Interkulturelle Woche 2019: Einblick in andere Kulturen
„Tag der offenen Tür“ im Zentrum für Begegnung und Engagement in Hüsten

Ein buntes Familienprogramm und spannende Begegnungen mit anderen Kulturen erwarten die Besucherinnen und Besucher am „Tag der offenen Tür“ am kommenden Samstag, 12. Oktober, im Zentrum für Begegnung und Engagement - Das „E“, Am Hüttengraben 29 in Hüsten.
  • Ein buntes Familienprogramm und spannende Begegnungen mit anderen Kulturen erwarten die Besucherinnen und Besucher am „Tag der offenen Tür“ am kommenden Samstag, 12. Oktober, im Zentrum für Begegnung und Engagement - Das „E“, Am Hüttengraben 29 in Hüsten.
  • Foto: Stadt Arnsberg
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Ein buntes Familienprogramm und spannende Begegnungen mit anderen Kulturen erwarten die Besucherinnen und Besucher am „Tag der offenen Tür“ am kommenden Samstag, 12. Oktober, im Zentrum für Begegnung und Engagement - Das „E“, Am Hüttengraben 29 in Hüsten. Bürgermeister Ralf Paul Bittner eröffnet das Fest um 14 Uhr.
Für gute Laune sorgt anschließend die Seniorenmusikgruppe, bevor der Kurs Alltagsdeutsch gegen 15 Uhr das „Kleine Theaterstück“ vorführt. Wer mehr über die Arbeit der unterschiedlichen Bürgergruppen, Vereine und Initiativen erfahren möchte, kann die vielen Stände und Aktionen besuchen.  Für die kleinen Besucher wird ein eigenes Kinderprogramm mit Straßenmalwettbewerb und Glücksrad angeboten. Um 16.30 Uhr versprühen die Aktiven der griechischen Tanzgruppe pure Lebensfreude und animieren zum mittanzen. Internationale Speisen sowie Kaffee und Kuchen runden das Fest bis 19 Uhr ab.

Das "E": Treffpunkt für Kulturen und Generationen

Im Frühjahr 2017 hatte das Zentrum für Begegnung und Engagement - Das „E“ in Arnsberg-Hüsten seine Arbeit aufgenommen. Heute treffen sich in den Räumen mehr als 20 Bürgergruppen, Vereine und Initiativen aus 12 verschiedenen Ländern. Gleichzeitig hat sich das Zentrum auch als Treffpunkt für alle Generationen etabliert. Von der Mutter-Kind-Gruppe, über Jugendliche, die gemeinsam an Medienprojekten arbeiten, bis zu Senioren, die regelmäßig ein Seniorenmusikcafé im Haus anbieten oder besuchen. Sie alle nutzen nicht nur die Räume, die Das „E“ anbietet, sondern sind gleichzeitig engagagierte Akteure, die das Motto des Zentrums „Für alle offen, mutig und engagiert!“ lebendig werden lassen. Ermöglicht wurde das Begegnungszentrum durch die Fördermittel des NRW-Sonderprogramms „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“. Binetha Beckmann, Büro für Zuwanderung | Integration: „Das „E“ ist ein wichtiger Baustein, um Menschen, die zu uns gekommen sind, heimisch werden zu lassen. Gleichzeitig ermöglicht Das „E“ sich zu treffen und an gemeinsamen Themen oder Zielen zu arbeiten. Verbindendes Element aller Nutzergruppen ist dabei die deutsche Sprache und Kultur.“

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.