Waschbären erobern Arnsberg

Anzeige
Über Wochen, jeden Morgen das gleiche, Futterspender halb leer und der Meisenknödelspender aufgedreht und leer gefuttert.

Zuerst dachte ich an Elstern oder Eichhörnchen; aber sind die kräftig genug den Zugspender für die Knödel zu öffnen?

Als ein ortsansässiger Discounter eine Wildkamera anbot, habe ich natürlich nicht lange überlegt und am nächten Morgen ziemlich erstaunt die nächtlichen Aufnahmen angesehen.

Schon interessant eine solche Kamera.

Leider sind die Infrarotaufnahmen aufgrund der Nähe zur Futterstelle etwas überbelichtet und der Blütenstaub und die nächtliche Feuchtigkeit haben ein wenig die Schärfe beeinträchtigt.

Die schönen Aufnahmen von einem Jungtier sind im Arnsberger Wald entstanden.
1 2
1
2
2
1 1
1
1
2
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
60.462
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.05.2018 | 10:27  
59.698
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.05.2018 | 10:39  
55.601
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2018 | 13:12  
59.698
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.05.2018 | 13:15  
55.601
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2018 | 13:28  
59.698
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.05.2018 | 13:28  
55.601
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2018 | 13:56  
59.698
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.05.2018 | 14:04  
55.601
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2018 | 15:29  
Jens Steinmann aus Herne | 16.05.2018 | 16:51  
59.698
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.05.2018 | 17:42  
60.462
Hanni Borzel aus Arnsberg | 17.05.2018 | 00:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.