Verkehrskontrollen am Wochenende
31 Fahrer zu schnell - sieben müssen Führerschein abgeben

Nach Verkehrskontrollen am Wochenende müssen sieben Fahrzeugführer ihren Führerschein abgeben und auf Bus und Bahn umsteigen. In Arnsberg-Retringen wurde ein Sportwagen eines 29-jährigen Arnsbergers angehalten. Das 500 PS starke Gefährt wurde mit 114 km/h gemessen. Erlaubt sind auf der Landstraße lediglich 50 km/h.
Für einen 16-jährigen Leichtkraftradfahrer wird sich nach der Abgabe des Führerscheins auch die Probezeit verlängern. Zudem wird der junge Mann ein Aufbauseminar besuchen müssen. Er wurde mit 101 km/h gemessen. Eine Frau aus Ense geriet mit 98 km/h in die Kontrolle. Auch sie muss ihren Führerschein abgeben. In Medebach-Hallacker wurde auf der Landstraße 740 die Geschwindigkeit kontrolliert. Bei erlaubten 100 km/h wurde ein 52-jähriger Motorradfahrer mit 186 km/h gemessen. Drei Monate ohne Führerschein und ein dreistelliges Bußgeld erwarten nun den Mann aus Medebach. Ein weiterer Motorradfahrer wurde mit 121 km/h bei erlaubten 70 km/h kontrolliert.

31 Fahrer zu schnell

Insgesamt waren an den Kontrollpunkten 31 Verkehrsteilnehmer zu schnell. "95 Prozent aller Unfälle gehen auf zum Teil bewusstes menschliches Fehlverhalten zurück", so die Polizei: "Unfälle passieren also nicht einfach, sie werden von Menschen verursacht und sind damit auch vermeidbar." Deshalb wird die Polizei auch in Zukunft den Straßenverkehr kontrollieren und konsequent gegen Verstöße vorgehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen