgebaut. Geplant ist, dass die Jugendlichen sich einmal wöchentlich treffen und über aktuelle Themen austauschen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.