Hirschpark, Zen-Gedicht von Wang Wei (699-759) [4/10]

Im Gedicht genannt „im Hirschpark“ zeigt der Dichter nüchtern wie geheimnisvoll die einfache Wahrnehmung ist.

Ein Hügel oder Berg ist verlassen von Menschen, aber dann doch wieder nicht so verlassen, dass es nichts zu hören gibt.

Von weitem klingen Stimmen, ein Widerhall dessen Ursprung nicht zu bestimmen ist und somit etwas Unwirkliches hat.

Menschen sind nicht da, dann wieder doch da, aber wie aus einer anderen Wirklichkeit.

Im Hirschpark

Der Berg ist leer, kein Mensch man sehen kann
Nur dies man hört, die Stimmen dann und wann
Zurück kehrt Licht, durchdringt nun tief den Hain
Erneut ein Schein, auf grünem Moos kommt an

Das Licht das zurückkehrt ist das Abendlicht, das wieder zum Horizont zurückkehrt, und das erneut, wie das Morgenlicht in den Hain oder Wald hineinscheint.
Während des Tages ist es dort dunkel, und in der Zeit wo es dunkel wird, wird es dort hell. Wo das Licht ist, ist es dunkel und wo Dunkel war kommt das Licht von selbst ohne Anstrengung, und beleuchtet das grünen Moos. Des Reimes wegen "kommt es an", aber es ist einfach "auf dem grünen Moos".

Autor:

Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.