Hexen, Henker, Halsgericht: Neue Stadtführung mit "Henkersmahlzeit" in Arnsberg führt ins dunkle Mittelalter

Stadtführerin Denise Weber.

Am Freitag den 13. begleitet Denise Weber ihre Gäste im Rahmen der Stadtführung „Hexen, Henker, Halsgericht“ in die dunkle Zeit des Mittelalters. Der Rundgang in Arnsberg wird in seiner jetzigen Form am 13. April das erste Mal stattfinden. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Alter Markt/ Maximilianbrunnen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Thematisch wird der Fokus auf der Gerichtsbarkeit im Mittelalter liegen. War das Rechtssystem in dieser düsteren Epoche wirklich so grausam, wie immer berichtet wird? Oft ist die Rede von Hexenprozessen, Prangerstrafen, Folter und Tortur. Doch was bedeutete das für Arnsberg? Welche Strafen wurden am Arnsberger Marktplatz verhängt? Wo wohnte der gefürchtete Hexenrichter Dr. Heinrich Schultheiß? Und was war das Heimliche an dem berühmten Arnsberger Femegericht?

Schauderhaftes und Unfassbares

Auf einem unheimlichen Stadtspaziergang erfahren die Teilnehmer von der Stadtführerin Schauderhaftes und Unfassbares über das mittelalterliche Recht, über die Angst der Arnsberger vor der Feme, über Schandstrafen und Kerker sowie über den blauen Stein, auf dem die Hexen vor ihrer Verbrennung ein letztes Mal beten durften. Zum Abschluss des spannenden und mit viel Nervenkitzel verbundenen Rundganges, der am 10. Oktober wiederholt werden soll, wird den Teilnehmern noch eine Henkersmahlzeit gereicht. Erwachsene 12 Euro inkl. Henkersmahlzeit, weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 02931-4055.

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen