"Digitale Gewalt: Wie kann ich mich schützen?": Infoveranstaltung für Frauen

 Die Frauenberatung in Arnsberg lädt am Mittwoch, 10. Oktober, 16.00 bis 17.30 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung ein zum Thema "Digitale Gewalt – Wie kann ich mich schützen? Was hilft, wenn mir etwas passiert ist?"

Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Vermittlung von Nachrichten, Kommunikationswege, Kennenlernen und Recherchen werden im digitalen Raum einfacher und schneller, viele neue Möglichkeiten erleichtern den Alltag. Der digitale Raum, der einen hohen Öffentlichkeitsgrad und Anonymität bietet, verschafft aber auch Tätern neue Möglichkeiten der Ausübung von Gewalt. Soziale Netzwerke, Video-, Dating- und Chatportale werden genutzt, um Opfer gezielt zu schädigen. Intime Fotos oder Videos werden in kurzer Zeit hochgeladen und stehen direkt allen anderen Internetnutzern bereit. Mit Hilfe von Ortungsapps wird kontrolliert, wo sich Mädchen und Frauen aufhalten. Falsche Informationen werden unter dem Namen einer Betroffenen veröffentlicht. Die Identität von Mädchen und Frauen wird genutzt, um Bestellungen aufzugeben. Kommunikationsapps werden zur Belästigung und Beschimpfung genutzt.

Diskussion im Anschluss

In der Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion werden Maßnahmen zum Schutz und Handlungsmöglichkeiten für Betroffene von digitaler Gewalt vorgestellt. Die Leitung hat Lena Baader (BA Soziale Arbeit). Anmeldung unter Tel. 02931/ 2037 oder per Mail an beratung@frauen-hsk.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen