AKD erklimmt den Fürstenberg
Heimatfreunde aus Niedereimer unternehmen historischen Ausflug

Die Teilnehmer des „Historischen Ausflugs“ mit Antonius Risse in der Fürstenbergkapelle.
  • Die Teilnehmer des „Historischen Ausflugs“ mit Antonius Risse in der Fürstenbergkapelle.
  • Foto: Detlev Becker
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Hoch auf den Fürstenberg bei Neheim/Ense lud der Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V. seine Mitglieder und Gäste zum diesjährigen historischen Ausflug ein. Hier ging es unter sach- und fachkundiger Führung von Antonius Risse aus Lüttringen, beginnend am alten Bade- und Forsthaus durch die uralten Wallburganlagen hin zur historischen Fürstenbergkapelle.
Die 21 Teilnehmer erhielten bei der fast zweistündigen Besichtigung einen informativen und interessanten Einblick in die rund 4000 Jahre alte Geschichte des Berges geboten. Höhepunkt des Ausfluges aber war wohl für alle Beteiligten die Besichtigung der - sonst aus Sicherheitsgründen verschlossenen - altehrwürdigen, den Aposteln Philippus und Jakobus geweihten,
Fürstenbergkapelle.

800 Jahre altes Kirchglöckchen geläutet

Zur Kapelle selbst konnte Antonius Risse dann zahlreiche Details erzählen. Am Schluss durfte die mit zehn Jahren jüngste Teilnehmerin sogar das 800 Jahre alte Kirchglöcklein selbst einmal von Hand läuten. Als Dankeschön für die tolle Führung übergab der AKD-Vorsitzende Detlev Becker einen guten „geistigen Tropfen“ an Antonius Risse. Zurück in Niedereimer trafen sich die Mitglieder und Gäste der Zeitreise dann noch im TuS-Sportheim zum gemütlichen Kaffeetrinken und Ausklang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen