(K)ein Platz für wilde Tiere

Anzeige
Wuppertal: Zoo | Schreck im Wuppertaler Zoo. Weil eine Tür nicht ordnungsgemäß verschlossen war, konnte der Schneeleopard "Irbis" aus seinem Gehege ausbrechen. Die geschätzt 1. 000 Besucher seien wegen des Raubtier-Ausbruchs am Donnerstag (08.09.2016) in die Tierhäuser gebeten und die Eingänge gesperrt worden, sagte ein Sprecher des Zoos. Anwohner in der Umgebung des Zoos waren aufgefordert worden, in ihre Häuser zu gehen und die Türen zu schließen.

Ein Zoomitarbeiter hat laut Zoo den Leopard beim Verlassen des Geheges beobachtet und sofort über Funk Alarm geschlagen. Das Schneeleoparden-Männchen konnte nach 30 Minuten außerhalb des Besucherbereichs von einer Tierärztin betäubt und so nach einer weiteren Viertelstunde wieder in sein Gehege gebracht werden. Das Raubtier ist wohlauf.

(Meldung vom WDR)
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
57.163
Hanni Borzel aus Arnsberg | 17.09.2016 | 23:58  
45.928
Renate Schuparra aus Duisburg | 18.09.2016 | 21:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.