Stadt Lünen trauert um Opfer der Terror-Miliz

Anzeige
Die Stadt Lünen kondoliert nach dem Tod von Alan Henning der Partnerstadt Salford. (Foto: Prawitt)
Bilder der Hinrichtungen der Terror-Miliz Islamischer Staat in Syrien bestimmen fast jeden Tag die Nachrichten. Bilder aus einem weit entfernten Land - doch erreicht das Grauen auch Lünen. Alan Henning, das vierte Opfer der Terroristen, kam aus der Partnerstadt Salford.

Alan Henning, Ehemann und Vater zweier Kinder, war Taxifahrer in Salford, doch seine große Leidenschaft war die Entwicklungshilfe. Im Dezember des vergangenen Jahres begleitete er als Fahrer eines Ambulanzwagens einen Hilfstransport in Syrien. Die Entführer verschleppten Henning kurz hinter der türkischen Grenze. Anfang Oktober präsentierten die Terroristen dann das Video von der Hinrichtung des Briten. "Der grausame Mord der islamischen Terroristen an Mister Henning, einem ehrenhaften Bürger Ihrer Stadt, ist eine unfassbare Tat, die uns hier in Ihrer Partnerstadt Lünen sehr berührt. Jeden Tag sind wir mit Grausamkeiten des Terrors in Bild, Ton und Wort konfrontiert. Und doch trifft es scheinbar immer die Anderen. Jetzt hat das Töten und Morden auch in unsere Realität Einzug gehalten", schreibt Horst Müller-Baß, Beigeordneter der Stadt Lünen in einem Kondolenzbrief an Ian Stewart, den Bürgermeister in Salford. In Vertretung des Bürgermeisters übermittelte Müller-Baß das Beileid der Stadt und der Bürger an die Freunde in der englischen Partnerstadt.

Thema "Trauer" im Lokalkompass:
> Trauer um Schauspieler Christian Tasche
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.