Offener Garten im Kleverland: Garten Beyershof

Anzeige
In einem Märchenwald wie der Beyershofgarten erwartet man auch sonderbare Wesen und die gibt es dann auch in der Form von Skulpturen, kleine und große, wie ein Frosch der singt oder lyrische Gedichte vorträgt; wie die Prinzessin auf der Erbse und noch viele andere witzige und gut gemachte Figuren. Verschlungene Wege, manche mit einem Blätterdach, führen an Urwaldbäumen vorbei, an wuchernden Bambushainen, die den besuchenden Gartenliebhaber erschrecken würden, wenn sie sich im eigenen Garten ausbreiteten, vorbei an Rosen, die in diesem sonderbaren Garten gar nicht mehr bieder sind. Keine lange Reihe von Bildern zeige ich Ihnen, dies würde Ihnen die vielen Überraschungen nehmen. An einer Lichtung mit Pappeln stehen Märchenfiguren, worunter die bereits erwähnte Prinzessin auf der Erbse, aber auch Dornröschen. Auf einer Bank liegt ein Buch aus, mit den dargestellten Märchen. Neben den bekannten und weniger bekannten Märchen, finden Sie auf dem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück auch Illustrationen bisher unerzählter Geschichten, woran Sie sich versuchen können!
Lassen Sie sich, wenn Sie da sind, mal das Bild zeigen wie der heutige Garten vor etwa einem Vierteljahrhundert aussah. Sie werden verblüfft sein.
In der kleinen Galerie werden Gemälde, Schmuck, Skulpturen, Glasmalerei und Grafik gezeigt.
WO? Garten Beyershof, Wolfgang und Irmgard Frische, Waldstraße 54, 47551 Bedburg-Hau (Ortsteil Hau), Tel. 02821-46189. Homepage: www.wolfgangfrische.com
WANN? Offen, im Rahmen der Veranstaltung „Offene Gärten im Kleverland“, an den folgenden Tagen: Samstag 16. und Sonntag 17. Juni, und an den Sonntagen 1. und 15. Juli, und 9. und 23. August, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
16.813
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 13.06.2018 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.