Nostalgischer Weihnachtsmarkt
Der etwas andere Markt in Rünthe

36Bilder

Es scheint, man taucht ein in eine andere Welt. Wer die Welt der üblichen Weihnachtsmärkte mit ihrem Gedränge entlang so mancher Fußgängerzone kennt, glaubt das jedenfalls. Ganz anders präsentiert sich der Weihnachtsmarkt auf dem Platz der Oldtimerremise auf dem Gut Keinemann in Bergkamen Rünthe. Hier dudelt nicht aus jeder kleinen Bude „Last Christmas“ oder so, nein, hier geht alles etwas besonnener, ruhiger zu. Und trotz der zahlreichen Besucher am heutigen Eröffnungstag kommt kein Engegefühl auf. Um die zentral gelegene Feuerstelle reihen sich die Stände eher kreisförmig auf, und laden zum Verweilen ein. Man(n) und auch Frau, sollten sich alle Stände genauer anschauen, denn feilgeboten werden hier nicht die üblichen Dinge, die man auf den heutzutage sich kaum noch zu unterscheidenden Weihnachtsmärkten findet. Handarbeit und Handwerk aus der Region sind hier zu finden. Traditionelle Handwerker, zum Beispiel ein Scherenschleifer bieten hier ihre Dienste an. „Der Gratwandler“ wie er sich selber nennt, schleift Ihre Messer, Scheren aller Art. Auch Gartengeräte, Werkzeuge und Kettensägen. Der Schmuckliebhaber wird aber genauso fündig, wie der Bienenwachskerzenfreund, Kunstgewerbekäufer und „Gourmet“. Die Erwachsenen genießen vielleicht einen Glühwein und spendieren den Kleinen einen Kinderpunsch. Auf den Spaß für die Kinder wird hier besonders großen Wert gelegt. So kam doch, nachdem sie lautstark gesungen haben der Nikolaus zu ihnen und brachte kleine Gaben. Überdacht, steht für die Jüngsten sogar eine Hüpfburg zur Verfügung. So können Mama und Papa mit Opa und Oma beruhigt über den Weihnachtsmarkt schlendern, denn die Kinder werden hier beaufsichtigt. Sogar Toiletten stehen in den angrenzenden Gebäuden zur Verfügung, keine Selbstverständlichkeit. Und sollte es mal regnen, findet man immer ein trockenes Plätzchen, an dem man Petrus Laune, unbeschadet ein Schnippchen schlagen kann. Besonders viel Platz, befindet sich in dem großen Zelt, in dem nicht nur eine Tombola untergebracht ist, sondern in dem man auch seinen gerade gekauften Muffin oder Kuchen verzehren kann. Einkaufen kannman noch bis einschließlich Sonntag. Samstag öffnet der Weihnachtsmarkt um 16.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr, wobei anschließend eine WeihnachtsParty steigt. Am Sonntag, dem 2. Advent sind die Stände von 11.00 Uhr – 18.00 Uhr zu bestaunen. Vielleicht lassen auch Sie sich von der Nostalgie gepaart mit etwas Lagerfeuerromantik verzaubern. Und auch der Oldtimerfan kommt dabei nicht zu kurz. Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Veranstalter Thomas Albrecht hat mit viel Elan, Ideen und körperlicher Arbeit mit seinen Helferinnen und Helfern dafür gesorgt, dass Rünthe wenigsten noch einen Weihnachtsmarkt bieten kann.

Autor:

Carsten Grunwald aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.