Samstag, 17. Mai Mit dem Rad von Gladbeck zum Bürgerpark in Essen

Anzeige
Vom Cafe Stilbruch geht es mit dem Rad durch den östlichen Gladbecker Grüngürtel zum Nordsternpark in GE-Horst. Am Herkules vorbei führt unsere literarische Radtour zu Hecken und Bäumen, die wie ein Gleisbild gepflanzt sind und an Güterzüge erinnern. Auf der Doppelbogenhängebrücke, dem Wahrzeichen des Nordsternparks, queren wir den Rhein-Herne-Kanal und folgen ihm Richtung Essen. Wir blicken in das Amphitheater und auf die Pyramide der Ruhrgashalde sowie die lange Graffitiwand auf dem gegenüber liegenden Ufer. Bald radeln wir im Essener Norden an einer Pferdekoppel und an einer Kleingartenanlage entlang zum "Leseband". Beim Naturdenkmal beginnt der Bürgerpark. Vorbei an der Jugendfarm kommen wir zu unserer Pausenstation. Beim "Cafe" gibt es einen Mittagsimbiss und Autorin Gabriele Pluskota aus Mülheim trägt literarische Texte vor.
Wir setzen unsere Radtour fort vorbei an Kleingärten und durch ein Wäldchen. Am Fuße der Schurenbachhalde längs erreichen wir wieder den Rhein-Herne-Kanal und die (saubere) Emscher. Sie begleiten uns jetzt Richtung E-Karnap. Durch die Gartenstadt Welheim kommen wir zum Schloss Wittringen und treffen am späten Nachmittag wieder in Gladbeck ein. ca. 40 km

Start: 10.00 Uhr
Rückkehr: ca. 17.00 Uhr
Treffen: 9.45 Uhr am Cafe Stilbruch, Rentforter Str. 58, 45964 Gladbeck
Preis: 11,- EUR für Lesung, Mittagsimbiss und Leitung der Radtour

Anmeldung bis 16. Mai 2014 unter Tel. 02058/67052 RADREISEN Heinrich Praß
E-Mail:heinrich.prass@web.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.