Abstimmen für den Kunstpiep

Fidena-Chefin Annette Dabs geht mit dem Figurentheater-Festival in diesem Jahr neue Wege und stellt es multimedial auf. Foto: Molatta
  • Fidena-Chefin Annette Dabs geht mit dem Figurentheater-Festival in diesem Jahr neue Wege und stellt es multimedial auf. Foto: Molatta
  • Foto: Foto: Andreas Molatta
  • hochgeladen von Petra Vesper

Figurentheaterfestival „Fidena“ kommt in diesem Jahr mit drei Bausteinen daher

In dieser Woche hat das Publikumsvoting für den „Kunstpiep 2011“, den erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb für Medienkunst des Figurentheaterfestivals „Fidena“ begonnen.
Die Resonanz auf die Ausschreibung war enorm: Mehr als 50 Experimentalfilme streiten nun um den Kunstpiep 2011. Verliehen werden ein Publikumspreis sowie ein mit 2000 Euro dotierter Preis der Fachjury.
Poetische, surreale und kunstvolle Kurzfilme sind auf dem Portal zu entdecken, aber auch abgründige, witzig-skurrile und kuriose Beiträge.
Unter den Arbeiten befinden sich originelle Puppentrickfilme, artifizielle Zeichentrickfilme, Stop-Motion und Animation, computergenerierte Mischformen und coole Musikclips. Die Themen und Inhalte sind dabei so vielfältig wie die Stile selbst.
Die Wettbewerbsteilnehmer kommen aus allen Regionen Deutschlands. Sie sind Medienkünstler, Puppenspieler, Grafikdesigner, Bühnenbildner, Illustratoren, Bildhauer, Studenten, Tänzer, Webdesigner, Tischler, Kommunikationsdesigner, Produzenten oder Tontechniker.
Besucher können bis zu drei Stimmen für ihre Favoriten abgeben. Damit nehmen sie automatisch an einer Verlosung teil, bei der es zwei Ehrenkarten für die Preisverleihung am 3. Oktober 2011 zu gewinnen gibt. Die Auszeichnungen werden von jeweils einem Vertreter der Sponsoren - Sparkasse und Stadtwerke – persönlich übergeben. Anschließend gibt‘s natürlich eine Party.
Die diesjährige FIDENA setzt sich zusammen aus den drei Bausteinen Kunstpiep, Kunstcache und Kunstrausch. Die feierliche Preisverleihung des Medienkunst-Wettbewerbs Kunstpiep wird von einem bunten Feiertag namens Kunstrausch umrahmt, der mit allerlei Überraschungen in Form von Happenings, Performances, Installationen sowie multimedialen, musikalischen und kulinarischen Extravaganzen gefüllt ist.
Bereits am 1. Oktober startet der Kunstcache, die Fidena-Schatzsuche für jedermann in und um Bochum. Kunstschätze sind der Weg und das Ziel, entwickelt und konzipiert von Figurentheater-Künstlern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen